Direkt zum Inhalt
Spar ist in Österreich der größte private Arbeitgeber

Spar startet Management-Traineeprogramm

01.02.2017

Spar schreibt wieder ein internationales Management-Traineeprogramm für Uni- und FH-Absolventen aus. Nach 18 Monaten Ausbildungszeit in der Spar-Hauptzentrale in Salzburg wartet auf die Absolventen ein fixer Job in Fachbereichen, wie Sortimentsmanagement, IT oder im Vertrieb. Interessierte können sich dafür bis 20. Februar 2017 bewerben.

High Potentials haben jetzt beste Chancen auf eine Karriere im Lebensmittelhandel – einer vielseitigen und spannenden Branche. Im Juli 2017 startet Spar zum fünften Mal sein internationales Management-Traineeprogramm für hoch motivierte Universitäts- und FH-Absolventen. Die begehrten Trainee-Plätze vergibt Spar in den Fachbereichen Sortimentsmanagement, Vertrieb, Finance & Controlling, Recht & Human Resources, Marketing, IT, Facility Management, Steuern und Expansion & Projektentwicklung.

Internationale Ausrichtung

Während der 18-monatigen Ausbildungszeit sind die Trainees in der Spar-Hauptzentrale in Salzburg stationiert. Als mitteleuropäischer Handelskonzern ist das Management-Traineeprogramm jedoch auch international ausgerichtet. Neben einem Auslandsaufenthalt in einem der vier Länder, in denen die Spar Österreich-Gruppe tätig ist, steht zudem eine internationale Benchmark-Reise auf dem Programm. Sprachkenntnisse in Italienisch, Kroatisch, Ungarisch oder Slowenisch sind daher von Vorteil.

Mentoren als Begleiter

Unterstützt werden die Nachwuchsführungskräfte durch Mentoren, die als fachliche Begleiter und Berater fungieren und bei der persönlichen und beruflichen Entwicklung unterstützen. Zusätzlich gibt es einen selbstorganisierten Erfahrungsaustausch mit anderen Trainees.

Gutes Karrieresprungbrett

Von den vielfältigen Berufschancen, die ein Traineeprogramm mit sich bringt, ist auch Spar-Vorstandsdirektor Fritz Poppmeier überzeugt: „Die Erfahrungen haben uns gezeigt, dass Traineeprogramme für junge High Potentials neue berufliche Türen öffnen. Insbesondere durch Mentoring werden sie sowohl fachlich als auch persönlich im Berufsalltag unterstützt. Während ihrer Ausbildungszeit lernen sie die Zusammenhänge des österreichischen Handels kennen. Zugleich knüpfen sie auch wertvolle Kontakte innerhalb des Konzerns und in der Branche. Ein Vorteil, von dem nicht nur unsere Trainees, sondern auch wir als Unternehmen garantiert profitieren.“

Bewerbungen bis 20. Februar möglich

Interessierte können bis 20. Februar 2017 ihre Bewerbung an bewerbung@spar.at oder per Post an Spar Österreichische Warenhandels-AG, Personalabteilung, Europastraße 3, 5015 Salzburg, schicken. Das Traineeprogramm selbst startet am 24. Juli 2017.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Gregor Schenkenfelder übernahm die Leitung des Bereichs Controlling, Rechnungswesen und Bilanzierung in der Spar-Zentrale Marchtrenk
Karriere
14.08.2017

Gregor Schenkenfelder übernahm im Juli den Bereich Controlling, Rechnungswesen und Bilanzierung der Spar-Zentrale Marchtrenk und ist somit für die Budgetverwaltung von Spar in Oberösterreich ...

Handelsmarken
14.08.2017

Der Superfood-Trend hat die Getränkewelt von Spar erreicht. 

Handel
07.08.2017

Entsprechend dem Motto „Ready to eat“ bietet die Spar-Filiale in der Wiener Innenstadt nach der Wiedereröffnung vorrangog Convenience-Produkte wie Snacks und coffee to go. 

Handelsmarken
19.07.2017

Da immer mehr Fleischkonsumenten auf artgerechte Tierhaltung achten, hat Spar gemeinsam mit Gustino Stroh das Angebot für Schweinfleisch für mehr Tierwohl ausgebaut. 

V.l.: Heinrich Olsen (Sportdirektor Special Olympics Österreich), Ludmilla Starzinger (Geschäftsführerin Starzinger GmbH & Co KG), Sportreferent LH-Stv. Dr. Michael Strugl (Vorsitzender des Vereins „Brücken bauen“), Dir. Jakob Leitner (Geschäftsführer SPAR-Zentrale Machtrenk) und Hans Schneider (Geschäftsführer des Vereins „Brücken bauen“ und Bundesländerkoordinator OÖ Special Olympics
Handel
17.07.2017

Als neuer Premiumsponsor unterstützt Spar den Organisator mit rund 10.000 Euro. 

Werbung