Direkt zum Inhalt

Selbstständige ADEG Kaufleute trotzen Diskontwelle

20.04.2005

Die ADEG Gruppe erzielte im Geschäftsjahr 2004 österreichweit mit insgesamt 845 Einzelhandelsbetrieben und 23 AGM-Märkten einen Außenumsatz von 1,64 Mrd. Euro und liegt damit um 1,2 % unter dem Vorjahresvolumen.

Die 676 selbstständigen ADEG Kaufleute haben sich 2004 trotz Vormarsch der Diskonter sehr gut behauptet und ihren Umsatz mit 1,01 Mrd. Euro gegenüber 2003 konstant halten können. Dabei weisen die 188 ADEG aktiv Märkte ein Umsatzplus von 2 % gegenüber 2003 aus. Jene Kaufleute, die ihre ADEG aktiv Märkte einem Relaunch nach dem neuen ADEG/EDEKA aktiv Konzept unterzogen haben bzw. einen neuen Supermarkt errichtet haben, verzeichnen sogar zweistellige Umsatzzuwächse. “Der genossenschaftliche Förderauftrag ist mit der Weitergabe von 9 ADEG Filialen an selbstständige Kaufleute im Jahr 2004 sehr erfolgreich umgesetzt worden und wird weiter vorangetrieben³, so Hubert Pfenninger, Mitglied des Vorstandes der ADEG Österreich AG.

Mit der Herbstoffensive 2004 - dabei wurden zwischen September und Dezember 15 neue ADEG/EDEKA aktiv Märkte eröffnet - konnte ADEG den Abschmelzungsprozess von 49 Kleinstflächen kompensieren. “Dass es sich unterm Strich in der Gesamtverkaufsfläche (379.010 qm) 2004 dennoch nicht ganz für ein Flächen-Plus ausging, wurde durch die Schließungen des E-Centers im Salzburger Airport Center sowie von 7 ADEG Filialen vereitelt", so Hubert Pfenninger.

Die ADEG Filialschiene, sie verfügt per 31.12.2004 über 146 Standorte, ist durch die Übergabe von 9 Filialen an selbstständige Kaufleute, den Standort-Abtausch und die Hereinnahme von selbstständig geführten Standorten nicht mehr mit der Filialschiene des Jahres 2003 vergleichbar. Die ADEG Filialen erzielten 2004 einen Umsatz von 202,3 Mio. Euro (- 3,3 %).

AGM, Österreichs Nummer 1 im Gastronomiesegment, hat trotz respektabler Neukundenzuwächse im Bereich Gemeinschaftsverpflegung durch das miserable Sommerwetter einen Umsatzrückgang von 1,7 % auf 270,4 Mio. Euro hinnehmen müssen.

Der Vorstand rechnet aufgrund der im Geschäftsjahr 2003 eingeleiteten und 2004 weiter intensivierten Strukturmaßnahmen - so wie im Jahr 2003 - auch für das Bilanzjahr 2004 wieder mit einem positiven Jahresergebnis für die ADEG Österreich Handels AG. Die ADEG-Gruppe beschäftigte per 31.12.2004 insgesamt 5.761 Mitarbeiter, davon knapp 600 Lehrlinge.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Zu den 13 Kräutern gesellen sich jeweils die Namensgeber als dominanter Einzelgeschmack.
Industrie
24.06.2019

Anlässlich des Jubiläumsgewinnspiels „130 Jahre Bonbonmeister Kaiser Austria!“ verschickt der Bonbonmeister von Juni bis August prall gefüllte Zuckerl-Koffer!

Markenartikel
24.06.2019

Die Neoh Schokoriegel mit 90 Prozent weniger Zucker verkauften sich seit ihrem Markteintritt bereits 9 Mio. Mal. Nun folgt eine dritte Sorte.

Industrie
24.06.2019

Die Mondi Gruppe hat eine voll recycelbare Polypropylenstruktur für Tiefziehanwendungen entwickelt, die eine Verbesserung der CO2-Bilanz im Vergleich zu bestehenden Verpackungen um 23 % erreicht ...

Claudia Anders übernimmt bei Rewe die Bereichsleitung der neuen Abteilung "Konzern Media Services"
Karriere
24.06.2019

Die Rewe Group besetzt die Leitung des Anfang 2019 neugeschaffenen Media-Service-Bereichs mit einer ausgewiesenen Media-Expertin.

DocLX-Gründer Alexander Knechtsberger und Marketagent.com-Geschäftsführer Thomas Schwabl stellten in der Vorwoche die Ergebnisse der Jugendstudie vor.
Thema
24.06.2019

Eine Umfrage unter 2.263 jungen Menschen zwischen 14 und 29 Jahren zeichnet ein interessantes Bild der heimischen Jugend.

Werbung