Direkt zum Inhalt

Süsswaren und Snacks

13.02.2008

Auch die Süßwarenhersteller packen die Gelegenheit beim Schopf und präsentieren auf der ISM Produkte zur Fußball-EM.

Vier Tage lang standen Süßwaren und Knabberartikel im Mittelpunkt des Interesses der rd. 34.000 Einkäufer aus 143 Ländern, die zur Internationalen Süßwarenmesse (ISM) vom 27. bis 30. Januar 2008 nach Köln kamen. 1.675 Anbieter aus 70 Ländern zeigten ein umfassendes Spektrum an Produkten – von Schokolade- und Zuckerwaren, von süßem Gebäck bis zu herzhaften Knabbereien.

Den steigenden Rohstoffpreisen und den daraus resultierenden Preisdiskussionen zum Trotz wussten die Anbieter mit neuen Produkten in allen Sparten markante Impulse für das Süßwarenjahr 2008 zu setzen. Ein wesentlicher Punkt neben Natürlichkeit, Bio und Genuss ist selbstverständlich auch für die Süßwarenhersteller die Fußball-EM in Österreich und der Schweiz. Denn: Warum nicht auch ein Thema aufgreifen, das so offensichtlich auf der Hand liegt?
Trends en masse
Die erstmals realisierte „Bio-Straße“ – eine gebündelte Darstellung von Bio-Süßwaren – spiegelte die wachsende Bedeutung des Trendsegments ebenso wider wie das hervorragend besuchte Podiumsgespräch zur Zukunft von Bio-Süßwaren im Supermarktregal. Ergänzt wurde die Thematik durch eine viel beachtete Sonderschau mit Designentwürfen von Studierenden der Köln International School of Design. Neben Bioprodukten setzten Premiumprodukte Zeichen. Zum Beispiel werden Schokoladen aus ausgewählten Rohstoffen durch Gewürze, Kräuter oder andere Zutaten, aber auch durch spezielle Lagerung, veredelt, wobei das Segment der dunklen und stark kakaohaltigen Schokoladen weiter wächst.
„Produkte mit gesundem Plus“ punkten mit Inhaltstoffen, die – wie im Fall eines Fruchtgummis – die Zähne stärken oder die Zellen schützen oder bei Müdigkeit helfen – um nur einige Beispiele zu nennen. „Süßigkeiten müssen aber vor allem schmecken“, so das Credo der Branche, die sich auch im nächsten Jahr wieder zur ISM in Köln treffen wird: Vom 1. bis 4. Februar 2009 versammelt sich die Branche wieder bei der großen Fachmesse in Köln.
Österreich auf der ISM
15 Aussteller vereinten sich wieder am Made-in-Austria-Gemeinschaftsstand. Rationalisierungen, Innovationen und Internationalisierung haben die heimischen Hersteller nicht nur am Heimmarkt, sondern auch auf den Exportmärkten wesentlich gestärkt. Die österreichische Süßwarenindustrie gehört zu den bedeutendsten, innovativsten und exportorientiertesten Sparten innerhalb der heimischen Nahrungs- und Genussmittelindustrie.
Zu den Ausstellern am Gemeinschaftsstand unter der Flagge der Außenhandelsstelle Frankfurt/Main standen:
Feinbäckerei Thurnhofer, Franz Hauswirth, Franz Kastner, Gaber Backwarenvertrieb, Göttinger GmbH, H&H Chocoladenmanufactur, Kelly, Konditorei Haderer, Lindt & Sprüngli, Magic Fruits Beauty Snack, Mannis laden, Reinhard Gossy, Salzburger Schokolade, Walter Heindl GmbH und Walter Niemetz.
Mit einem eigenen Stand am Messegalände vertreten waren diesmal: Continental Bakeries Austria (Auer/Blaschke), Gunz Warenhandels GmbH, Guschlbauer GmbH, Josef Manner, Lela Vertriebsgesellschaft, Pez International und Spitz.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Vielleicht trennt sich Nestlé vom US-Süßwarengeschäft - US-Schokokonzern Hershey ist interessiert, andere auch
Handel
16.10.2017

Der US-Schokoladenkonzern Hershey liebäugelt mit dem US-Süßwarengeschäft von Nestlé. Der Wert wird auf 2 bis 2,5 Mrd. US-Dollar (2,12 Mrd. Euro) geschätzt. Der Schweizer Multi prüft die Optionen ...

Markenartikel
09.06.2017

Haribo biete ein neues Nascherlebnis mit dem neuen Comix – zwei Sorten mit unterschiedlichen Geschmack ergeben Kombiniert einen Dritten. 

Markenartikel
09.06.2017

Jetzt gibt es drei Trolli Varianten (saure Glühwürmchen, Wurrli und Milch Kuh) in der praktischen 2GO Dose für unterwegs.

Markenartikel
08.06.2017

Das schweizer Traditionsunternehmen Kägi bringt nun nach dem allbekannten Kägi fret einen neunen Schokoriegel auf den Markt, den Kägi Mäx. 

Markenartikel
08.06.2017

Ab Sommer 2017 bringt Storck dem Knoppers Nussriegel nach Deutschland nun auch in Österreichs Schokoriegelregale.

Werbung