Direkt zum Inhalt
GF Russmedia Digital Georg Burtscher (l.) und VN-Chefredakteur Gerold Riedmann (r.) überreichten die Auszeichnungen an Betriebsratsvorsitzende Beatrix Schneider (2.vr.), Leiterin Personal Martina Hagen und Geschäftsführer Gerhard Ritter

Spar zum 3. Mal „Bester Arbeitgeber Vorarlbergs“

07.01.2020

Auch 2019 suchte vol.at über eine anonyme Online-Umfrage den „Besten Arbeitgeber Vorarlbergs“. Die Spar-Zentrale Dornbirn ging in der Kategorie „über 300 Mitarbeiter“ als Sieger hervor und darf sich zum insgesamt dritten Mal über die Auszeichnung freuen. Der Sonderpreis für das Unternehmen mit gelebtem „Talentmanagement“ wurde ebenfalls an Spar verliehen.

Bereits zum siebten Mal konnten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihren Arbeitgeber anonym für den „Besten Arbeitgeber Vorarlbergs“ nominieren. Die Arbeitnehmer hatten dabei die Möglichkeit, ihren Arbeitgeber zu bewerten. Nach Auswertung durch das unabhängige Institut für Management und Marketing Dr. Auer wurden die besten Unternehmer ausgezeichnet. Die Spar-Zentrale Dornbirn konnte bereits zum dritten Mal in der Kategorie „über 300 Mitarbeiter“ das Rennen für sich entscheiden und ging als Sieger hervor.

Auch Sonderpreis erhalten

Erstmalig wurde 2019 auch ein Sonderpreis für Unternehmen mit gelebtem „Talentmanagement“ verliehen. In diese Kategorie fallen beispielsweise Faktoren, inwieweit die MitarbeiterInnen systematisch und zielgruppenadäquat gesucht und eingestellt, interne Entwicklungschancen geboten und Talente im Unternehmen aktiv gefördert werden. Spar konnte in dieser Sonderkategorie überzeugen und die Wahl für sich entscheiden.

Die Auszeichnungen wurden von VN-Chefredakteur Gerold Riedmann und Geschäftsführer Russmedia Digital Georg Burtscher persönlich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Spar-Zentrale Dornbirn überreicht. „Ausschlaggebend für die Auszeichnung war sicherlich, dass wir in der Spar-Zentrale ein hervorragendes Verhältnis miteinander haben. Wir pflegen einen sehr guten und respektvollen Ton, auch die Mitarbeiter untereinander. Niemand meint, er stehe über dem anderen.“, so Dir. Gerhard Ritter über das Erfolgsgeheimnis der Spar Vorarlberg.

Spar Vorarlberg als Erfolgsgeschichte

Im Jahr 1957 schlossen sich unter der Initiative der Vorarlberger Kaufmannsfamilie Drexel 70 selbständige Kaufleute zur Spar Vorarlberg zusammen. Die Spar Vorarlberg wächst seither Jahr für Jahr und zählt heute mit über 3.500 Mitarbeitern und rund 100 Spar-Märkten zu den größten Arbeitgebern in Vorarlberg. Damals wie heute sind die Mitarbeiter für Spar der wichtigste Erfolgsfaktor. Neben verschiedenen Abteilungen wie Einkauf, Controlling oder Vertrieb, bietet Spar auch eine maßgeschneiderte und angesehene Lehrlingsausbildung. Österreichweit sind über 2.300 Lehrlinge in 20 Lehrberufen in Ausbildung – in Vorarlberg sind es 200 Lehrlinge in 14 Lehrberufen. Das macht Spar Österreich zum größten Lehrlingsausbildner in Österreich.

Mehr Infos zu einer Lehre bei Spar auf www.spar.at/vorarlberg  

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Ohne Gastronomie fehlt ein wichtiger Absatzmarkt für heimisches Wild. Spar unterstützt den Wildbret-Handel und bietet nun heimisches Wild an. Für Nie-derösterreichs Landesjägermeister Josef Pröll, Georgina Gois, Marktleiterin im Eurospar-Markt Herzogenburg und Spar-Geschäftsführer Mag. Alois Huber ist es naheliegend, dass wir in Niederösterreich zusammenhalten. #sparfuernie-deroesterreich
Handel
29.04.2020

Ab 30. April 2020 bieten Interspar-, Eurospar- und Spar-Gourmet-Filialen in Niederösterreich, Wien und dem nördlichen Burgenland für einen Monat lang Wildbret aus niederösterreichischen Revieren ...

Thema
29.04.2020

Die Österreicher kaufen am häufigsten bei Spar, nur in Wien gehen noch mehr Menschen zu Hofer. Online liegt dafür Billa voran.

Sri Dhanya Adusumilli (Assistentin der Geschäftsleitung Green Brands), Christian Oberndorfer (Leiter Qualitätssicherung Spitz), Jutta Mittermair (Head of Corporate Communications Spitz), Norbert Lux (Geschäftsführer Green Brands)
Industrie
28.04.2020

Nachhaltige Entwicklung ist beim oberösterreichischen Traditionsunternehmen Spitz nicht nur ein Trendbegriff, sondern gelebte Realität. Und so wurde das Unternehmen für sein Engagement punkto ...

Täglich liefert Gemüsebauer Anton Giner aus Thaur neben Radieschen auch Kopfsalat, Jungzwiebel, Romanischen Salat und Kohlrabi frisch an Spar.
Handel
24.04.2020

Frisches Gemüse und kontinuierliche Nahversorgung, auf die man sich verlassen kann: Besonders in Krisenzeiten sind Jahrzehnte lang gewachsene Partnerschaften, wie jene zwischen Spar und den ...

Kaffeeröster Simon Karl liefert nun aus seiner Röstmanufaktur in Thalgau vier Sorten an die umliegenden Spar-Supermärkte im Salzburger Flachgau.
Handel
23.04.2020

Mit rund 40.000 Produkten von fast 2.500 heimischen Produzenten ist Spar ein wichtiger Partner der österreichischen Landwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Aufgrund der aktuell geschlossenen ...

Werbung