Direkt zum Inhalt

Rewe startet mit Apple Pay in Österreich

24.04.2019

Die Kunden können ab sofort bei Billa, Merkur, Penny, Bipa und Sutterlüty mit Apple Pay bezahlen.

Mit iPhone oder Apple Watch können an den NFC-fähigen Bezahlterminals in den Filialen schnell und bequem Zahlungen durchgeführt werden. Dazu muss das Gerät wie bei jeder herkömmlichen NFC-Zahlung an den Bezahlterminal gehalten werden. Der Bezahlvorgang wird mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung bzw. PIN bei der Apple Watch autorisiert. Marcel Haraszti, Vorstand der Rewe International AG begrüßt die zusätzliche, innovative Bezahlmöglichkeit in den Märkten: „Wir wollen den Alltag unserer Kunden so einfach wie möglich gestalten. Sie finden in unseren Shops nicht nur die neuesten und innovativsten Produkte, auch bei der Digitalisierung und bargeldlosen Bezahlung übernimmt die Rewe Group eine Vorreiterrolle. Mit der Einführung von Apple Pay bieten wir Ihnen eine zusätzliche Möglichkeit, das Einkaufen und Bezahlen noch schneller und einfacher zu gestalten.“

Sicheres und schnelles Bezahlen mit Apple Pay

Sicherheit und Datenschutz stehen bei Apple Pay im Mittelpunkt. Wenn eine Kredit- oder Debitkarte mit Apple Pay verwendet wird, werden Kartennummern weder auf dem Gerät noch auf Apple-Servern gespeichert. Stattdessen wird eine eindeutige Identifikationsnummer (Token) zugewiesen, verschlüsselt und sicher im Gerät gespeichert. Jede Transaktion ist mit einem einmaligen eindeutigen dynamischen Sicherheitscode autorisiert. Daten wie gekaufte Ware oder Preis werden von Apple nicht gespeichert.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

Online-Erstkäufe fanden während der Geschäftsschließungen vermehrt statt, bisherige Onlinekäufer intensivierten ihre Einkäufe.
Thema
19.05.2020

Die vergangenen Wochen haben das Leben vieler auf den Kopf gestellt. Wie sehr sich dabei das Bezahlverhalten der Menschen verändert hat, zeigt eine neue Studie von Mastercard.

Rewe Österreich-Chef Marcel Haraszti sieht den Konzern auf einem guten Kurs.
Handel
18.05.2020

Der Gesamtbruttoumsatz der REWE Group in Österreich (Handel und Touristik) stieg von einem hohen Niveau um + 1,06 Prozent auf 8,74 Mrd. € (2018: 8,66 Mrd. €), der Lebensmittelhandel  (LEH) legte ...

Wiens Gesundheitsstadtrat Peter Hacker und Rewe-Vorstand Marcel Haraszti
Handel
15.04.2020

Billa und die Stadt Wien schaffen ein Einkaufsservice für Menschen in Quarantäne und Risikogruppen .

International
10.04.2020

Zur Gewährleistung ihrer finanziellen Flexibilität und Unabhängigkeit hat die Rewe Group zusammen mit einem Bankenkonsortium bestehend aus den vier Banken Commerzbank, DZ Bank, ING und SEB eine ...

Werbung