Direkt zum Inhalt
Aufbauend auf das Umsatzplus von 2015 wetzen die Produktstrategen schon die Messer für Neuheiten im Bereich Wurst und Schinken.

Saftig mit Grips

08.09.2016

Entgegen allen Unkenrufen, dass Wurstesser eine aussterbende Gattung seien, hat der Einzelhandel 2015 mit Wurst und Schinken gute Umsätze gemacht.

Nach einem mengenmäßigen Tief bei Wurst und Schinken im Jahr 2014 hat sich das Segment im LEH laut RollAMA-Daten im Jahr 2015 wieder erholt und ist auf 108.203 Tonnen geklettert (nach 107.932 t 2014). Wertmäßig war der Sprung sogar noch größer: Mit beinahe 1,07 Mrd. € haben die Verkäufe im Fünfjahresschnitt einen neuen Höchststand erreicht. Q1/16 zeigt leicht fallende Tendenzen: –2,3 % bei der Menge gegenüber der Vj-Periode, –1,8 % beim Wert.

Nach wie vor am häufigsten gekauft wurde Schinken (ohne Toastschinken), gefolgt von Extrawurst und Frankfurter. An fünfter Stelle rangiert Wurstaufschnitt. Kochschinken hat im Q1/16 sowohl in der Menge als auch im Wert zugelegt. Auch bei den Einkaufsquellen hat es 2015 keine gravierenden Verschiebungen gegeben. Die Diskonter rangieren knapp unter 30% bei der Menge und etwas deutlicher unter 30% beim Wert. Die Zwei-Drittel-Position des LEH ohne Diskonter hat sich beim Wert gefestigt.

Die Menge der Bedienungsware hat neuerlich abgenommen und lag bei 28,6%. Angezogen haben in der Menge die geslicten Produkte sowie die SB-Ware, die bei 52,3% lag. Beim Wert hat die Bedienung etwas besser abgeschnitten: 38,2% des LEH-Umsatzes (ohne H/L) sind im Vorjahr dort lukriert worden. Dennoch bedeutet dieser Wert das erstmalige Rutschen unter die 40-%-Marke.

Produzentenseitige Trends sind: Schinken in bisher unüblichen Varianten, stärkere Konzentration auf Geflügelprodukte sowie in wachsendem Ausmaß fleischlose Alternativen. Fettreduzierte Produkte rücken ebenso in den Fokus wie salzreduzierte. Zum Ausgleich schlüpfen „Superfoods“ in manche Rezepturen.

Die Produkte des Sortiments finden Sie in der Handelszeitung Ausgabe Nr. 18/2016.

Autor/in:
Wolfgang Friedrich
Werbung

Weiterführende Themen

2013 betrug der Umsatz mit Wurst und Schinken 1,07 Mrd. Euro im LEH.
Aktuell
19.09.2014

Die RollAMA zeigt für 2013 einen Rückgang bei der Wurst- und Schinkenmenge in Österreich um rund 3000 Tonnen. Dem Mengenrückgang steht ein Wertzuwachs von 1,05 auf 1,07 Milliarden Euro gegenüber ...

Jörg Pauls verstärkt mit 1. Mai 2014 als Key Account Manager das UFC-Team
Personalia
16.04.2014

Mit 1. Mai 2014 wird Jörg Paulus (29) als Key Account Manager das Team der Uplegger Food Company (UFC) verstärken und sich dem gezielten Ausbau des Markensortiments auf dem süddeutschen und ...

Einen schweren Gang treten die Veranstalter des Messetrios in Düsseldorf an: Absage für heuer, Zukunft ungewiss.
Aktuell
09.04.2014

Das Frischetrio InterMopro, InterCool, InterMeat vom 21. bis 23. September 2014 wird nicht stattfinden. Zwar haben die Aussteller die Neukonzeptionierung zur letzten Veranstaltung in 2012 ...

Tann Österreichs größter Fleisch- und Wurstwarenproduzent.
Aktuell
30.04.2013

1963 nahm die Erfolgsgeschichte von Tann ihren Anfang. Als erstes Handelsunternehmen Österreichs eröffnete Spar in Graz einen eigenen Fleischbetrieb und revolutionierte damit den Fleisch- und ...

Der steirische Landeshauptmann Franz Voves (r.) übergibt Alfred Messner das steirische Landeswappen
Aktuell
20.07.2011

Der steirische Landeshauptmann Franz Voves würdigte die verantwortungsvolle und nachhaltige Unternehmensführung des Stainzer Familienunternehmen.

Werbung