Direkt zum Inhalt

SES will 4-6 verkaufsoffene Sonntage pro Jahr

09.12.2019

Der Marienfeiertag fiel dieses Jahr auf einen Sonntag. Kunden in Österreich verlieren damit einen wichtigen Tag für ihre Weihnachtseinkäufe und kaufen an diesem Tag noch stärker online ein. Wenn Umsätze im Internet landen, schwächt das den stationären österreichischen Handel und seine Arbeitsplätze enorm. SES tritt daher gemeinsam mit einer Allianz aus österreichischen Shopping-Center-Betreibern und dem Handelsverband für vier bis sechs national einheitlich verkaufsoffene Sonntage im Jahr ein. Gleichzeitig ist SES vehement gegen eine generelle Sonntagsöffnung und hält auch eine Sonntagsöffnung ausschließlich in Tourismuszonen für unangemessen.

SES CEO Marcus Wild: „Der stationäre Einzelhandel ist beschäftigungspolitisch für unsere Volkswirtschaft einer der wichtigsten Arbeitgeber, findet mit seinen Anliegen aber oft wenig Gehör“, hebt Wild in diesem Zusammenhang als besonders wichtig hervor. „Für Marken und deren durchgängige Präsenz ist die perfekte Verschmelzung von Online- und Offlinehandel die Zukunft. Die Entscheidung trifft letztendlich jeder einzelne Händler selbst, ob und wie er die gesamte Klaviatur der Vertriebskanäle bespielt, um seine Kunden anzusprechen. Dafür müssen aber Rahmenbedingungen geschaffen werden, die Chancengleichheit ermöglichen und Wettbewerbsungleichheiten zwischen Vertriebskanälen abbauen.“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Marcus Wild (CEO SES) und Alexander Kopecek (Vorstand Wien 3420 AG) präsentieren das Seeparkquartier, Business-Hotspot der Seestadt
Handel
05.09.2019

Im neuen Business-Quartier in aspern Seestadt, dem Seeparkquartier, ziehen bald die ersten Shops und Lokale ein.

Ungefähr so übersichtlich ist auch der Wildwuchs an Verboten, Ausnahmen und Ausnahmen von der Ausnahme rund um die Sonntagsöffnung. Der Handelsverband fordert eine bürokratische Entrümpelung.
Thema
31.07.2019

Für das Verbot der Sonntagsöffnung gibt es auf Bundes- und Länderebene mehr als 60 Ausnahmeregelungen - und dann nochmals Ausnahmen von den Ausnahmen. Der Handelsverband fordert deshalb neue ...

Sonntag in der SCS: Der Parkplatz ist nicht leer, Gastronomie und Kinos haben geöffnet - nur der Handel muss geschlossen halten.
Thema
30.07.2019

Der Shoppincenterverband ACSC fordert eine teilweise Sonntagsöffnung zum zumindest teilweisen Chancenausgleich gegenüber dem Onlinehandel.

Handel
30.07.2019

„Lesestoff“ ist eine Kooperation von Spar European Shopping Centers mit APA-DeFacto und ermöglicht Center-Besuchern während ihres Aufenthalts einen kostenlosen Zugang zu digitalen Zeitungen und ...

So soll Sloweniens größtes Shoppingcenter schon 2020 aussehen.
Handel
10.04.2019

Entwickler und Betreiber SES Spar European Shopping Centers präsentierte im Rahmen einer Pressekonferenz am Dienstag, 9. April 2019 in Ljubljana den Baufortschritt und stellte den Namen des ...

Werbung