Direkt zum Inhalt

„Rosige Aussichten“ fürs Weihnachtsgeschäft

01.12.2004

Das Linzer Meinungsforschungsinstitut Spectra erwartet Umsätze "wie schon lange nicht mehr". Die Prognosen beruhen auf einer im November durchgeführten Umfrage bei 1.000 für die österreichische Bevölkerung repräsentativ ausgewählten Personen ab 15 Jahre.

Demnach planen die Österreicher heuer im Durchschnitt jeweils 459 Euro für Weihnachtsgeschenke auszugeben. Das sind um 31 Euro mehr als im Vorjahr. Der zu erwartende Umsatz sollte damit hochgerechnet um 103 Mio. auf 1,515 Mrd. Euro steigen.

Die Hitliste der Weihnachtsgeschenke wird einmal mehr von Bekleidung angeführt, die 46 % der Befragten unter den Christbaum legen wollen. Es folgen Spielzeug mit 38 % Nennungen und Kosmetika mit 29 %. Auch Schmuck (18 %), Sport und Freizeitartikel (17 %) sowie Unterhaltungselektronik (16 %) werden vergleichsweise häufig gekauft. 12 % kaufen Lebensmittel oder Getränke, 11 % schenken zu Weihnachten Zeitschriftenabonnements beziehungsweise Bücher, 10 % kleine Haushaltsgeräte, 9 % Einrichtungsgegenstände. Auffallend ist ein Zuwachs von 4 %-Punkten bei Mobiltelefonen auf 8 % Nennungen. 28 % wollen Gutscheine schenken.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Zu den 13 Kräutern gesellen sich jeweils die Namensgeber als dominanter Einzelgeschmack.
Industrie
24.06.2019

Anlässlich des Jubiläumsgewinnspiels „130 Jahre Bonbonmeister Kaiser Austria!“ verschickt der Bonbonmeister von Juni bis August prall gefüllte Zuckerl-Koffer!

Markenartikel
24.06.2019

Die Neoh Schokoriegel mit 90 Prozent weniger Zucker verkauften sich seit ihrem Markteintritt bereits 9 Mio. Mal. Nun folgt eine dritte Sorte.

Industrie
24.06.2019

Die Mondi Gruppe hat eine voll recycelbare Polypropylenstruktur für Tiefziehanwendungen entwickelt, die eine Verbesserung der CO2-Bilanz im Vergleich zu bestehenden Verpackungen um 23 % erreicht ...

Claudia Anders übernimmt bei Rewe die Bereichsleitung der neuen Abteilung "Konzern Media Services"
Karriere
24.06.2019

Die Rewe Group besetzt die Leitung des Anfang 2019 neugeschaffenen Media-Service-Bereichs mit einer ausgewiesenen Media-Expertin.

DocLX-Gründer Alexander Knechtsberger und Marketagent.com-Geschäftsführer Thomas Schwabl stellten in der Vorwoche die Ergebnisse der Jugendstudie vor.
Thema
24.06.2019

Eine Umfrage unter 2.263 jungen Menschen zwischen 14 und 29 Jahren zeichnet ein interessantes Bild der heimischen Jugend.

Werbung