Direkt zum Inhalt

Spar | „Spar wie früher“ Edition Stekovis Sortenraritäten

26.05.2017

Seit 2008 sind unter der Eigenmarke „Spar wie früher“  Pflanzen- und Samenraritäten aus heimischer Produktion in den Regalen zu finden.

In Kooperation mit Erich Stekovics kommen nun insgesamt 33 natürliche und traditionelle „Sortenraritäten dazu. Unter anderem sind 8 neue Paradeisersorten (z.B.: Oranger König), aber auch internationale Chiliraritäten („Lippenstift“; „Royal Gold“) ab sofort in allen Spar-, Eurospar und Interspar-Märkten erhältlich. Für das gelungene Gärtnern gibt es noch die Spar Natur Pur Bio-Erde (40l). 

 

 

Werbung

Weiterführende Themen

Oft ist Zucker in Lebensmittel schwer erkennbar
Handel
16.05.2018

Billa, Merkur und Adeg starten eine gemeinsame Initiative zu bewußterem Umgang mit Zucker. Und greifen damit mit äußerster Vorsicht ein heißes Eisen an, das die Lebensmittelwirtschaft in den ...

Karriere
02.05.2018

Ernst Marte trat mit 30. April in den Ruhestand. Sein Nachfolger als Tann-Dornbirn-Betriebsleiter ist Milan Lovric an.

Handel
30.04.2018

Werbung wird immer wichtiger, auch im Lebensmittelhandel Gerade Diskonter geben nicht nur immer mehr für Werbung aus, Lidl und Hofer haben auch in Sachen Social-Media-Beliebtheit die Nase vorn. ...

Handel
30.04.2018

Die Gesamtkonzernbilanz für das Geschäftsjahr 2017 der Spar Holding AG zeigt wieder eine positive Umsatz- und Ergebnisentwicklung, aber auch etwas weniger Gewinn als 2016. Trotzdem bleibt das ...

Mit einem Wiederverwendbar-Sackerl sagt INTERSPAR den leichten Obst- und Gemüsesackerl den Kampf an. Waagen-Etiketten können an der angenähten Stofflasche befestigt werden. Das Netz ist waschbar und spart ab der sechsten Verwendung Ressourcen und CO2 ein. Die 4er-Packung ist in allen INTERSPAR-Hypermärkten um € 1,49 erhältlich.
Handel
18.04.2018

Interspar testet ab sofort eine Alternative zu den herkömmlichen Plastik-Sackerln für Obst und Gemüse.

Werbung