Direkt zum Inhalt

Rondo eröffnet
 vollautomatisiertes Logistikzentrum in Frastanz

29.04.2019

Nach knapp zweijähriger Bauzeit geht das neue, vollautomatisierte Hochregallager der Wellpappe-Spezialisten für rund 25.000 Palettenplätze in den Vollbetrieb.

Die Produkte von den 25.000 Palettenstellplätze im 30 m hohen Hochregallager werden vollautomatisch bis 5 Meter vor den LKW geführt.
Rondo produziert rund 30.000 verschiedene Verpackungen für Waren aller Art.

Das Gebäude am Ortsrand von Frastanz steht auf einer Grundfläche von 6.400 m2, repräsentiert ein Investitionsvolumen von 25 Mio. Euro und hat eine Innenhöhe von 30 Metern – vom Boden bis zur obersten Lage. Die Innenkonstruktion besteht aus Stahl, die Außenfassade passt sich harmonisch an Verwaltungsgebäude und Produktionshalle an. Das neue Hochregallager bietet Platz für rund 25.000 Palettenplätze.

Der Trend bei Verpackungen aus Wellpappe geht zu ‚Just in Time’-Lieferungen. „Mit dem vollautomatisierten Hochregallager können wir die Wünsche unserer Kunden noch besser erfüllen und stärken damit gleichzeitig die Wertschöpfungskette in der gesamten Region. Das ist gebaute Zukunftsstrategie“, sagt Stephan Kaar, Geschäftsleiter vom Wellpappewerk in Frastanz.

High-Tech mit Human Touch

Das neue Logistikzentrum in Frastanz bietet viele Vorteile gegenüber dem alten Blocklager. Über das automatisierte Transportsystem fährt die Palette mit Wellpappe von der Produktionshalle über eine 40 Meter lange Brücke direkt in das Hochregallager. Dort wird jede Anlieferung elektronisch erfasst und von einem der acht Regalbediengeräte automatisch eingelagert. Die Auslagerung erfolgt unmittelbar nach Auftragserteilung über 16 Förderbahnen direkt zu den Verladetoren, wo bereits die LKW warten. Rondo-Kunden profitieren nun von den optimierten, höchst effizienten Abläufen.

„Die Verpackungsbranche ist heute komplex und die Produktvielfalt steigt immer mehr“, sagt Stephan Kaar. Allein in Frastanz werden über 30.000 verschiedene Artikel aus Wellpappe hergestellt. Ein Pharmakonzern hat ganz andere Anforderungen als eine Obstgenossenschaft aus Südtirol. „Da sind auch unsere Mitarbeiter sehr gefordert“, so Kaar.

Rondo: Mit Blick in die Zukunft

Die Rondo Ganahl Aktiengesellschaft ist ein traditionsreiches österreichisches Familienunternehmen, das 1911 in Frastanz gegründet wurde und 2018 mit 1.516 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 419,9 Mio. Euro erwirtschaftete. Heute steht Rondo für höchste Qualität, modernste Produktionstechnologien und hochwertige Druckverfahren. „Mit dem vollautomatisierten Logistikzentrum schaffen wir den perfekten Produktionskreislauf. Diese Investition baut unsere Spitzenstellung weiter aus und stärkt nicht nur den Standort Frastanz, sondern die gesamte Rondo Gruppe“, so Hubert Marte, Vorstandsvorsitzender der Rondo Ganahl Aktiengesellschaft.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Hofer-CEo Horst Leitner mit den nun in voll rezyklierbaren Kunststoff verpackten FairHOF-Produkten.
Handel
02.07.2020

Im Rahmen der „Hofer Verpackungsmission: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ hat der Diskonter bereits zahlreiche Maßnahmen zur Materialreduktion sowie Verpackungsoptimierung umgesetzt und ...

Thema
26.05.2020

Neue Plastikfreiheit bei Tchibo: Das Unternehmen geht einen Schritt weiter in Sachen Nachhaltigkeit und entwickelt ein neues Verfahren zur ressourcenschonenden Produktverpackung.

 

Markenartikel
13.05.2020

Mit drei natürlich-fruchtigen Sorten erweitert YO seine Produktpalette und bietet ab Juni Bio-Sirup in Glasflaschen an. Auch bei YO Fruchtvoll setzt man auf den Trend zu Glas in der bekannten YO- ...

Die voll rezyklierbare Persil-Verpackung aus Kunststoff und Karton enthält nun nicht nur im Karton 92% Recyklat, sondern auch im Kunststoff - die Hälfte besteht aus r-PP-Recyclingmaterial aus dem Haushaltsmüll.
Industrie
16.04.2020

Karton-Kunststoff-Kombinationen helfen als nachhaltige Verpackungslösung, den Einsatz von Kunststoff zu minimieren. Gleichzeitig garantieren sie eine hohe Stabilität und ein hochwertiges ...

Stephan Kaar: „Wir tragen jetzt eine besondere Verantwortung"
Industrie
14.04.2020

Mit April 2020 übernimmt Stephan Kaar turnusmäßig die Sprecherfunktion für die österreichische Wellpappe-Industrie.

Werbung