Direkt zum Inhalt
Aufgrund der Inflationsrate von 3,4 Prozent bei Lebensmitteln und Getränken konnten die Händler 2013 im vierten Jahr in Folge kein reales Wachstum verbuchen.

Rewe International lässt Konsumenten mitreden

03.06.2014

Seit Jahren verfolgt Rewe eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie. Um dabei die Sichtweise der Kunden in Zukunft stärker einbeziehen zu können, gründet Rewe jetzt einen Kundenbeirat. Billa, Merkur, Penny und Bipa haben engagierte Kunden eingeladen, die Nachhaltigkeitsaktivitäten aktiv mit zu gestalten. Das Interesse auf Kundenseite dafür war laut Rewe groß.

Immer mehr Konsumenten setzen sich kritisch mit dem Angebot des Handels auseinander und stellen Fragen wie „Wie bio ist bio wirklich?“, „Warum installiert man nicht einfach auf jedem Supermarkt eine Photovoltaik-Anlage?“ oder „Wieso gibt es beim Gemüse immer noch Plastik-Sackerl?“ Die Rewe International AG gründet daher einen Kundenbeirat. Gesucht werden 50 Kundinnen und Kunden, die freiwillig einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten und deren Themen bei den Nachhaltigkeitsaktivitäten aufgegriffen werden. Im Kundenbeirat soll zweimal jährlich gemeinsam mit Vertretern der Rewe International AG an Nachhaltigkeitsthemen gearbeitet werden. Außerdem werden alle Mitglieder des Kundenbeirates zum traditionell jährlich im September stattfindenden Stakeholder-Forum eingeladen.

Auch großes Interesse auf Kundenseite
Im Rahmen dieser etablierten Plattform stellt die Rewe International AG ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten im Dialog mit Partnerunternehmen, Umweltorganisationen, Interessensvertretern sowie internationalen Experten zur Diskussion. Die Teilnahme am Kundenbeirat ist ehrenamtlich, die Mitglieder erhalten jedoch eine Aufwandsentschädigung sowie Reisekostenersatz. „Vom Kundenbeirat erwarten wir uns neue Impulse für unsere laufende Nachhaltigkeitsarbeit. Mit Experten und NGO-Vertretern stehen wir schon immer in laufendem Kontakt, um uns fachlich zu orientieren. Die Kundensicht ist aber eine ganz entscheidende weitere Komponente, die wir nun durch einen direkten, institutionalisierten Austausch noch stärker einbeziehen werden“, erläutert Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der Rewe International AG, die Idee. Die hohe Anzahl an Zuschriften zeigt, dass auch auf Kundenseite großes Interesse für den Kundenbeirat besteht.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
15.01.2019

Nachhaltigkeit, Innovation und Digitalisierung: Diese drei Disziplinen stehen 2019 im Fokus des Wettbewerbs in der europäischen  Lebensmittelwirtschaft. Für österreichische Produzenten und Händler ...

Karriere
10.01.2019

Rewe-Chef Lionel Souque soll den Kölner Handelsriesen mit seinen zahlreichen Österreich-Ablegern bis Ende 2023 führen.

25 Jahre nach ihrem Start verlässt Kerstin Neumayer den Rewe-Konzern
Karriere
10.01.2019

Mit 1. 2. 2019 übernimmt Alexandra Draxler-Zima als Vorstandssprecherin die Ressorts Marketing, HR, CRM & Analytics, Controlling, Merkur Direkt und Business Development bei Merkur.  Ihre ...

Handel
08.01.2019

Beim Diskonter stehen 190 Lehrplätze zum Einzelhandelskaufmann zur Besetzung. Rewe bietet im Vergleich die weitaus größere Palette an Lehrberufen an.

Werbung