Direkt zum Inhalt

Stark umworbene Marken

08.06.2005

1. Warsteiner will Jever und Erdinger schlucken: "Wir haben großes Interesse an Erdinger und Jever", sagte Warsteiner-Geschäftsführer Gustavo Möller-Hergt. Vor kurzem erst hatte Warsteiner die Altbier-Brauerei Frankenheim übernommen. Warsteiner würde sich mit diesen Zukäufen mit einem Schlag wieder an die Spitze unter Deutschlands Bieren katapultieren. Die sauerländische Brauerei (3,7 Mio. hl 2004) war in den letzten Jahren hinter Marktführer Krombacher (5,44 Mio. hl) und Bitburger (4,12 Mio. hl) zurückgefallen. Mit Jever (1,22 Mio. hl) möchte Warsteiner den norddeutschen Raum abdecken und ein Gegengewicht zu Becks aufbauen. Im Süden Deutschlands soll die Position mit Erdinger (1,45 Mio. hl) deutlich ausgebaut werden.

2. PEZ International AG, Traun Österreich überträgt Vertriebsrechte in Deutschland: Seit 1. Juni übernimmt die Genuport Trade AG, Norderstadt, den Exklusivvertrieb der Markt PEZ auf dem deutschen Markt.

3. Heinz kommt zu Winkelbauer: Per 1.9.2005 wird Winkelbauer Wien der zukünftige Partner von H.J. Heinz GmbH. sein. Kurz nach dem 75jährigen Jubiläum von Winkelbauer freut sich das Familienunternehmen über die Zusammenarbeit mit "Heinz 57 varieties". Die weltweite Nummer 1 für Ketchup will die erfolgreiche Arbeit der letzten Jahre fortsetzen und mit seinem Produkt-Portfolio die Gaumen der Österreicher verwöhnen. Punkto Qualitätsphilosophie passt Heinz perfekt zu dem Wiener Fine-Food-Unternehmen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
17.09.2018

denn’s Biomarkt ist mit einer ersten Filiale nun auch im Burgenland vertreten. Damit wächst die Bio-Laden-Familie auf insgesamt 28 Märkte.

Handel
17.09.2018

Metro stellt seine kriselnde Supermarktkette Real zum Verkauf um sich künftig auf den Großhandel zu konzentrieren. Weil Real nur im Komplettpaket abgegeben werden soll könnte das Kartellamt ...

Feierliche Eröffnung der neuen Markthalle in Gmünd
Handel
17.09.2018

Nach 5-monatiger Umbauphase eröffnete Eurogast Pilz & Kiennast am 10.09. 2018 die Gmünder Markthalle. Der Standort des Gastronomiegroßhändlerns ist der zweite C+C Markt mit neuem Konzept.

(v.l.n.r.): Edelbert Schmelzer (BILLA Vertriebsmanager), Manfred Pitters (BILLA Vertriebsmanager) mit den neu gestarteten BILLA Lehrlingen
Handel
12.09.2018

Der Handel weiß die nächste Generation zu schätzen. Sowohl bei Billa, als auch bei Hofer werden die neuen Lehrlinge mit einer Willkommensveranstaltung im Unternehmen begrüßt. Zusätzlich gibt es ...

Madlberger
12.09.2018

Vordergründig wird in diesem Herbst über Digitalisierungs-Hype, Immobiliencoups, Arbeitskampf, Lebensmittel-Herkunft und Migrationsprobleme gestritten. Die größte aktuelle Baustelle im ...

Werbung