Direkt zum Inhalt
Zusammen stark: Die neue Retail Trade Group bündelt den Einkauf mehrerer deutscher Lebensmittelhändler

Schulterschluss für eine gebündelte Einkaufskraft

12.04.2017

Die neue Retail Trade Group, ein Einkaufsbündnis kleiner deutscher Lebensmittelhändler, rüstet  gegen Edeka, Rewe, Aldi und die Schwarz-Gruppe auf.

Eine ganze Reihe deutscher Lebensmittelhändler bündelt die Kräfte, um die Einkaufsmacht der großen Vier (Edeka, Rewe, Aldi und die Schwarz-Gruppe mit Lidl) besser Paroli bieten zu können.

Die Handelsunternehmen Real, Bartels-Langness (Familia, Citti), Bünting, Netto ApS, Klass & Koock (K+K) sowie Kaes (V-Markt) kündigten Anfang April  die Gründung eines Einkaufsbündnisses unter dem Namen Retail Trade Group (RTG) an. Auch der Metro-Großhandel Deutschland will seine Einkäufe künftig über das neue Bündnis abwickeln.

Die RTG vereint damit rund 408 SB-Warenhäuser und Großmärkte, 373 Verbrauchermärkte sowie über 1900 Supermärkte und Tankstellen unter einem Dach. Das Bündnis kommt auf einen Außenumsatz von rund 23 Mrd. Euro und ist damit einer der größten Handelskooperationen in Deutschland. An dem Joint Venture sind alle sechs Gesellschafter mit gleichen Anteilen beteiligt.

Das neue Bündnis will sich aber nicht auf den gemeinsamen Wareneinkauf beschränken. Auch im Eigenmarkengeschäft, bei E-Commerce-Technologien, in der Logistik oder etwa bei der Verhandlung von Werbepreisen wollen die Unternehmen laut der „Lebensmittel Zeitung“ zusammenarbeiten. Das Vorhaben sei mit dem Bundeskartellamt abgestimmt, betonte die RTG. (apa/dpa)

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Der Neubeginn des ehemaligen Pfeiffer Gastro-Grosshandels läuft mit der Präzision eines Schweizer Uhrwerkes ab.
Handel
05.04.2016

Ambitionierte Wachstumsziele des neuen Eigentümers des ehemaligen C+C Pfeiffer Gastrogrosshandels: Transgourmet will Österreich-Umsatz in den nächsten zehn Jahren verdoppeln. Neuer C&C- ...

Handel
31.03.2016

Der Handelsriese Metro will sich aufteilen. Entstehen sollen diese beiden Konzerne: Elektronikhandel sowie Lebensmittel und Großhandel.

Mit Anfang des Jahres übernahm Dietmar Doppelmair die Geschäftsleitung des Metro-Großmarktes in Linz.
Karriere
29.02.2016

Dietmar Doppelmair (36) ist seit Anfang des Jahres neuer Geschäftsleiter des Metro-Großmarktes in Linz. Er folgt in dieser Position Bernhard Macher nach, der als Head of Store Operations in die ...

Marc Groenewoud wechselt zu Cash & Carry Deutschland
Karriere
21.12.2015

Marc Groenewoud, 45, derzeit Generaldirektor von Metro Österreich, wechselt als Commercial Director zu Metro Cash & Carry Deutschland, um seine Erfahrung aus dem Transformationsprozess der ...

Zahlreiche Gäste und Kunden feierten mit Metro die Wiedereröffnung des Großmarktes in Langenzersdorf
Handel
01.12.2015

Die Modernisierung des Metro-Marktes in Langenzersdorf ist abgeschlossen. Der Großmarkt verfügt jetzt unter anderem über eine größere Fleisch- und Fischabteilung, eine erweiterte Obst- und ...

Werbung