Direkt zum Inhalt

Seit vielen Jahren mit Erfolg

26.08.2014

Neben Spar und ihren 60 Jahren feiern MPreis und Norma ebenfalls runde. MPreis wird 40 und Norma 50. 

MPreis: Ein Familien-Handelsunternehmen wird 40

Im August 1974 läutete die Unternehmerfamilie Mölk eine neue Ära ein: In der Andechsstraße im Innsbrucker Stadtteil Reichenau wurde der erste MPreis eröffnet. In der Folge wurde der Großteil der damals 30 Therese-Mölk-Geschäfte in MPreis-Supermärkte umgewandelt, übersichtliche Selbstbedienungsläden lösten die damals traditionellen Greißlerläden mit Bedienung ab.

 

1984, also zehn Jahre nach dem Start, gab es 25 MPreis-Filialen. 1992 öffneten in Salzburg und Kärnten die ersten Märkte außerhalb Tirols, 1998 wurde die Marke von 100 Filialen durchbrochen, 2003 startete die Expansion nach Südtirol. 2008 gab es erstmals 150 Standorte, 2011 dann erstmals über 200. Mittlerweile sind es bereits 234, diese Woche öffnet der 235. Supermarkt.

MPreis sei Marktführer im Tiroler Lebensmittelhandel und sei im Vorjahr mit einem Plus beim Bruttoumsatz um 5,5 Prozent auf 750 Mio. Euro auch deutlich stärker gewachsen als der Gesamtmarkt, sagt Geschäftsführer Anton Mölk gegenüber der TT.

 

Mittlerweile hat MPreis bereits 16 Filialen in Südtirol, 17 in Salzburg und 13 in Kärnten. Die Expansion und Modernisierung der Märkte solle überall dort weitergehen, wo dies sinnvoll und nötig ist, betont Mölk. Im Kleinwalsertal in Vorarlberg startet MPreis mit zwei Märkten. Aus dem benachbarten Bayern gebe es immer wieder Anfragen von Bürgermeistern, bisher sei dazu aber noch keine Entscheidung gefallen. (Tiroler Tageszeitung)

 

Norma wird 50

Voller Stolz blickt Norma in diesen Wochen auf sein 50-jähriges Jubiläum. Hervorgegangen aus der einstmals beschaulichen Fürther Ladenkette ist eines der bedeutendsten Handelsunternehmen im Lebensmittel-Discount-Bereich geworden. Bereits im Jahr 1921 wurde das Filialunternehmen Georg Roth im fränkischen Fürth gegründet. 1964 wurde die erste Norma-Filiale in Nürnberg durch Manfred Georg Roth eröffnet, der das Unternehmen bis zu seinem Ableben umsichtig leitete und erfolgreich ausbaute. Zur Fortführung seines Lebenswerkes wurde das Unternehmen im Jahr 2012 in eine Stiftung überführt. Heute betreibt Norma in Deutschland, Frankreich, Tschechien und Österreich (19 Filialen) ein Netz mit über 1450.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Abstandsmarkierungen wie hier bei MPreis erinnern die Konsumenten an die Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter.
Thema
19.03.2020

Der Handel schaltet rasch in den neuen "Corona-Modus": Das Personal hat neue Dienstpläne, ältere Arbeitnehmer werden von Kassen abgezogen, die wiederum mit Plexiglas verkleidet werden. Nun wird ...

Handel
14.02.2020

Pflanzendrinks aus Soja, Hafer & Co. liegen absolut im Trend. Kein Wunder, sind sie doch häufig deutlich umweltfreundlicher als Drinks aus tierischer Milch – regionale Herstellung und ...

Handel
10.02.2020

Ein Tiroler Familienunternehmen macht’s vor: Nachhaltigkeit und gute Geschäfte vertragen sich. Bei MPreis gehört der Beitrag zu einer besseren Zukunft einfach dazu.

Stefan Mair (Obmann des Tiroler Lebensmittelhandels), Alexander Jeschow (MPreis) und Matthias Pöschl (GF AMTirol) freuen sich auf die neue Aktion TischleinCheckDich!
Thema
03.10.2019

Vom 03. bis 31. Oktober tourt das TischleinCheckDich-Team durch insgesamt 24 Tiroler Lebensmittelgeschäfte und beschert den Konsumenten Spielfreude und die Aussicht auf köstliche Gewinne.

Erwin Seidemann (Blumenpark Seidemann) Lukas Krösslhuber (Geschäftsführung Wilder Kaiser) Bernhard Bichler (Bio-Wander-Imker) Gudrun Pechtl (Leitung Energie und Umwelt MPreis) Björn Rasmus (Geschäftsführung Bioalpin - Bio vom Berg) Nikolaus Manzl (Bürgermeister Ellmau)
Handel
08.07.2019

Die Bedeutung der Bienen und ihre Nöte rücken immer stärker ins öffentliche Bewusstsein. Jetzt hat der Tiroler Lebensmittelhändler MPreis einen Bienenschaugarten angelegt, der das Thema auch ...

Werbung