Direkt zum Inhalt
Alain Caparros (59), Vorstandschef der Rewe Group, präsentierte das Rekordergebnis in Köln.

Rewe Group: + 3,7 Prozent auf 52,4 Milliarden Euro

05.04.2016

Der Rewe-Konzern in Deutschland steigerte seinen Gesamtumsatz um 4,1 Prozent auf 43,7 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis EBITA aus fortzuführendem Geschäft steigt um 12 Prozent auf 587 Millionen Euro. Der Bereich Touristik steigert nach der Kuoni-Integration seinen Umsatz um 10,4 Prozent. Das Wachstum in Österreich betrug 1,6 Prozent, der Umsatz liegt bei rund 6 Milliarden Euro.

Die Rewe Group profitiert weiter von ihren hohen Investitionen in Innovationen und in die Modernisierung ihrer Märkte: Im Geschäftsjahr 2015 erreichte das Kölner Handels- und Touristikunternehmen sein bestes operatives Ergebnis in der Firmengeschichte. Dank einer sehr starken Entwicklung im vierten Quartal 2015 legte der wechselkursbereinigte Umsatz aus fortgeführtem Geschäft um 3,7 Prozent auf 52,4 Milliarden Euro zu.

„Unser Discount-Geschäft im In- und Ausland hat zusammengenommen einen hohen zweistelligen Millionenbetrag zum sehr guten operativen Ergebnis unseres Unternehmens beigetragen", sagte Alain Caparros, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group, bei der Vorstellung der noch nicht testierten Geschäftszahlen am 5. April 2016 in Köln.

Rewe in Österreich: + 1,6 Prozent

In Österreich erhöhte sich der Umsatz von Billa, Bipa, Merkur und Adeg um 1,6 Prozent auf rund 6 Milliarden Euro; dazu trugen Billa und Merkur in Österreich mit einem Plus von 1,9 Prozent bei. Mit einem Marktanteil von 34,4 Prozent ist der Rewe-Konzern in Österreich laut Eigenangaben unverändert die Nummer 1 im Lebensmittelhandel.

Im Vollsortiment International sind die Aktivitäten in Österreich, Tschechien, der Slowakei, Russland, Bulgarien, Kroatien und der Ukraine zusammengefasst. Im Dezember vergangenen Jahres hat sich der Rewe-Konzern vom Billa-Supermarktgeschäft in Rumänien getrennt. Die insgesamt 86 Billa-Supermärkte wurden an Carrefour veräußert. Der Umsatz des Vollsortiments International aus fortzuführendem Geschäft stieg wechselkursbereinigt um 2,8 Prozent auf 8,4 Milliarden Euro.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Je nach Auslastung können Fahrzeugbatterien zwischen 3x oder 7x so schnell wie mit dem Standardverfahren geladen werden.
Thema
06.12.2019

Merkur Markt in Innsbruck Mitterweg ist der neueste Standort einer Smatrics Ultra-Schnellladestation, in unmittelbarer Nähe zum Autobahnknotenpunkt A12/A13 - hier stehen bis zu 350 kW Ladeleistung ...

Thema
23.10.2019

Bereits zum vierten Mal zeichnete Aktionsfinder, mit bis zu 40 Millionen geblätterten Prospekten pro Monat eine der führenden digitalen Prospektplattformen, die besten digitalen Flugblätter des ...

Mit unterschiedlichen Bildern, mit und ohne Claim, steht "Voller Leben" nun im Mittelpunkt.
Handel
01.10.2019

Billa kommuniziert ab sofort unter dem neuen Markendach VOLLER LEBEN und schafft damit eine positive Plattform, auf der Geschichten über Menschen in allen Lebenslagen und in überraschender Art und ...

Handel
27.09.2019

1 Million Euro durch die Aktion „Aufrunder bewirken Wunder“ wurden an den Kassen von Billa, Merkur, Penny und Bipa für österreichische Caritas-Hilfsprojekte gesammelt.

Bei der Audienz im Kursalon Hübner: GF Mario Günther Rauch, Kaiser Robert Heinrich I (Robert Palfrader), Kaiser-Adlatus Seyffenstein (Rudolf Roubinek) und GF Ulrike Kittinger
Handel
26.09.2019

Am 18. September 2019 lud der jö Bonus Club zum After-Work Event in den Kursalon Hübner. Rund 300 Partner, Wegbegleiter und Mitarbeiter kamen – mit dabei auch Handelsverband-Geschäftsführer Rainer ...

Werbung