Direkt zum Inhalt

Stiegl-Community-Bier „Waldlichtung“

11.09.2019

Bäume und Wälder haben für den Menschen schon seit jeher eine besondere Anziehungskraft und Bedeutung. Der neueste Trend aus Japan lädt überhaupt zum „Baden in der Waldluft“ bzw. zur Meditation im Wald ein. Auf etwas andere Art bringt Stiegl jetzt den Wald zu den Menschen, und zwar mit dem neuen Hausbier „Waldlichtung“. Das Besondere dabei: die Stiegl-Online-Community half beim Entstehungsprozess fleißig mit.

In der Serie der saisonalen Hausbiere präsentiert die Stieglbrauerei nun ihre jüngste Kreation, eine Woody Dunkle Weisse mit dem klingenden Namen „Waldlichtung“. Die neue Bierspezialität ist eine außergewöhnliche Weißbierinterpretation, die während der Lagerung mit Holzchips aus Whisky-Fässern veredelt wurde.  Beim Entstehungsprozess bekam Stiegl-Kreativbraumeister Markus Trinker diesmal tatkräftige Unterstützung vom „Stiegl-Freundeskreis“. Die Online-Community wurde eingeladen, über Bierstil, Zutaten sowie über den Namen des neuen Hausbiers abzustimmen – das Interesse und die Resonanz waren entsprechend groß.  Aus allen eingesendeten Namensideen entschieden sich die Stiegl-Freunde in der Endauswahl der Top 6 schließlich für den treffenden Namen „Waldlichtung“.

Die magische Atmosphäre, die starke Kraft der alten Bäume, der sanften Windhauch der durch die Äste hindurch weht und den Geist belebt. Die Heilkraft des Waldes wird oft unterschätzt. Diese Art der Meditation, das Wandern auf den Waldwegen, wirkt wie eine Therapie auf den Menschen. Die Natur aktiv und konzentriert zu genießen ist gesundheitsfördernd, hebt die Laune und schützt vor Burn-Out.

Woody Dunkle Weisse

Haselnussbraun funkelt das neue Stiegl-Hausbier im Glas unter einer elfenbeinfarbenen Schaumkrone. „Die ‚Waldlichtung‘ ist eine vollmundige Komposition aus dunklen Spezialmalzen und feinstem Aromahopfen. Die Whisky-Holzchips bringen ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Aromatisch erinnert die Dunkle Weiße an Nuss, Mokka, Whisky und reife Bananen, umrahmt von schokoladigem Nachhall“, beschreibt Markus Trinker seine neueste Bierspezialität. Als Speisenbegleiter passt die Woody Dunkle Weisse zu geräucherter Forelle oder Wildgerichten, harmoniert mit schokoladigen Desserts wie Mohr im Hemd, aber auch mit Blauschimmelkäse. Auch als „Zigarrenbier“, also als Bier zu einer genüsslichen Zigarre, eignet sich die „Waldlichtung“ bestens.

Biergattung:              Kreativbier, Vollbier auf Holz gereift

Alkoholgehalt:          5,4 % Vol.

Stammwürze:           12,5°

Zutaten:                     Wasser, BIO-Gerstenmalz, BIO-Weizenmalz, BIO-Einkornmalz, BIO-Hopfen, Hefe (alle Zutaten aus kontrolliert biologischem Anbau)

Bierpflege:                 Die „Waldlichtung“ wird aus dem Stiegl-Hausbierglas getrunken. Die ideale Trinktemperatur liegt bei 6˚ bis 8˚ C.

Im Handel und in der Gastronomie erhältlich

Von 1. September bis 31. Oktober ist das neue Stiegl-Hausbier „Waldlichtung“ im Stiegl-Braushop, im Stiegl-Getränkeshop Salzburg und online auf www.stiegl-shop.at sowie bei ausgewählten Partnern der Gastronomie und des Lebensmittelhandels in der 0,75-Liter-Einwegflasche erhältlich. In der Gastronomie kann man die Stiegl-Hausbiere auch frisch gezapft vom Fass genießen.

Auszeichnungen für Stiegl-Hausbiere & Design

In der Stiegl-Hausbrauerei entstehen seit 1995 laufende neue, raffinierte Bierkreationen, für welche die Salzburger Privatbrauerei regelmäßig Auszeichnungen und Preise erhält. So wie etwa beim Meininger’s International Craft Beer Award 2019, bei dem die Stiegl-Hausbiere „Ginder – Gin-Style IPA“ und „Gipfelstürmer – Hopfige Dinkel-Weisse“ mit einer Goldmedaille sowie das „Zölibat – Triple“ mit einer Silbermedaille ausgezeichnet wurden.

Auch das neue Design, in dem sich die Bierspezialitäten seit Anfang dieses Jahres präsentieren, wurde kürzlich prämiert. Designerin Maïté Franchi, die für den kreativen Auftritt der neuen Etiketten verantwortlich zeichnet, wurde für die Stiegl-Hausbier  Illustrationen bei den World Illustration Awards mit der Auzeichnung „highly commended“ bedacht. Besser kann der Begriff „Kreativbier“ gar nicht passen!

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
19.02.2020

Der Spar-Markt in der Wiener Troststraße sowie der Interspar Böheimkirchen wurden mit dem begehrten Preis der Spar-Organisation ausgezeichnet.

v.l.n.r.: Horst Moser, Prok. Stefan Kastner, KR Christof Kastner, Andreas Blauensteiner MBA, Rainer Neuwirth MA, Mag. Herwig Gruber
Handel
29.01.2020

Über 10 Prozent Wachstum in bewegten Zeiten: Die Kastner Gruppe konnte im Jahr 2019 ihren Umsatz auf 248 Millionen Euro steigern. Mit rund 900 Mitarbeitern trägt das im Waldviertel beheimatete ...

Der langjährige Leiter der Tann, Hubert Stritzinger, erhielt für seine besonderen Verdienste um die Fleischerbranche den goldenen „Lukullus“.
Handel
26.11.2019

Gleich fünf Mal erhielt Spar in diesem Jahr den „Lukullus“. Der „Lukullus“ ist die höchste Auszeichnung der Fleischbranche und wird von der AMA Marketing GmbH alle zwei Jahre vergeben.

Industrie
20.11.2019

Jedes Jahr werden die besten Käse des Landes mit dem AMA-Käsekaiser ausgezeichnet. Aus 199 Einreichungen von 23 Produzenten kürte eine Expertenjury Sieger in zehn Kategorien.

Braumeister Christian Mayer (Mitte) nahm die Auszeichnungen der Edelweiss-Biere von Georg Rittmayer (l.), Präsident der Privaten Brauereien Bayern e.V. und Detlef Projahn (r.), Präsident der Privaten Brauereien Deutschland e. V. entgegen.
Industrie
19.11.2019

Das Weizenbier Edelweiss holte mit den Sorten Hefetrüb und Alkoholfrei beim international renommierten Bierwettbewerb „European Beer“ jeweils Silber.

Werbung