Direkt zum Inhalt
Von links: Bundesministerin Mag. Christine Aschbacher übergibt das Zertifikat an Spar-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher, Leiterin der Filialorganisation Prok. Mag. Patricia Sepetavc, Personalleiterin Martina Bichler und den Leiter des Tann-Frischfleischproduktionsbetriebes Martin Niederkofler.

Spar Zentrale erhält Gütezeichen berufundfamilie für Tirol & Salzburg

30.01.2020

Flexible Arbeitszeitmodelle, aktives Karenzmanagement und zahlreiche Weiterbildungsangebote – als familiengeführtes österreichisches Unternehmen schafft Spar familienfreundliche Bedingungen aus Überzeugung. Die Spar-Zentrale Wörgl, zuständig für die Bundesländer Tirol und Salzburg, ist bereits seit 2013 mit dem Gütezeichen berufundfamilie für das Großhandelshaus zertifiziert. Jetzt wurde das Zertifikat von Bundesministerin Mag. Christine Aschbacher für die Spar eigenen Filialen und Tann Frischfleischproduktion verliehen.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die zentralen Lebensbereiche Familie und Beruf gut in Einklang bringen können, sind zufriedener und wechseln seltener den Arbeitgeber. Gerade für Mütter, aber auch für Väter ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine besondere Herausforderung. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Tirol und Salzburg, davon über 75 Prozent Frauen bietet Spar deshalb hier mehr als andere Arbeitgeber: Mit  Hilfe des Audits berufundfamilie konnte Spar die bestehenden familienfreundlichen Maßnahmen weiterentwickeln. Bereits über die Hälfte der Mitarbeitenden nutzen mittlerweile eines der vielen bei Spar angebotenen Teilzeitmodelle.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie wichtig

„Familienfreundlichkeit ist ein wichtiger Teil der Spar-Unternehmens-philosophie. Dementsprechend sind wir bestrebt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ständig weiter zu verbessern und damit auch ein familienfreundliches Arbeitsumfeld – insbesondere für berufstätige Eltern und Mitarbeitende mit zu pflegenden Familienangehörigen – zu schaffen“, erklärt Dr. Christof Rissbacher, Spar-Geschäftsführer für Tirol und Salzburg und ergänzt: „Wir freuen uns wirklich sehr, dass dieses Engagement für alle Unternehmensbereiche mit dem Zertifikat berufundfamilie belohnt wurde.“

Familienfreundliche Maßnahmen aus Überzeugung

Eine eigene Strategiegruppe beschäftigt sich bei Spar mit der Ausarbeitung, Begleitung und Evaluierung von familienfreundlichen Maßnahmen unter Einbindung aller Mitarbeitenden. So wurde zum Beispiel neben dem Angebot der Kinderbetreuung in den Sommerferien das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf in den einzelnen Unternehmens-bereichen noch stärker verankert, etwa durch die Aufnahme in die jährlichen Zielsetzungs-Gespräche oder in die wiederkehrenden Befragungen der Mitarbeitenden. Auch das umfangreiche Aus- und Weiterbildungsprogramm wurde hinsichtlich der Themen Familien-freundlichkeit sowie Pflege naher Angehöriger und Karenzmanagement erweitert und ergänzt.

Gelebte Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Der Einsatz für mehr Familienfreundlichkeit von 110 österreichischen Unternehmen, Hochschulen und Pflegeeinrichtungen stand im Zentrum der feierlichen Zertifikatsverleihung „Familienfreundliche Arbeitgeber 2019“ in der Aula der Wissenschaften in Wien. Die familienfreundlichen Betriebe und Institutionen wurden mit dem staatlichen Gütezeichen berufundfamilie für ihr Engagement im Zeichen der Vereinbarkeit von Familie und Beruf ausgezeichnet. „Ich bin beeindruckt von den vielen Initiativen und danke allen Arbeitgeberinnen und Arbeitgebern für ihr Engagement. Denn Arbeit und Familie sind für die meisten Österreicherinnen und Österreich wesentliche Säulen in ihrem Leben. Gemeinsam können wir neue Modelle für eine bessere Vereinbarkeit entwickeln und den arbeitenden Eltern mehr Wahlfreiheit ermöglichen – das ist meine Vision“, so die Bundesministerin Christine Aschbacher.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ohne Gastronomie fehlt ein wichtiger Absatzmarkt für heimisches Wild. Spar unterstützt den Wildbret-Handel und bietet nun heimisches Wild an. Für Nie-derösterreichs Landesjägermeister Josef Pröll, Georgina Gois, Marktleiterin im Eurospar-Markt Herzogenburg und Spar-Geschäftsführer Mag. Alois Huber ist es naheliegend, dass wir in Niederösterreich zusammenhalten. #sparfuernie-deroesterreich
Handel
29.04.2020

Ab 30. April 2020 bieten Interspar-, Eurospar- und Spar-Gourmet-Filialen in Niederösterreich, Wien und dem nördlichen Burgenland für einen Monat lang Wildbret aus niederösterreichischen Revieren ...

Thema
29.04.2020

Die Österreicher kaufen am häufigsten bei Spar, nur in Wien gehen noch mehr Menschen zu Hofer. Online liegt dafür Billa voran.

Sri Dhanya Adusumilli (Assistentin der Geschäftsleitung Green Brands), Christian Oberndorfer (Leiter Qualitätssicherung Spitz), Jutta Mittermair (Head of Corporate Communications Spitz), Norbert Lux (Geschäftsführer Green Brands)
Industrie
28.04.2020

Nachhaltige Entwicklung ist beim oberösterreichischen Traditionsunternehmen Spitz nicht nur ein Trendbegriff, sondern gelebte Realität. Und so wurde das Unternehmen für sein Engagement punkto ...

Täglich liefert Gemüsebauer Anton Giner aus Thaur neben Radieschen auch Kopfsalat, Jungzwiebel, Romanischen Salat und Kohlrabi frisch an Spar.
Handel
24.04.2020

Frisches Gemüse und kontinuierliche Nahversorgung, auf die man sich verlassen kann: Besonders in Krisenzeiten sind Jahrzehnte lang gewachsene Partnerschaften, wie jene zwischen Spar und den ...

Kaffeeröster Simon Karl liefert nun aus seiner Röstmanufaktur in Thalgau vier Sorten an die umliegenden Spar-Supermärkte im Salzburger Flachgau.
Handel
23.04.2020

Mit rund 40.000 Produkten von fast 2.500 heimischen Produzenten ist Spar ein wichtiger Partner der österreichischen Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Aufgrund der aktuell geschlossenen ...

Werbung