Direkt zum Inhalt

Spar E-Lkw erhält „Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz“

05.11.2018

Spar Österreich erhielt für seinen E-Lkw, der seit September die Grazer Spar-Supermärkte emissionsfrei mit Ware beliefert, die „Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz“.

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus zeichnete kürzlich vorbildliche Organisationen, Gemeinden und Unternehmen aus, die sich für die Mitmachinitiative „klimaaktiv mobil“ engagieren. Spar wurde dabei für die Entwicklung seines E-Lkws mit der „Auszeichnung für Kompetenz im Klimaschutz“ belohnt. Der E-Lkw ist das erste in Kleinserie gefertigte Fahrzeug, das auch für die Lebensmittel-Logistik eingesetzt werden kann. Mit 26 Tonnen maximalem Gesamtgewicht entspricht der Neuzugang den Fahrzeugen, die der Lebensmittelhändler üblicherweise einsetzt und er übernimmt ebenfalls die gleichen Logistik-Aufgaben. Auf seine Praxis-Tauglichkeit getestet, wird der umweltfreundliche Lieferwagen drei Jahre lang im Grazer Stadtgebiet. Die Hauptstadt der Steiermark wurde gewählt, weil gerade in dichtbebauten Städten wie Graz die meisten Emissionen eingespart werden müssen. Außerdem ist das Fahrzeug wegen seiner leisen Anlieferung für städtische Gebiete geeignet.

Spar-Energiestrategie 2050

Die Entwicklung des E-Lkws ist Teil der Spar-Energiestrategie 2050, um die Reduktion von Treibhausgasen voranzutreiben. Der Handelskonzern hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 den Energieverbrauch um 50 Prozent zu senken, 90 Prozent der Emissionen einzusparen und komplett auf erneuerbare Energie umzusteigen. Daher sind alle Filialen der Supermarktkette seit vielen Jahren mit LED-Beleuchtung und klimaschonenden Kühlanlagen ausgestattet. Zusätzlich ist eine energieeffiziente Bauweise der Standard für alle Neu- und Umbauten.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
17.10.2018

Die EU plant die Richtlinie über unlautere Handelspraktiken (UTP) auf große agierende FMCG-Konzerne zu erweitern. Diese Änderungsanträge hätten alles andere als positive Folgen für den Handel.

Madlberger
09.10.2018

Weil immer mehr Markenartikel-Multis über die drei deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und Schweiz eine gemeinsame Marketing- und Verkaufsorganisation stülpen, sehen sich heimische ...

Beim ersten Stakeholder Dialog suchte Lidl Österreich gemeinsam mit den Teilnehmern nach neuen Wegen und Möglichkeiten, ein noch nachhaltigeres Sortiment der Zukunft zu entwickeln.
Handel
08.10.2018

Über 40 Teilnehmer aus verschiedenen Bereichen sind der Einladung zum ersten Stakeholder Dialog von Lidl Österreich am 27. September gefolgt. Themenschwerpunkte waren die Zukunft des Essens und ...

Thema
08.10.2018

Marketagent.com veröffentlichte das große Markenranking „Close To Me“. Eines steht fest der Lebensmittelhandel schwirrt in den Köpfen der Österreicher.

SHOPPING-CENTER LJUBLJANA-ŠIŠKA
Thema
03.10.2018

Der Wettlauf zwischen den Immobilien-Investoren, die Invasion internationaler Fachmarktketten in den kleinen österreichischen Markt und der Verdrängungsfight zwischen  Diskontern und ...

Werbung