Direkt zum Inhalt
ÖBB-Vorstandsvorsitzender Christian Kern übergab die Urkunde über 125 Tonnen eingespartes CO2 an Spar-Vorstandsvorsitzenden Gerhard Drexel.

Spar: Bahnfahren für die Bienen

29.06.2015

Im vergangenen Jahr waren die Spar-Mitarbeiter bei rund 3300 Dienstreisen mit der Bahn unterwegs. Das sparte gegenüber der Nutzung des Autos insgesamt 125,7 Tonnen CO2 ein. Für jeden gefahrenen Bahnkilometer sammelte das Handelsunternehmen somit Green Points. Alle 805.885 Green Points setzt Spar nun für das ÖBB-Bienenprojekt „Blühende Landschaften“ ein.

Spar setzt nicht nur beim Sortiment und der eigenen Logistik auf Nachhaltigkeit, sondern auch bei Dienstreisen. Daher absolvieren möglichst viele Spar-Mitarbeiter die nötigen Fahrten mit der Bahn. „Insgesamt haben unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allein in Österreich rund 3300 Fahrten mit den ÖBB zurückgelegt – das sind rund sechs Prozent mehr als im Jahr 2013. Zusätzlich zur CO2-Einsparung freuen wir uns, auch das Bienenprojekt ‚Blühende Landschaften‘ durch unsere gesammelten Green Points unterstützen zu können“, sagt Spar-Vorstandsvorsitzender Gerhard Drexel bei der Urkundenübergabe durch Christian Kern, Vorstandsvorsitzender der ÖBB-Holding AG.

Umwelt doppelt schützen
Die Bahn ist an sich schon deutlich emissionsärmer als das Auto. Zusätzlich setzen die ÖBB mehrere Umweltschutz-Projekte um. Welche der acht Projekte realisiert werden, entscheiden Bahnkunden selbst: Sie können Green Points auf oebb.at/greenpoints für ihr Wunschprojekt einsetzen und damit bewerten. „Wir wollen Österreich ein Stück grüner machen. Das außerordentliche Engagement der Spar-Mitarbeiter ist ein wichtiger Beitrag für uns, Bahnfahrer mit jedem gesammelten ‚Green Point‘ zur größten Umweltbewegung des Landes werden zu lassen“, betonte Kern.

Intaktes Ökosystem
Das Projekt „Blühende Landschaften“ wirkt nachhaltig auf ein intaktes Ökosystem ein, trägt aktiv zum Schutz der wichtigsten Bestäuber bei und schenkt ihnen ein neues Zuhause. Im Rahmen des Projekts werden Lehrlinge der ÖBB Wildbienen- und Nützlingshotels errichten. Als Standorte werden dafür unter anderem Flächen rund um ÖBB-Lehrlingsheime, Verkehrsstationen oder an Kraftwerksstandorten ausgewählt. Zudem wird die jeweilige Umgebung rund um diese Hotels bienenfreundlich gestaltet, wie etwa durch die Aussaat von Futterpflanzen und die Verbesserung des Blütenangebots. Dadurch entstehen neue, qualitativ wertvolle Lebensräume für Bienen und andere Insekten, die maßgeblich für den Erhalt der ökologischen Vielfalt und funktionierende natürliche Prozesse verantwortlich sind. Bisher wurden rund 4.000.000 Green Points für „Blühende Landschaften“ eingesetzt. Mit den über 800.000 Green Points von Spar rückt die Umsetzung ein gutes Stück näher.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Spar-Kaufmann Mirza Suceska und Andreas Gasteiger, Geschäftsführer von SalzburgMilch, übergeben den Spendencheck der Weltmilchtags-Aktion an Mag. Johannes Dines (in der Mitte) der Caritas Salzburg.
Handel
11.09.2020

Seit vielen Jahren nehmen Spar und die SalzburgMilch den Weltmilchtag zum Anlass eine große Spendenaktion durchzuführen. Dabei gehen pro verkaufter 1-Liter-Salzburg-Premium-Alpenmilch vier Cent an ...

Dr. Drexel und Dr. med. Hoppichler setzen sich für weniger Zucker am Schulbuffet ein.
Thema
08.09.2020

Eine frisch zubereitete Jause, reich an Nährstoffen und mit einem geringen Zuckergehalt sind jene Kriterien, die für Eltern am wichtigsten sind, wenn es um die Schuljause ihrer Kinder geht. Diese ...

Spar-Kaufmannsfamilie Suceska freut sich auf viele neue Kundschaften im Stadtteil Gnigl, Salzburg.
Handel
02.09.2020

Spar eröffnete in der Aglassingerstraße in Salzburg-Gnigl am Mittwoch, dem 2. September 2020 einen neuen Supermarkt. Geführt wird er von einem selbständigen Spar-Unternehmer: Mirza Suceska, 36, ...

Ein starkes Team: Frau Rehrl (l.) und Frau Leodolter sind die Marktverantwortlichen im Team von Spar-Kaufmann Martin Praxmarer.
Handel
25.08.2020

Frisch und modern präsentiert sich der Spar-Supermarkt von den Spar-Kaufleuten Martin und Alexandra Praxmarer in Salzburg. Der komplett modernisierte Spar -Supermarkt an der Linzer-Bundesstraße ...

Stellvertretend für die österreichischen Landwirte freut sich Familie Röbl aus Oberösterreich über die Unterstützung von Spar.
Handel
20.08.2020

Das Wohlbefinden der österreichischen Hühner und eine stabile Landwirtschaft stehen für Spar seit jeher im Vordergrund. Das erstklassige Bemühen von rund 130 österreichischen Eier-Bauern rund um ...

Werbung