Direkt zum Inhalt

Spitz setzt seine Einkaufstour fort

01.04.2019

Spitz übernimmt die Honigmanufaktur Honigmayr 

Mit den Marken Spitz, Gasteiner Mineralwasser, Auer, Blaschke, Puchheimer und GOAL verfügt die oberösterreichische Spitz-Gruppe über ein breit gefächertes Portfolio an heimischen Traditionsmarken. Mit April 2019 wird dieses um ein weiteres Unternehmen ergänzt: Spitz übernimmt das Salzburger Unternehmen Honigmayr, das seit 1920 als erfolgreicher Produzent von Imkerspezialitäten tätig ist.

Das oberösterreichische Unternehmen Spitz zählt zu den größten Lebensmittelproduzenten in Österreich. Seit 1.April umfasst das Portfolio des Traditionsunternehmens eine weitere Marke: Die Honigmanufaktur Honigmayr, die 1920 durch Sepp Mayr gegründet wurde und seither zu einem renommierten Abfüller von Imkerspezialitäten avanciert ist, befindet sich nun zu 100 Prozent im Eigentum von Spitz. Dazu erklärt Spitz-Geschäftsführer Walter Scherb jun.: „Das umfangreiche Sortiment an Honig-Spezialitäten von Honigmayr ist eine hervorragende Erweiterung für das Portfolio von Spitz. Nachdem wir bereits mit Konfitüren am Markt präsent sind, freuen wir uns, die Frühstückstische der ÖsterreicherInnen künftig auch mit den beliebten Honigmayr-Spezialitäten zu bedienen.“

Zwei Familienunternehmen mit Tradition

Der Firmensitz der Honigmanufaktur Honigmayr im Salzburger Tenneck, der im Jahr 1996 im Zuge eines umfassenden Modernisierungsprogramms bezogen wurde, bleibt auch nach der Übernahme durch Spitz erhalten. Halmut Gratschmaier, der bis dato als Honigmayr-Geschäftsführer fungierte, wird Spitz in den kommenden Jahren als Konsulent zur Verfügung stehen und sagt: „Mit Spitz hat die Honigmanufaktur einen neuen Eigentümer gefunden, der ebenso wie Honigmayr für Qualität, Innovation und Nachhaltigkeit steht. Ich bin überzeugt davon, dass Spitz die Marke Honigmayr mit Erfolg weiterführen und voranbringen wird. Abschließend ergänzt Spitz-Geschäftsführer Walter Scherb jun.: „Honigmayr ist, so wie Spitz, ein österreichisches Familienunternehmen mit Tradition und in der heimischen Lebensmittelindustrie bestens etabliert. Wir freuen uns, diese spannende Marke weiter ausbauen zu können.“

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

International
10.02.2020

Ein Joint Venture von Signa und Central Group, Eigentümer der KaDeWe-Gruppe, Rinascente und Illum, kauft vom Migros-Genossenschafts-Bund die Magazine zum Globus AG und acht dazu gehörende ...

Personalia
08.01.2020

Um nachhaltige Entwicklung in sämtlichen Unternehmensprozessen zu integrieren, hat der oberösterreichische Lebensmittelhersteller Spitz eine neue Position geschaffen: Und so ist die langjährige ...

Jürgen Rauch (Managing Director Rauch Fruchtsäfte GesmbH & Co OG), Wolfgang Sila (Geschäftsführer Fohrenburg Brauerei & s’Fäscht GmbH) stoßen mit Magne Setnes (Vorstandsvorsitzender der Brau Union AG/ Brau Union Österreich AG) und Luc van Haastrecht (Finanzvorstand Brau Union Österreich AG) auf eine gute Zusammenarbeit an (v.l.n.r.).
Industrie
20.11.2019

Vorbehaltlich der Genehmigung durch die Bundeswettbewerbsbehörde erhöht die Brau Union ihren bisherigen 11%-Anteil an Fohrenburger durch Kauf von Anteilen von Fruchsaftproduzent Rauch auf 74 ...

Industrie
08.11.2019

Um Spitz als attraktive Arbeitgeber-Marke zu positionieren, hat der oberösterreichische Lebensmittelhersteller die Linzer Werbeagentur Gruppe am Park ins Boot geholt, um eine breit angelegte ...

Die Aseptik-PET-Linie bietet Spitz zahlreiche neue Produktionsmöglichkeiten
Industrie
22.10.2019

Das Unternehmen hat kürzlich einen siebenstelligen Betrag in die Hand genommen, um eine neue Aseptik-PET-Linie mit einer Kapazität von 100.000 Flaschen pro Stunde einzurichten.

Werbung