Direkt zum Inhalt

Rewe Austria Fleischwaren: Abschied von Hohenems

01.03.2018

Mit Ende Juni wird die Produktion der Rewe Austria Fleischwaren GmbH in Hohenems stillgelegt. Partner, um die Produktion in Vorarlberg zu belassen, werden gesucht. Für die betroffenen Mitarbeiter wurde ein Sozialplan entworfen.

Der seit 2011 zur Rewe Austria Fleischwaren GmbH gehörende Vorarlberger Fleisch- und Wurstwarenerzeuger efef wird seine Produktion mit Ende Juni 2018 einstellen. „Wir haben uns die Entscheidung wirklich nicht leicht gemacht“, erklärt Michael Riegler, Geschäftsführer der REWE Austria Fleischwaren GmbH, „aber die Fortführung des Produktionsstandortes Hohenems ist für uns auf Grund des hohen Investitionsbedarfs, der Marktlage und des Überangebots an Produktionskapazitäten in Österreich wirtschaftlich nicht darstellbar.“

Derzeit werden in Hohenems Speck und Wurstwaren für die Rewe International AG hergestellt, unter anderem die Adeg-Eigenmarke "efef". Zwar wird die Eigenmarkenproduktion zum Teil vom unternehmenseigenen Betrieb Radstadt übernommen, aber es gibt Bemühungen so viel Wertschöpfung wie möglich in Vorarlberg zu behalten. Der Lebensmittelkonzern führte bereits erste Gespräche mit dem Bundesland, um potentielle Partner für die Produktion der 50 verschiedenen Rewe-Produkte zu finden. Glück im Unglück haben auch die 69 Mitarbeiter – für sie soll es einen Sozialplan geben und bei Interesse Alternativangebote im Unternehmen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
18.07.2018

Der AK-Preisvergleich zeigt, dass sich die Preise kaum nach unten bewegen. Ein Einkaufskorb mit günstigen Lebensmittel kostet nun knapp sieben Prozent mehr als noch im Juni des Vorjahres.

Die Billa-Filiale Perfektastraße ausgestattet mit Photovoltaikanlage auf dem Dach
Handel
18.07.2018

Die Rewe international AG ist ein Vorbild in Sachen Stromsparen. Mit der 100-prozentigen Umstellung auf erneuerbare Energien hat der Handelskonzern das Klimaziel 2030 der österreichischen ...

Schoko-Pudding mit 30% weniger Zucker ab 11. Juli bei Merkur
Handel
09.07.2018

Sechs Wochen konnten Billa, Merkur und Adeg Kunden über den Zuckergehalt im Eigenmarken Schoko-Pudding abstimmen.  Der Sieger steht fest: 43 Prozent der Konsumenten entschieden sich für 30 Prozent ...

v.l.n.r.: Helga Posch-Lindpaintner, Geschäftsführerin Shell Austria, Astrid Adamek, Leiterin Tankstellengeschäft Shell Austria, Marcel Haraszti, Vorstand REWE International AG, Alexandra Draxler-Zima, Vorstandsvorsitzende ADEG AG.
Handel
06.06.2018

Rewe und Shell kooperieren unter neuer Marke „BILLA Unterwegs“ im Shopgeschäft an Tankstellen. Das Konzet verpricht ein umfangreiches Sortiment und einen unkomplizierten Einkauf. 

International
28.05.2018

Penny will im Süden wachsen und dafür einiges investieren. Damit ist die Rewe-Tochter aber nicht alleine. Aldi-Süd startete im Frühjahr 2018 seine Italien-Offensive und ist damit erfolgreich.

Werbung