Direkt zum Inhalt

Rewe Österreich ist auf Lehrlingssuche

08.01.2020

Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM und die Rewe Group Zentralfirmen starten ab sofort mit der Lehrlingssuche. Dabei wird Vielfalt groß geschrieben: Unter den derzeit 2.000 Lehrlingen befinden sich 55 geflüchtete Jugendliche und 197 Personen mit integrativer Lehre.

Die Rewe Group in Österreich setzt ihren Weg fort und erhöht sukzessive die Lehrlingszahlen. Damit hat sich die Anzahl der Lehrlinge in den letzten 10 Jahren fast verdoppelt. Der Großteil der Lehrstellen wird von Billa, einem österreichischen Unternehmen mit mittlerweile 65jähriger Geschichte, angeboten. Penny und Bipa haben im Jahr 2019 die Anzahl ihrer Lehrstellen deutlich erhöht – Bipa in den letzten beiden Jahren sogar mehr als verdreifacht. Mittlerweile sind es 2.000 Lehrlinge die bei Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM und die Rewe Group Zentralfirmen ihre Lehre machen. Im Angebot hat die Rewe Group aktuell 25 Berufsbilder. Die Bandbreite reicht dabei von Einzelhandel mit den Schwerpunkten Lebensmittelhandel, Parfümerie, Feinkostfachverkauf sowie dem zusätzlichen Schwerpunkt „Digitaler Verkauf“ über Lebensmitteltechniker/in oder Betriebslogistikkaufmann/-frau bis hin zu Metalltechnik / Maschinenbautechnik, Systemgastronomiefachmann/-frau oder Applikationsentwicklung – Coding.

Plus bei Handelslehrlingen

„Mit Ende November 2019 gab es ganz in Österreich 15.387 Handelslehrlinge – das sind übrigens 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Unsere 2.000 Rewe Group Lehrlinge machen da einen richtigen Löwenanteil aus. Darauf sind wir wirklich stolz. Als einer der größten Arbeitgeber des Landes, liegt uns die Lehrlingsausbildung natürlich besonders am Herzen. Auch wenn wir die Ausbildungszahlen bereits massiv erhöht haben, hätten wir gern noch mehr Lehrlinge – am besten doppelt so viele. Schließlich sind Lehrlinge die Fach- und Führungskräfte der Zukunft, die wir dringend brauchen“ betont Christoph Matschke, Vorstand der Rewe International AG. Lehrstellen ermöglichen jungen Menschen vor allem einen guten Start ins Berufsleben. Diesen Start können bei Billa, Merkur, Penny, Bipa, Adeg, AGM und die Rewe Group Zentralfirmen unter anderem derzeit auch 55 geflüchtete Lehrlinge und 197 Lehrlinge mit integrativer Lehre machen.

Vorteile dank Unternehmensgröße

Mit der Größe des Unternehmens gehen besondere Möglichkeiten in der Lehrlingsausbildung einher. Je nach Ausbildungsbetrieb sind für Lehrlinge interessante Extras wie Prämien für besondere Leistungen, umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Praktika, Exkursionen, Events und vieles mehr vorgesehen. Alle Lehrlinge werden darüber hinaus parallel zu ihrer Ausbildung mit speziellen, teils konzernübergreifenden Schulungsprogrammen gefördert. Dies erleichtert auch etwaige Firmenwechsel innerhalb der Rewe Group in Österreich nach Abschluss der Lehre. Zu den Highlights im Ausbildungsjahr gehören Projektwochen wie „Lehrlinge führen Filiale“, bei der Billa Lehrlinge eine ganze Woche lang eine Filiale übernehmen und selbst verantworten oder die Lehrlingsolympiade bei Merkur im letzten Lehrjahre, bei der die Lehrlinge mit ihrem fachlichen Knowhow miteinander in Wettkampf treten. Konzernübergreifend ist das Persönlichkeitsseminar „Skills Factory“ im salzburgischen Saalfelden ein beliebter Fixpunkt.

„Wir investieren viel in eine gute und moderne Ausbildung der Lehrlinge. Wir wollen motivierte Lehrlinge, die auch Freude am Beruf erleben. Das Ansehen der Lehre ist in der Gesellschaft leider gesunken. Gleichzeitig werden wir – vor allem von Ländern mit einer hohen Jugendarbeitslosigkeit – um dieses duale Ausbildungssystem beneidet. Denn was wir bieten sind zukunftssichere Ausbildungsplätze und damit den Start in eine Berufskarriere, die ganz nach oben führen kann“ ergänzt Matschke.

 

Bewerben können sich interessierte Jugendliche seit 2.1.2020 direkt über die Jobbörse der Rewe International AG https://Rewe-group.jobs/. Weitere Informationen zur Lehre bei der Rewe International AG gibt es hier: www.meineAusbildung.jetzt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Bardia Monshi, Leiter des Instituts für Vitalpsychologie, Elke Wilgmann, Vorstand Billa, Robert Nagele, Billa-Vorstandssprecher , Stefan Schiel, Managing Director marketmind
Handel
12.02.2020

Der Billa Österreich Report 2020 ist die größte Studie, die bisher zu den Themen „Wohlfühlen“ und „Zufriedenheit“ durchgeführt wurde. Sie zeigt erstmals in großem Umfang auf, was Menschen zwischen ...

tcc global präsentiert die Studienergebnisse zum Käuferverhalten in Österreich. (Manfred Litschka, tcc & Nicole Hanisch, rheingold Institut)
Thema
30.01.2020

Zum zweiten Mal nach 2016 haben Loyalty-Spezialist tcc und das psychologische Marktforschungsinstitut rheingold das Einkaufsverhalten und die zugrunde liegende Psychologie der heimischen ...

Thema
16.01.2020

Österreichs älteste Bio-Marke stellte ihre Kampagne sowie die Hintergründe im Rahmen eines Pressegesprächs vor.

Handel
08.01.2020

Österreichs beliebtester Lebensmitteleinzelhändler sucht wieder Verstärkung - 170 neue Lehrstellen warten dieses Jahr österreichweit auf motivierte Jugendliche, die bei Hofer den Grundstein für ...

Handel
07.01.2020

Zum Jahresende eröffnete der Rewe-Konzern zahlreiche neue Filialen im Burgenland, Nieder- und Oberösterreich und schafft damit nicht nur Einkaufsmöglichkeiten, sondern auch wertvolle regionale ...

Werbung