Direkt zum Inhalt
Mit den passenden Zutaten für ein gutes Dressing wird jeder Salat zum Genuss.

Sommer ist Salatzeit

23.06.2017

Der Sommer bringt neben guter Laune auch knackfrische Salate von den heimischen Feldern. Diese schmecken natürlich erst richtig gut mit dem passenden Dressing.

Liest man sich durch die diversen Informationen und Meldungen der Hersteller, dann könnte man fast meinen, sie hätten voneinander abgeschrieben: Das Trendbarometer zeigt nahezu übereinstimmend an, dass Premium-Produkte offenbar besonders hoch liegen in der Verbrauchergunst. Auch Regionalität bzw. die regionale Herkunft der Produkte ist demnach ein wichtiges Thema, das die heimischen Konsumentinnen und Konsumenten beim Einkauf beschäftigt und beeinflusst. Und auch „vegan“ und „Bio“ finden sich einmal mehr unter den wichtigen Themen. Insgesamt werden die Verbraucher ganz offensichtlich gesundheitsbewusster und achten zunehmend auf Qualität.

Die Hersteller tragen dem sich allmählich verändernden Käuferbewusstsein auf verschiedene Weise Rechnung. Die Erweiterung des Unternehmenssortiments um vegane Produkte findet sich – nicht unbedingt überraschend – zunehmend häufig als Antwort auf diesen Trend. Der Verzicht auf künstliche Aromen oder sonstige Zusatzstoffe ist mittlerweile ebenfalls recht normal und verbreitet.

Bei den Essigen zählt gerne die besondere Note: Marktführer Mautner Markhof etwa setzt auf Reifung in Eichenfässern, Barrique genannt. Beim Öl wiederum findet sich eine wunderbar große Auswahl an herrlichen Produkten: Feinstes Olivenöl gibt es ebenso wie – natürlich – den steirischen Klassiker aus Kürbiskernen oder auch reines Rapsöl. Feine Geschmacksnoten im Öl sind ebenfalls zu haben. Passend zum Sommer gibt es etwa Öl mit zitronigem Aroma. Da schmeckt dann der Salat sicher besonders sommerlich. Und gut. 

Autor/in:
Sabine Assmann
Werbung
Werbung