Direkt zum Inhalt

Spitzentreffen des weltweiten Fruchthandels

24.02.2005

Berlin. Mit einem Wachstumssprung von 20–30% bei allen wichtigen Messekriterien ging die Fruit Logistica über die Bühne. Zum 13. Mal in Folge mit Rekordbeteiligung.

Weltweit werden etwa 800 Mio. Tonnen Gemüse und 500 Mio. Tonnen Obst erzeugt. In den grenzüberschreitenden Handel als Frischeprodukt gelangen bei den wichtigsten Obstarten gut 10 % der Welterzeugung, bei den wichtigsten Gemüsearten sind es dagegen weniger als
5 %. Die bedeutensten Importregionen für frisches Obst und Gemüse ist die EU, gefolgt von Nordamerika und Japan.
Die 13. Fruit Logistica in Berlin zählte 1.355 Aussteller aus 64 Ländern und entwickelt sich in rasantem Tempo zu einer der wichtigsten Fachmessen im Bereich „Logistikkette für Obst & Gemüse“ weltweit.
Neben den Global Playern der weltweit agierenden Fruchthandelsunternehmen waren alle wichtigen Dienstleister von der Produktion des frischen Sortiments über Verpackung , Transport und Lagerung bis hin zur Platzierung im Verkaufsregal vertreten. Der „normale“ Supermarkt weist im Durchschnitt eine Angebotspalette von 195 Artikeln auf. Allein die logistische Leistung, die hinter diesen Zahlen steckt ist immens. Dieser Aufwand macht sich jedoch bezahlt, da die Frische bei Obst &Gemüse im LEH das nahezu wichtigste Kriterium für Umsatz darstellt. Dazu kommt, dass der Diskont stark aufholt.

Fruchthandel Adressbuch

Das neue „Fruchthandel-Adressbuch 2005“ umfasst mehr als 6000 aktuelle Postanschriften, Telefon- und Telefaxnummern sowie Email-Adressen der wichtigsten Unternehmen und Organisationen im Bereich des europäischen Fruchthandels. Neben Firmen aus Deutschland, Österreich, Schweiz und Belgien sind Unternehmen in Russland, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Bulgarien enthalten, sowie Estland, Lettland und Litauen, erstmals auch Zypern, Malta und Slowenien.
FRUCHTHANDEL-ADRESSBUCH 2005
Tel.: +49-(0)211-99 10 4-12
E-Mail: ib@fruchthandel.de

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
13.08.2018

Die aktuelle Dokumentation „Shopping Center Österreich 2017/18“ zeigt die Entwicklung von Österreichs Einkaufstempeln während der letzten zwei Jahren. Bei den Zentren ist einiges in Bewegung.

BIPA Filiale in neuem Design
Handel
13.08.2018

Die neu eröffnete Filiale in Wolfsberg bietet nicht nur ein erweitertes Angebot an Pflegeprodukten sowie im Bereich Ernährung und Gesundheit. Zu einem besonderen Shopping-Erlebnis soll vor allem ...

Echte Unikate: Künftig bietet HOFER unter dem Namen „Krumme Dinger“ Obst und Gemüse mit untypischem Aussehen.
Handel
13.08.2018

Hofer setzt sich jetzt noch stärker gegen Lebensmittelverschwendung ein. Deswegen gibt es ab sofort „schiefe“ Gurken, „verbeulte“ Paprika & Co. unter der Marke „Krumme Dinger“. Rewe startete ...

Buchtipp
07.08.2018

300 Tipps für Power-Rhetorik

Die beiden Trainer Bernhard Ahammer und Wolf Hagen geben praktische Tipps, mit denen jeder bei Gesprächen, ...

Madlberger
07.08.2018

Hitzeferien?  Nicht für  Handelsjournalisten! In den vergangenen Juli-Wochen lud die Sparte Handel der WKO gleich zweimal zu Mediengesprächen ins Hauptquartier in der Wiener Wiedner Hauptstraße ...

Werbung