Direkt zum Inhalt

Rewe bleibt selbstständig - Vorstandskurs bestätigt

28.06.2007

Deutschlands zweitgrößter Handelskonzern Rewe bleibt trotz milliardenschwerer Übernahmepläne von Finanzinvestoren selbstständig.

Rewe ist in Österreich mit Billa, Merkur, Bipa, Emma, Penny und Mondo vertreten. Auf der Rewe-Hauptversammlung in Travemünde sei die unternehmerische Selbstständigkeit der Kölner Rewe Gruppe bestätigt worden, teilten Vorstand und Aufsichtsrat gemeinsam am Dienstag mit. Die Organe und Mitglieder hätten sich verpflichtet, die Rewe in allen ihren wesentlichen Bestandteilen zu erhalten und weiterzuentwickeln.
Wie die aktuelle Printausgabe der LK-Handelszeitung berichtet, hatten Finanzinvestoren bei Rewe angeklopft. Der Konzern gehört Genossenschaften und damit rund 3.000 selbstständigen Kaufleuten.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
22.07.2020

Gemeinsam mit dem Lebensmittelhändler Billa testet Ikea den innovativen Abholservice „Click & Collect in deiner Nähe“. KundInnen können bequem online bei Ikea shoppen und ihren Einkauf auf dem ...

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

Handel
27.05.2020

Billa setzt in enger Partnerschaft mit der österreichischen Landwirtschaft schon seit vielen Jahren auf höchstmögliche Regionalität: In wesentlichen Sortimenten finden BILLA-Kunden/innen jetzt ...

Thema
29.04.2020

Die Österreicher kaufen am häufigsten bei Spar, nur in Wien gehen noch mehr Menschen zu Hofer. Online liegt dafür Billa voran.

Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und Rewe-Vorstand Marcel Haraszti
Handel
15.04.2020

Billa und die Stadt Wien schaffen ein Einkaufsservice für Menschen in Quarantäne und Risikogruppen .

Werbung