Direkt zum Inhalt
Kaffeeröster Simon Karl liefert nun aus seiner Röstmanufaktur in Thalgau vier Sorten an die umliegenden Spar-Supermärkte im Salzburger Flachgau.

Spar unterstützt regionale Lieferanten in Salzburg in Krisenzeiten

23.04.2020

Mit rund 40.000 Produkten von fast 2.500 heimischen Produzenten ist Spar ein wichtiger Partner der österreichischen Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Aufgrund der aktuell geschlossenen Gastronomiebetriebe sind vielen Lebensmittelproduzenten aus Salzburg wichtige Verkaufsmöglichkeiten weggebrochen. Betroffen sind vor allem Klein- und Kleinstbetriebe, die nun keine Abnehmer für ihre Produkte finden. Um den Salzburger Produzenten in dieser schwierigen Situation unter die Arme zu greifen, schafft Spar in den Regalen Platz für zusätzliche regionale Produkte. Neu im Sortiment: Spezialitäten-Kaffee von Simon Karl aus Thalgau.

Viele kleine Betriebe in Salzburg mussten im Zuge der Corona-Krise vorübergehend zusperren. Um die regionale Vermarktung ihrer Spezialitätenkaffees aus Thalgau sicherzustellen, trat Simon Karl an den Spar-Supermarkt Thalgau. „Wir haben bisher die Gastronomie und den Einzelhandel, speziell im Bundesland Salzburg, beliefert. Mit dem frühen Saisonschluss sind uns wichtige Absatzmärke weggefallen. Die Frage war nun, wie wir unsere Produkte einfach und unkompliziert zu unseren Kunden bringen“, erklärt der Kaffeeröster Simon Karl aus Thalgau.  Der Spar-Supermarkt in Thalgau, Eugendorf und Seekirchen übernimmt nun die Produkte in das Sortiment. „Spar hatte bisher schon viele regionale Partner. Diese Zusammenarbeit haben SPAR-Supermärkte vorwiegend in Salzburg jetzt noch mehr intensiviert, um regionale Lieferanten zu unterstützen und den Kunden zu ermöglichen, auch in der momentanen Situation diese regionalen Lebensmittel erwerben zu können“, so Spar-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher.

Spar springt für die Gastronomie ein

Die Corona-Krise führt bei vielen heimischen Produzenten zu fehlenden Absatzmärkten und Überproduktion. Spar übernimmt daher in ganz Österreich Gastronomie-Produkte regionaler Lieferanten. So bleiben etwa zigtausende Eier aus Bodenhaltung über, die normalerweise von Gastronomie und Hotellerie weiterverarbeitet werden. Spar übernimmt nun insgesamt mehr als 40.000 Eier pro Woche zusätzlich um den Eierbauern unter die Arme zu greifen. Auch Milchprodukte in Großpackungen, wie zum Beispiel Sahne in der Ein-Liter-Packung werden in den kommenden Wochen in den Regalen von Spar, Eurospar und Interspar zu finden sein, da diese von der Gastronomie derzeit nicht benötigt werden. „Die Tiere produzieren trotz Krise Milch und Eier. Wir hoffen, dass wir die österreichischen Produzenten so entsprechend unterstützen können“, meint der Spar-Vorstandsvorsitzende Dr. Gerhard Drexel.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die Frischetheken bei dm haben ab FR, 15.5. wieder geöffnet - aber nur "to-go"
Handel
14.05.2020

Frischetheken bieten Säfte und Snacks vorerst nur „to go“ an

Wer sich für Lebensmittel interessiert, Freude am Kontakt mit Menschen hat und Wert auf einen sicheren Arbeitsplatz legt, für den ist eine Lehrlingsausbildung bei Spar genau das Richtige.
Handel
13.05.2020

Spar, der größte private österreichische Lehrlingsausbildner, setzt in Zeiten der Krise ein starkes Zeichen für die Jugend: Für das kommende Lehrjahr, das im Sommer beginnt, bietet Spar 100 ...

Bis zu drei Liter Altöl können pro Kunde und Vorgang retourniert werden. Für jeden Liter gibt es eine Gutschrift von 10 Cent.
Thema
11.05.2020

Nur etwa 10% der Menge, an jährlich durch Haushalte konsumiertem, Speiseöl wird ordnungsgemäß recycelt. Der Rest landet im Restmüll oder wird über den Abfluss bzw. die Kanalisation entsorgt.

Rainer Will: "Für Stundungen muss man einen Liquiditätsengpass nachweisen und gleichzeitig soll die Einbringlichkeit der Forderungen gesichert sein - dieser Widerspruch muss aufgelöst werden!"
Thema
05.05.2020

Wer das wirtschaftliche Überleben seines Unternehmens und Arbeitsplätze sichern will, sollte dafür keine persönliche Haftung fürchten müssen. Dafür braucht es aber eine sofortige Klarstellung ...

Madlberger
05.05.2020

Warum unser Lebensmittelhandel bei der Überwindung der Corona Wirtschaftskrise eine herausragende Rolle spielen wird.

Werbung