Direkt zum Inhalt

Rewe mit Rekordumsatz

09.02.2005

Trotz Konsumflaute und Führungskrise hat Europas drittgrößter Lebensmittelhändler, die Kölner Rewe-Gruppe, im vergangenen Jahr einen Umsatzrekord erzielt. Der Handelsriese, der in Österreich mit seinen Ketten Billa, Merkur, Penny/Mondo, Emma, Bipa Marktführer im Lebensmittelhandel ist, steigerte seinen Absatz um 4,1 % auf 40,8 Mrd. Euro, zeigte sich Finanzvorstand Gerd Bruse bei der Bilanzpressekonferenz in Köln zufrieden. Bei der Österreich-Tochter Rewe Austria - laut Vorstand Josef Sanktjohanser weiter der "Bestperformer" der Gruppe - stagnierte der Umsatz 2004 allerdings wegen des Vordrängens der Diskonter Hofer und Lidl bei rund 4,3 Mrd. Euro. Rewe Austria Sprecherin Corinna Tinkler betonte, man sei mit dem kleinen Wachstum von 1,3 % zufrieden, nicht zuletzt weil 2003 wegen der Aktionen zu "50 Jahre Billa" besonders gut gelaufen sei. Damals wuchs der Umsatz um 4,7 %. Zu der zwischen Spar und Billa tobenden Rabattschlacht sagte Tinkler nur: "Aktionen sind die Ausnahme und nicht die Regel." In Summe verfügte Rewe Austria in Österreich über 1.844 Filialen (971 Billa, 103 Merkur, 228 Penny/Mondo, 512 Bipa), um 59 mehr als 2003. Die Zahl der Beschäftigten stieg um 400 auf 31.500 (inkl. Teilzeit und geringfügig Beschäftigte).

Umgerechnet auf Vollzeitäquivalente beschäftigt der Handelsriese rund 24.600 Mitarbeiter. Inklusive der Auslandsaktivitäten in Osteuropa und Italien setzte die Rewe Austria in 2.349 Filialen (+ 95) mit 51.000 Mitarbeitern 6,9 Mrd. Euro um, um 2,4 % mehr als 2003. Zur Nachfolge-Frage für den Ende 2005 voraussichtlich in Pension gehenden Veit Schalle wollte man in Köln nichts sagen. Im laufenden Jahr soll das Wachstum fortgesetzt werden. Geplant ist die Eröffnung von 24 neuen Billa-Filialen, 20 neuen Bipa, 4 Merkur, und 20 neuen Penny-Filialen. Ende 2004 gab es 971 Billa, 103 Merkur, 228 Penny/Mondo-Filialen - die bis Ende 2005 komplett auf Penny umgestellt sein sollen - sowie 512 Bipa, so Tinkler.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der jö Bonus Club hält das Wir-Gefühl hoch und sucht Nominierungen für gemeinnützige Vereinsprojekte.
Handel
11.08.2020

Bis 20. September können gemeinnützige Vereine Projekte einreichen und jeweils bis zu 20.000 Euro Unterstützung gewinnen.

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will: "Es gibt bereits zahlreiche Betriebsvereinbarungen zu diesem Thema. Außerdem liegt keine einheitliche Belastung der Handelsmitarbeiter vor, die eine weitere Gießkannenverpflichtung rechtfertigen würde."
Handel
11.08.2020

Die Gewerkschaft fordert eine kollektivvertraglich fixierte "Maskenpause" von 15 Minuten für die Mitarbeiter des Lebensmittelhandels. Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will hat einleuchtende ...

Handel
11.08.2020

Auch in Zeiten von Corona bleibt dm seinem Dauerpreisversprechen treu: „Unsere Preise im zweiten Quartal 2020 liegen gerade einmal 0,14 Prozent höher als vor zwölf Monaten“, gab dm Geschäftsführer ...

Auch während des Lockdowns haben die Österreicher weiterhin brav Altglas getrennt.
Thema
11.08.2020

Abfallwirtschaft und Glasrecycling sind systemrelevant. Sie leisten unverzichtbare Dienste für Sauberkeit und Hygiene im öffentlichen Raum. 127.000 Tonnen Altglas wurden im 1. Halbjahr 2020 ...

Madlberger
11.08.2020

Winzer Krems profitiert von Corona-resistenten Lieferungen an umsatzstarke Einzelhandelskunden in Österreich und Deutschland. Schnitten-Ikone Manner lässt sich vom Umsatzeinbruch im Tourismus- ...

Werbung