Direkt zum Inhalt

RWA

18.05.2005

Der österreichische Lagerhausverbund Raiffeisen Ware Austria (RWA) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 trotz eines Rückgangs bei den Roherträgen das operative Ergebnis verbessern. "Wir sind in Märkten mit engsten Margen tätig, daher können wir mit diesem geringfügig höheren Ergebnis zufrieden sein", sagte RWA-Generaldirektor Klaus Buchleitner Dienstagabend vor Journalisten in Wien.

Bei einem Umsatzplus von 4,4 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro ist das operative Ergebnis 2004 im RWA-Konzern vor allem auf Grund von Produktivitätssteigerungen und Kostensenkungen von 10,7 auf 11,1 Mio. Euro leicht angestiegen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit (EGT) verbesserte sich von 10 auf 13,1 Mio. Euro.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
17.09.2018

Metro stellt seine kriselnde Supermarktkette Real zum Verkauf um sich künftig auf den Großhandel zu konzentrieren. Weil Real nur im Komplettpaket abgegeben werden soll könnte das Kartellamt ...

Feierliche Eröffnung der neuen Markthalle in Gmünd
Handel
17.09.2018

Nach 5-monatiger Umbauphase eröffnete Eurogast Pilz & Kiennast am 10.09. 2018 die Gmünder Markthalle. Der Standort des Gastronomiegroßhändlerns ist der zweite C+C Markt mit neuem Konzept.

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

Madlberger
12.09.2018

Vordergründig wird in diesem Herbst über Digitalisierungs-Hype, Immobiliencoups, Arbeitskampf, Lebensmittel-Herkunft und Migrationsprobleme gestritten. Die größte aktuelle Baustelle im ...

Industrie
12.09.2018

SalzburgMilch unterstützt seine Lehrlinge neben der fundierten Ausbildung auch mit regelmäßigen Workshops und speziellen Mentoren-Programmen.

Werbung