Direkt zum Inhalt

Stets willkommen im Land des Lächelns

08.02.2008

Mundhygiene. Höherwertige Artikel und mehr Markenprodukte sind für ein substantielles Wachstum im Mundpflegebereich verantwortlich - Eigenmarken müssen Rückgänge zur Kenntnis nehmen.

Für den Nielsen Warengruppenspezialisten, Client Executive Mag. Roland Griesebner, stellt sich die derzeitige Situation so dar: „Wir sehen, dass Mundpflege total im rollierenden Jahr 2007 (bis KW 37) wertmäßig um 5,1% wächst.“
Dies sei ein substanzielles Wachstum, das von allen Segmenten innerhalb der Mundygiene gespeist werde. Griesebner: „Zahnaufheller stellen hier eine Ausnahme dar, deren Modetrend dürfte wohl definitiv vorbei sein.“ Die erzielten Steigerungen sind, vor allem im Fall der Zahncreme, auf gestiegene Durchschnittspreise zurückzuführen. Hier könne man eine verstärkte Nachfrage nach höherwertigeren Artikeln beobachten. Allerdings resultieren die beobachteten Steigerungen in vielen Bereichen (vor allem Zahnbürsten und Mundspülungen) auch aus erhöhtem Absatz, und das „weist den Mundpflegemarkt einmal mehr als Zukunftsmarkt aus.“
Der Anteil der Eigenmarken ist im Bereich der Mundpflege übrigens rückläufig, die Industrie hat das Potenzial zweifelsfrei erkannt und bearbeitet den Markt intensiv.
Das dynamischste Wachstumssegment innerhalb der Mundhygiene bleibt der elektrische Bereich: der Anteil der elektrischen Bürsten (Geräte+Refills) am Gesamtumsatz der Zahnbürsten beträgt in LH und DFH wertmäßig bereits 39%.
„Ein sehr hoher Wert, wenn bedacht wird, dass gerade in diesem Segment auch im Elektrohandel zusätzliche Umsätze generiert werden“, analysiert Griesebner. Die dargestellten Daten weisen die Umsätze in Millionen Euro aus und spiegeln das Rollierende Jahr 2007 (bis zur KW 37/07) und die %-Veränderung zum Vorjahr wider.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung