Direkt zum Inhalt
Statt der bisher üblichen Bio-Plastikfolie kommen die Verpackungen von Spar Natur*pur Äpfeln und Avocados ab sofort nur mit Karton aus. Das spart jährlich fünf Tonnen Plastik ein.

Spar packt Bio-Äpfel und -Avocados in Karton statt Plastik

31.10.2019

Die bisher verwendete Bio-Kunststoff-Folie wird durch eine Papierschleife ersetzt. Die neue Kartonverpackung kombiniert Kennzeichnungspflicht und praktische Packungsgrößen mit Recyclingfähigkeit.

Mit der neuen heimischen Apfel-Ernte hat Spar die bisher üblichen Bio-Plastikfolien durch Papierschleifen ersetzt und gleichzeitig auch Bio-Avocados plastikfrei verpackt. „Kunden, die ganz auf Verpackung verzichten möchten, finden in allen unseren Spar-Supermärkten eine große und stetig wachsende Auswahl an unverpacktem Obst und Gemüse. Für den schnellen Einkauf bieten wir Äpfel aber auch vorverpackt in der Vierer- und Sechser-Tasse an. Bisher hat eine Bio-Plastikfolie die Äpfel in der Kartonschale gehalten, ab sofort schaffen wir dies durch eine Kartonschleife. Damit sparen wir jährlich über fünf Tonnen Bio-Plastik ein“, verkündet Spar-Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard Drexel. Bei Bio-Avocados ist eine Verpackung nötig, da sich von der rauen Schale Aufkleber sehr leicht lösen und ein bereits getestetes Laser-Branding keine ausreichend sichere Unterscheidung zwischen Bio- und konventioneller Ware ermöglicht. Die neue Kartonverpackung spart also Plastik ein und sichert gleichzeitig die gesetzliche Bio-Kennzeichnungspflicht. Spar Natur*pur Bio-Äpfel sowie Bio-Avocados in der recyclingfähigen Kartonverpackung führen ab sofort alle Spar-, Eurospar- und Interspar-Märkte.

Gemeinsam Plastik sparen mit Spar

Unter dem Titel „Gemeinsam Plastik sparen mit Spar“ macht der Lebensmittelhändler Kundinnen und Kunden auf Möglichkeiten zum Plastik-Verzicht oder zur generellen Verpackungseinsparung bei Spar aufmerksam. Vermeiden, Reduzieren und Recycling fördern steht beim Spar-Programm zu Plastikreduktion im Mittelpunkt. Rund 40 Prozent des Obst- und Gemüseangebots bei Spar kommt heute schon gänzlich ohne Verpackung aus, für den Einkauf bietet SPAR wiederverwendbare Netze, Papier- und kompostierbare Bio-Sackerl an. Biologisch abbaubare Verpackungen für Bio-Obst und -Gemüse sind gängige Praxis und der Einkauf von Fleisch, Wurst, Käse & Co. an den Feinkosttheken von Spar spart deutlich Verpackung im Vergleich zur Selbstbedienung ein. Bei Spar in ganz Österreich können Kunden auch ihre eigenen Behälter für den Feinkost-Einkauf mitbringen. Spar führt außerdem das größte Angebot an Getränken in Mehrweg-Flaschen unter den österreichweit tätigen Supermärkten, wie der Greenpeace-Marktcheck im Oktober 2019 gezeigt hat und bietet in jeder Filiale Mineralwasser, Bier, Fruchtsäfte und Milchprodukte in Mehrweg-Gebinden.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ab 25. Juni kann man sich mit dem Gutscheinheft bis zu 280 Euro ersparen - die Auflage ist allerdings begrenzt.
Handel
19.06.2020

Im Top-Ausflugsziele-Gutscheinheft stecken 24 Ausflugsideen in Niederösterreich und eine mögliche Ersparnis von 280.- Euro. Das ist nicht nur perfekt für den Urlaub zuhause, sondern hilft auch den ...

International
19.06.2020

Die Auflage 2020 von Macfrut, die vom 8. bis zum 10. September stattfinden wird, wird völlig digital sein. Über die Plattform wird es möglich sein, Geschäftstreffen mit den Ausstellern zu ...

Mag. Christoph Holzer (Geschäftsführer Spar Steiermark & Südburgenland), Daniela Wimmer und Günther Eibel (beide Firma E&P UCO-Recycling) zeigen wie bequem man Altspeiseöl im Supermarkt nachhaltig entsorgen kann. Bei 45 steirischen Spar-Standorten ist mittlerweile ein Altspeiseöl-Sammelautomat zu finden.
Thema
19.06.2020

Millionen Liter Altspeiseöl aus Haushalten landen jährlich im Abfluss und der Kanalisation. Spar hilft mit, den an sich wertvollen Rohstoff im Kreislauf zu halten und stellt seinen Kundinnen und ...

Über 1600 Mitarbeitende von Spar und Uniqa hatten seit Jahresbeginn Schritte und Müll gesammelt. So hielten sie sich selbst und die Natur fit. Für das erreichte Ziel von 100 Mio. Schritten beim Joggen, Wandern oder Walken spendeten Spar und Uniqa 10.000 Euro für die Naturschutzarbeit des WWF Österreich.
Thema
19.06.2020

Seit Jahresbeginn haben Spar und Uniqa ihre Mitarbeitenden gemeinsam zum „Ploggen“ aufgerufen – joggen und Müll einsammeln. Über 1.600 Menschen haben mitgemacht, in der „Spar Health Coach“-App ...

Mit dem Kauf der Hotelbox können Spar-Kunden der heimischen Hotellerie helfen und gleichzeitig Gutes tun.
Thema
16.06.2020

Viele Familien werden heuer Urlaub in Österreich machen. Mit dem Kauf von Hotelbox-Gutscheinen bei Interspar konnten Kunden nicht nur Urlaubsschnäppchen ergattern, sondern auch Gutes tun. Denn zu ...

Werbung