Direkt zum Inhalt

Salzburg Schokolade expandiert

25.06.2018

Ab August 2018 übernimmt Salzburg Schokolade den Süßwarenvertrieb des Generalimporteurs Candyport. Damit will der österreichische Schokohersteller einen entscheidenden Schritt in Richtung Wachstum setzten.

„Mit Candyport haben wir die ideale Ergänzung zu unseren bestehenden Geschäftsfeldern gefunden. Das ist eine gute Basis für weiteres Wachstum in Österreich “, so Philipp Harmer, Eigentümer von Salzburg Schokolade. Der Familienbetrieb hat das Ziel mit der Übernahme des Candyport-Süßwarenvertriebs vor allem Synergieeffekte im Vertrieb und Marketing zu nutzen und so die Marktposition auszubauen. Denn Candyport, einer der führenden Generalimporteure von Süßwaren nach Österreich, ist durch ein ausgebautes Außendienst-Team bereits in allen großen heimischen Handelsketten, im Großhandel (Cash&Carry) und im Fachhandel stark vertreten.

„Alles aus einer Hand“

Die Produktlinien des heimischen Schokoladenmachers, wie „Maria Theresia“, „Salzburg Confiserie“, „Bobby“ und „Nordpol“, passen gut zum Angebot des Importeurs. Nach dem Motto „alles aus einer Hand“ bietet Candyport seinen Kunden eine große Vielfalt an Süßwaren. Sein Sortiment umfasst alles Mögliche von Marzipan und Tortendekor bis zu Schokoladen, Pralinen und Schoko-Spezialitäten internationaler Markenartikel-Unternehmen.

Auch die Mitarbeiter müssen sich keine Sorgen machen. Salzburg-Schokolade übernimmt ab 01.08.2018 alle Candyport-Mitarbeiter, inklusive dem Standort in Hagenbrunn bei Wien, sowie das Dallmayr Kaffeegeschäft mit dem bisherigen Leiter Andreas Marik. Es bleibt also fast alles wie gehabt.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
05.02.2018

Ritter Sport sorgt jetzt mit ganz speziellen Sorten für schokoladige Frühlingsgefühle.

Markenartikel
05.02.2018

Neu in der Milka Schokoriegel Familie: Der Milka & Peanut Caramel-Riegel

Nach Berlin und Hamburg liefert AmazonFresh nun auch in München
Handel
13.11.2017

Der Online-Supermarkt von Amazon geht nun auch in München an den Start. Wie schon in den anderen Städten werden Produkte auch durch einige örtliche Anbieter geliefert.

Vielleicht trennt sich Nestlé vom US-Süßwarengeschäft - US-Schokokonzern Hershey ist interessiert, andere auch
Handel
16.10.2017

Der US-Schokoladenkonzern Hershey liebäugelt mit dem US-Süßwarengeschäft von Nestlé. Der Wert wird auf 2 bis 2,5 Mrd. US-Dollar (2,12 Mrd. Euro) geschätzt. Der Schweizer Multi prüft die Optionen ...

Markenartikel
06.09.2017

Bei Schokoladenspezialist Ritter Sport gibt es neues aus der Nuss-Klasse: Ritter Sport Weiße Mandel.

Werbung