Direkt zum Inhalt

Stiegl | Bio-Zwickl mit Urgetreide

19.03.2018

Die Kraft des Wildshuter Urgetreides findet man ab sofort auch im Stiegl-Paracelsus Bio-Zwickl.

Bisher kam das selbst angebaute Urgetreide hauptsächlich in den Wildshuter Bieren zum Einsatz. Jetzt rundet das Malz aus Laufener Landweizen den Geschmack des Salzburger Bio-Zwickls perfekt ab. Am eigenen Biergut in Wildshut werden in Vergessenheit geratene Urgetreidesorten wie der Laufener Landweizen kultiviert, vor Ort vermälzt und zu einem „Bier-Gewürz“ verarbeitet. Das Neuprodukt mit 5,2 Prozent Vol. Alkoholgehaltpasst gut zu Fisch und Geflügel. Dass naturtrübe Bio-Bier lässt sich aber auch zu vegetarischen Gerichten und Weichkäse bzw. Brie gut kombinieren.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Madlberger
19.02.2019

Das Frühjahr naht und mit ihm der Start in die neue Getränkesaison. Bier- und AF-Branche tüfteln an  Innovationen, die nicht nur den Geschmacksnerv der kulinarischen Feinspitze, sondern auch den ...

Das Fastenzeitbier "Zölibat" ist von 1. März bis 30. April erhältlich.
Markenartikel
18.02.2019

Das traditionelle Stiegl-Hausbier „Zölibat“ ist ein Triple, das der Tradtion der Abteibiere entstammt.

Markenartikel
15.02.2019

Ottakringer BrauWerk proudly presents ‚Native Tongue‘ – Das Beste aus zwei Bierwelten

Thema
14.02.2019

Der 2009 erstmals erschienene Bierkulturbericht geht mit der Ausgabe 2018 in seine zehnte Saison. Seit damals haben sich die österreichischen Bierexporte von 466.200 auf 1.138.000 Hektoliter fast ...

Stiegl-Personalchefin Mag. Andrea Auer freut sich über die Auszeichnung für ihr Unternehmen als beliebter Arbeitgeber.
Industrie
22.01.2019

Das Institut für Management- und Wirtschaftsforschung hat die Stieglbrauerei kürzlich als einen der Top-Arbeitgeber des Landes ausgezeichnet.

Werbung