Direkt zum Inhalt

Rewe stärkt seine Liquiditätsreserven

10.04.2020

Zur Gewährleistung ihrer finanziellen Flexibilität und Unabhängigkeit hat die Rewe Group zusammen mit einem Bankenkonsortium bestehend aus den vier Banken Commerzbank, DZ Bank, ING und SEB eine syndizierte Kreditlinie über insgesamt eine Milliarde Euro unterzeichnet.

„Diese Linie ergänzt als ungezogene Reservelinie eine bestehende Kreditlinie von zwei Milliarden Euro, die bis 2024 läuft“, sagte dazu Dr. Christian Mielsch, Finanzvorstand der Rewe Group. „Den neuen Kreditspielraum kann die Rewe Group innerhalb der kommenden 15 Monate flexibel nutzen. Dank dieser Maßnahme verfügt unser Unternehmen insgesamt über Liquiditätsreserven in Höhe von aktuell mehr als 2,5 Milliarden Euro und ist so gerüstet für alle möglichen finanziellen Herausforderungen, die sich aus der Krise noch ergeben können.“

Mielsch dankte zudem den Mitgliedern des Bankenkonsortiums: „Wir haben uns sehr über das hohe Maß an Unterstützung gefreut, durch das unsere Kernbanken ihr Vertrauen in die finanzielle Stärke und die geschäftspolitische Strategie der Rewe Group zum Ausdruck gebracht haben.“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handelsverband-Geschäftsführer Rainer Will fordert von der Regierung ein Liquiditätspaket, das dem Non-Food-Handel das Überleben sichert. Eigene Angebote hat der HV aber auch.
Thema
26.03.2020

Eine neue Plattform bietet kostenlose oder stark preisreduzierte Soforthilfe-Maßnahmen von Rechtsberatung bis zum Gratis-Webshop.

Handel
18.03.2020

Der Schutz von Kunden und Mitarbeitern hat oberste Priorität. Deshalb hat inzwischen jede Handelskette ein umfangreiches Maßnahmenpaket geschnürt, welches unter Einbeziehung der aktuellen Lage ...

Eine gute Idee: Die arbeitenden Menschen sind zwischen 8 und 9 Uhr überwiegend auf dem Weg in oder schon in der Arbeit - und alle anderen gehen halt später. So blieben die älteren und gesundheitlich angeschlagenen Kunden unter sich.
Handel
17.03.2020

Von Rewe kam der Vorschlag, auch Lidl Österreich unterstützt ihn: Die Zeit von 8 bis 9 Uhr morgens für ältere Personen freizuhalten. Jüngere Kunden werden gebeten, in diesem Zeitraum bewusst auf ...

In den Verteilerzentren ist genügend Ware, auch die Belieferung der Filialen klappt. Für die letzten Meter ins Regal sucht Rewe dringend Mitarbeiter - und die anderen großen LEH-Ketten detto. Spar versucht, die Mitarbeiter der nun geschlossenen Sportartikel-Tochter Hervis an die Regale in den Lebensmittelgeschäften umzuleiten.
Handel
16.03.2020

Nicht zuletzt durch die Schließung der Lokale ist der private Bedarf nach Lebensmitteln um geschätzte 20-30 Prozent gestiegen. Die Ware wäre da - jetzt fehlen helfende Hände, um die Mehrarbeit zu ...

Madlberger
10.03.2020

Der Lebensmittelhandel ist dieser Tage, da die Coronakrise in Italien und damit in Europa ungeahnte Ausmaße erreicht, ein Hort der Stabilität. Da können wir Österreicher froh sein, dass unser Land ...

Werbung