Direkt zum Inhalt
Eine Spende von 13.248 Euro aus den Erlösen des SPAR-Tee-Adventkalenders übergab Regio-Geschäftsführerin Mag. Iris Grieshofer (m.) an Präsident Mag. Karl Semlitsch (l.) und Mag. Walter Paulhart, Generalsekretär von Rettet das Kind Österreich.

Spar spendet 13.248 Euro für Kinder in Not

18.02.2019

Pro verkauftem Spar-Tee-Adeventkalender spendet der Spar-eigene Teeproduzent Regio einen Euro an Rettet das Kind.

Exakt 13.248,- Euro nahm Mag. Karl Semlitsch, Präsident von Rettet das Kind Österreich entgegen. Die Aufgabenbereiche der Kinderhilfsorganisation Rettet das Kind erstrecken sich von der Behindertenarbeit, der Betreuung sozial gefährdeter Kinder, der Vermittlung von Patenschaften bis zur Einzelfallhilfe für Familien in Not. „Die großzügige Spende von Regio werden wir an unsere regionalen Organisationen in den Bundesländern weiterleiten. Sie finanzieren damit Notfall-Unterbringungen und psychologische Beratung für Kinder und Jugendliche in schweren Zeiten. Dafür ist diese Spende von Spar und Regio sehr wichtig“, erklärt Mag. Karl Semlitsch, Präsident von Rettet das Kind Österreich bei der Übergabe.

24x Tee-Trinken für notleidende Kinder

Der Spar-Teeadventkalender hat bereits zum vierten Mal täglich das Warten auf Weihnachten mit unterschiedlichen Tee-Genüsse erleichtert. „Für unsere Kunden brachte der Tee-Adventkalender neue Bio-Tee-Kreationen von Spar Natur*pur, wie den Bio Balance-Tee, den Bio Lavendel-Rose-Kurkuma-Tee und den Bio Griechische- Bergkräuter-Tee." erklärt Mag. Iris Grieshofer, Geschäftsführerin von Regio. „Für Kinder und Jugendliche, die liebevoll durch Rettet das Kind betreut werden, bringt unsere Spende seelische Wärme. Es freut mich besonders, dass wir gemeinsam mit unseren Kunden die Spendensumme erneut erhöhen konnten und Rettet das Kind heuer mit 13.248 Euro unterstützen.“ 

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
30.04.2019

Der konsolidierte Konzern-Nettoumsatz stieg um +4,3 % auf 10,6 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Ertragssteuern (EBT) betrug über 324 Millionen Euro. Das entspricht einer EBT-Marge von 3,1 Prozent ...

Spar Vorarlberg Geschäftsführer Gerhard Ritter (r.) sowie der Vertreter der Spar-Kaufleute Vorarlberg Jürgen Albrecht (l.) übergaben die Spende an Marion Flatz-Mäser (2.v.l.), Waltraud Waltle (Mitte) und Angelika Fertschnig vom Verein „Netz für Kinder“.
Handel
23.04.2019

Im Zuge der Licht ins Dunkel-Gala spendete Spar Vorarlberg 31.000 Euro; davon wurde eine Spende von 15.000 Euro an den gemeinnützigen Verein „Netz für Kinder“ zweckgewidmet.

Handel
23.04.2019

Seit 11. April präsentiert sich die neue Eurospar-Filiale in Hohenau als hochwertiger Nahversorger mit vielfältigem Sortiment.

Paul Sterkl aus Statzendorf, David Burger aus Merking, Spar-Geschäftsführer Mag. Alois Huber und Franz Otzlberger aus Atzenbrugg freuen sich über den gelungenen Saisonstart von heimischem Gemüse.
Thema
23.04.2019

Ein gesunder Boden ist die Basis für gesunde Lebensmittel. Doch viele Böden in Österreich sind durch intensive Landwirtschaft in den vergangenen Jahrzehnten ausgelaugt worden.

Bauern gegen Lebensmittelhandel - das ist Brutalität ...
Madlberger
03.04.2019

Fairness-Pakt  hin oder her, in Sachen Glyphosat prallen die Meinungen von Bauernvertretern und Lebensmittelhändlern hart aufeinander.  Besonders gegensätzliche Standpunkte vertreten im aktuellen ...

Werbung