Direkt zum Inhalt

Rewe Group Stakeholder Forum 2019

29.10.2019

Partner, Opinion Leader und Mitarbeiter tauschten sich zum diesjährigen Schwerpunktthema „Ein Leben ohne Plastik“ aus und begaben sich gemeinsam auf die Suche nach Alternativlösungen für eine nachhaltigere Zukunft.

Perspektivenwechsel: Franz Viehböck nahm die Teilnehmer des Stakeholder Forums mit ins Weltall.

Die Rewe International AG und ihre Handelsfirmen Billa, Merkur, Penny, Bipa und Adeg veranstalten seit mittlerweile zehn Jahren das Stakeholder Forum, um das Zukunftsthema Nachhaltigkeit gemeinsam mit Partnern in den Mittelpunkt zu stellen. Zahlreiche Partner und Persönlichkeiten aus der Wirtschaft wie Bettina Vogler Trinkfass (P&G), Nikolaus Huber (Unilever Österreich), Lukas Klimesch (Klimesch Group), Christian Zeiler (Die Gärtnerei Zeiler) oder Britta Ruisz-Schiansky (Henkel) nahmen am regen Austausch teil.

Der Blick von oben

Als erster und bisher einziger Österreicher reiste Franz Viehböck 1991 ins Weltall. In seiner Keynote schilderte er, wie sein „Blick von oben“ seinen Blick auf die Welt veränderte und ihn selbst zum Umweltschutz gebracht hat. Verheerende Verschmutzungen in Flüssen und Meeren waren bereits vor 30 Jahren sehr gut aus dem Weltall erkennbar – diese aufrüttelnden Bilder teilte er am Rewe Group Stakeholder Forum und sensibilisierte somit zusätzlich für das wichtige Thema.

Der Blick durch die Lupe

Der Impulsvortrag von Prof. Dr. Klaus Menrad, der sich seit mehr als 10 Jahren mit der Konsum- und Marktforschung auf den Gebieten der nachwachsenden Rohstoffe und erneuerbaren Energien befasst, behandelte nachhaltige Plastik- und Verpackungsalternativen. Bei der anschließenden Podiumsdiskussion gab er Einblicke in die neuesten Forschungsergebnisse in diesem Bereich und teilte sein umfassendes Wissen mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Der Blick auf den Kunden

Menschen stehen Umweltschutz und Nachhaltigkeit grundsätzlich positiv gegenüber, befinden sich aber im Spannungsfeld zwischen sozial erwünschten Verhaltensweisen und ihrem eigenen Alltag, der oft von Stress und Hektik geprägt ist. Bei vier Workshops der Handelsfirmen zum topaktuellen Thema „Nachhaltige Verpackung“ wurden zahlreiche spannende Insights generiert.
„Das Leben ist oft kompliziert genug. Daher ist es unser Ziel, nachhaltige Lebensmittel und neue, umweltfreundliche Verpackungslösungen ganz einfach zu unseren Kunden zu bringen um ihnen Alltag zu erleichtern und ihr Leben zu verbessern. Gleichzeitig nehmen wir unsere gesellschaftliche Verantwortung als größter Lebensmittelhändler Österreichs wahr“, bringt es Marcel Haraszti, Vorstand Rewe International AG, auf den Punkt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Sortiment
22.07.2020

Lidl bringt erstmals Sneaker mit recyceltem Kunststoff in die Regale. Das Besondere daran: 25% des Obermaterials aus recyceltem Kunststoff sind aus sogenanntem „Ocean bound plastic“ und stammen ...

Handel
22.07.2020

Ab Mitte Juli stammen sieben Sorten  Spar Natur*pur Bio-Käsescheiben von SalzburgMilch. Verarbeitet wird nur beste Bio-Heumilch aus dem Salzburger Seenland und den umliegenden Regionen. Die neue ...

Ja! Natürlich-Markenbotschafterin Martina Hörmer mit den Meilensteinen der Verpackungsinnovationen, jüngst promotet unter "Raus aus einem Meer aus Plastik".
Thema
21.07.2020

Aus seiner Verantwortung für Mensch, Tier und Umwelt heraus hat Ja! Natürlich seit 2011 durch Reduktion von Verpackungen und die Umstellung auf Green Packaging insgesamt rund 1.000 Tonnen Plastik ...

Hofer-CEo Horst Leitner mit den nun in voll rezyklierbaren Kunststoff verpackten FairHOF-Produkten.
Handel
02.07.2020

Im Rahmen der „Hofer Verpackungsmission: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ hat der Diskonter bereits zahlreiche Maßnahmen zur Materialreduktion sowie Verpackungsoptimierung umgesetzt und ...

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

Werbung