Direkt zum Inhalt

Shell und Lekkerland schließen größten Vertrag ihrer Firmengeschichte

22.02.2007

Mit einem neuen Vertrag setzen die Lekkerland GmbH & Co. KG und die Royal Dutch Shell plc. jetzt die Rahmenbedingungen für eine europäische Kooperation.

Dabei geht es um die Belieferung der rund 2.500 Tankstellenshops der Mineralölgesellschaft in zehn europäischen Ländern. Das Umsatzvolumen der Vereinbarung beträgt für eine Laufzeit von fünf Jahren mehr als sechs Milliarden Euro. „Das ist der am Umsatz gemessen größte Vertrag, den Lekkerland je abgeschlossen hat“, so Christian Berner, CEO Lekkerland. „Wir werden die Shell Tankstellenshops überall in Europa mit den gleichen Qualitätsstandards bedienen und bestätigen mit diesem Vertrag unsere Kompetenz als europäischer Convenience Dienstleister.“
Bruce Rosengarten, Shell Vice President, Marketing, erklärt: „Für Shell ist dieser Vertrag sehr bedeutend, da er die Komplexität des Tankstellen-Geschäftes reduziert und unsere Lieferkette optimiert. Das hält uns den Rücken frei, um unsere Kundenorientierung zu verbessern. Wir wollen, dass sich Shell Tankstellen von der Konkurrenz unterscheiden.“
Die Vereinbarung umfasst die Lieferung von Lebensmitteln, Tabakwaren und Non-Food Artikeln sowie zum Teil auch frische und tiefgekühlte Lebensmittel. Der Vertrag gilt für Deutschland, die Niederlande, Belgien, Schweiz, Österreich, Luxemburg, Tschechien, Ungarn, Polen und die Slowakei. In den meisten Ländern existiert bereits eine langjährige Geschäftsverbindung beider Unternehmen. In Ungarn und der Slowakei wurde die Zusammenarbeit erstmalig im Rahmen eines Belieferungsvertrages gestartet. Auf Basis des jetzt geschlossenen Vertrages treten die einzelnen Landesgesellschaften miteinander in Gespräche über die jeweils nationale Ausgestaltung. Die Belieferung startete am 1. Januar 2007.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung