Direkt zum Inhalt
Mario Slunitschek, Bereichsleiter Fruchteinkauf für Edeka: "Wir arbeiten mit mehr als 1.000 Produzenten aus 83 Ländern zusammen - dank der Fruit Logistica können wir an einer zentralen Stelle mit vielen Menschen sprechen."

Rückblick auf die Fruit Logistica 2019

18.02.2019

3.200 Aussteller aus 90 Ländern zeigten 78.000 Fachbesuchern aus 135 Ländern eine komplette Marktübersicht der Frischfruchtbranche.

Xavier Lazo Guerrero, Landwirtschaftsminister Ecuador: „Mehr als 70 Prozent der landwirtschaftlichen Produkte in Ecuador kommen aus kleinen und mittleren Betrieben. Der Handel mit unseren Produkten ein wichtiger Faktor, um Jobs zu schaffen und ländliche Armut zu bekämpfen. Wir konnten auf der Fruit Logistica viele Einkäufer und Händler davon überzeugen, dass unsere Landwirtschaft ein riesiges Potenzial hat.“
Nnaemeka Ikegwuonu, Geschäftsführer ColdHubs, Nigeria: „Als ich erfuhr, dass ich für die Start-up Area ausgewählt worden bin, habe ich mich wirklich gefreut. Die FRUIT LOGISTICA gibt mir die Möglichkeit, mein Unternehmen vorzustellen und mich mit bereits etablierten Firmen zu vernetzen. Jeder, der in der Obst- und Gemüsebranche eine Rolle spielt, ist auf der Messe vertreten. Wenn Sie die richtigen Kontakte knüpfen möchten, müssen Sie einfach hier sein.“

Die Fruit Logistica 2019 hat mit einer gestiegenen Zahl von Ausstellern und Fachbesuchern, mehr Innovationen und einer stärkeren Internationalisierung ihren Status als führende globale Business Plattform für den Fruchthandel unterstrichen.

„Unsere Mission ist es, Ausstellern und Fachbesuchern beste Geschäftsmög-lichkeiten zu bieten. Ich freue mich, dass die Fruit Logistica 2019 die hohen Erwartungen voll erfüllt hat: Rund 90 Prozent der Aussteller und 98 Prozent der Fachbesucher bewerten den geschäftlichen Erfolg ihrer Messebeteiligung beziehungsweise ihres Messebesuchs positiv.“ sagt Madlen Miserius, Senior Product Manager der Fruit Logistica.

Vom 6. bis 8. Februar informierten sich über 78.000 Fachbesucher aus 135 Ländern bei 3.200 Ausstellern aus 90 Ländern.

Zahlreiche Geschäftsabschlüsse erzielt

Von Ausstellern wie Fachbesuchern erhält die Fruit Logistica 2019 Bestnoten: Sie nutzten die ausgezeichneten Kontakte zum Groß- und Einzelhandel, zu den Obst- und Gemüseerzeugern und zum Im- und Export. Nahezu jeder zweite Aussteller hat bereits während der diesjährigen Fruit Logistica Geschäftsabschlüsse erzielt. Rund 90 Prozent der Aussteller zeigen sich mit dem geschäftlichen Ergebnis ihrer Messebeteiligung zufrieden.

Zu den wichtigsten Zielsetzungen der Fachbesucher gehörten neue Kontakte herzustellen, neue Lieferanten zu finden und Neuheiten kennenzulernen. Diese Ziele wurden in hohem Maße erreicht. Fachbesucher bewerten insbesondere das Angebotsspektrum der Fruit Logistica 2019 mit Höchstwerten. Im Nachgang der Messe erwarten 77 Prozent der Fachbesucher, dass die zu Ausstellern hergestellten Kontakte zu Geschäftsabschlüssen führen werden. 98 Prozent der Fachbesucher beurteilen den geschäftlichen Erfolg ihres Besuchs der Fruit Logistica 2019 positiv.
 

Highlights am Messefreitag

Der Fruit Logistica Innovation Award 2019, der am Messefreitag verliehen wurde, hat in den Kategorien Gold, Silber und Bronze Gewinner aus den Bereichen Frucht („Oriental Red® – Red Kiwifruit“) Maschine (Softripe® Ripening Technology) und Verpackung (Top-sealable compostable, recyclable strawberry punnet) ausgezeichnet. Die von den Fachbesuchern gewählten Erst- bis Drittplatzierten repräsentieren wichtige Bereiche der Fachmesse. Ebenfalls am Messefreitag verwandelte sich die Fruit Logistica in einen Networking Hub für Start-ups. Dieses neue Format brachte junge, innovative Unternehmen mit etablierten Unternehmen aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette zusammen und stieß auf großes Interesse.

Einen vielbeachteten Akzent setzte die Premiere des Global Women‘s Network mit Teilnehmerinnen aus allen Kontinenten. Sie unterstrichen die Bedeutung von Frauen in der Frischfruchtbranche, tauschten Erfahrungen aus und diskutierten Ziele zukünftiger Veranstaltungen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Auch in Europa rechnet man in den nächsten 15 Jahren mit deutlichen Umsatzsteigerungen bei Obst und Gemüse
Industrie
13.03.2018

Weltweit boomt der Verkauf von frischem Obst und frischem Gemüse. Steigende Nachfrage in den Schwellenländern, steigendes Gesundheitsbewusstsein  bei den Verbrauchern in den Industrieländern und ...

Werbung