Direkt zum Inhalt
Mit jeder verkauften Portion Suppe innerhalb des Aktionszeitraumes spendet Interspar jeweils einen Euro an den Verband der österreichischen Tafeln.

Suppe essen für den guten Zweck

25.11.2019

Interspar unterstützt heuer erstmals die Winterhilfsaktion „Suppe mit Sinn“ der Tafeln: von Montag, 2. Dezember bis Samstag, 14. Dezember bieten die 50 Interspar-Restaurants in ganz Österreich ihren Gästen eine „Suppe mit Sinn“.  Für jeden verkauften Teller Suppe innerhalb des Aktions-zeitraumes spendet Interspar jeweils einen Euro und setzt so ein starkes Zeichen gegen Hunger und Armut.

„Mit einem Euro können die Tafeln in ganz Österreich bis zu 10 Armutsbetroffene mit geretteten Lebensmitteln versorgen. Spar und Interspar unterstützen uns seit vielen Jahren mit Lebensmittelspenden. Dabei handelt es sich um nicht mehr verkäufliche, aber noch genießbare Lebensmittel. Daher freut es mich umso mehr, dass wir Interspar nun auch als wichtigen Partner für die Aktion „Suppe mit Sinn“ gewinnen konnten“, so Dr. Alexandra Gruber, Obfrau des Verbands der österreichischen Tafeln. „Interspar ist einer der größten Systemgastronomen Österreichs mit mehr als 35.000 Gästen täglich. Gerne stellen wir dieses Potenzial in den Dienst der guten Sache und unterstützen die Aktion „Suppe mit Sinn“ im Kampf gegen Armut, Hunger und Lebensmittelverschwendung“, ergänzt Interspar Österreich-Geschäftsführer Mag. Markus Kaser.

Warme Suppe für kalte Zeiten bei Interspar

Die „Suppe mit Sinn“ dient als Symbol für Solidarität mit Menschen in Österreich, die von Armut und Hunger betroffen sind. In den ersten beiden Wochen im Dezember bieten die 50 Interspar-Restaurants ihren Gästen eine „Suppe mit Sinn“. Für jeden verkauften Teller Suppe innerhalb des Aktionszeitraumes spendet Interspar jeweils einen Euro an den Verband der österreichischen Tafeln. Zusätzlich spenden Spar und Interspar in ganz Österreich nicht mehr verkäufliche, aber noch genießbare Lebensmittel an Sozialeinrichtungen, wie die Wiener Tafel und geben so einwandfreie Waren an jene Menschen weiter, die sich oftmals den Lebensmitteleinkauf schwer leisten können. Jeder Interspar-Hypermarkt und jeder Spar-Supermarkt, in deren Umgebung es eine Tafel-Organisation, einen Sozialmarkt oder eine Foodsharing-Initiative gibt, arbeitet mit diesen zusammen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Landesrat DI Dr. Josef Schwaiger, Interspar Österreich Geschäftsführer Mag. Markus Kaser und Bio-Bauer Johann Winklhofer freuen sich über die Vorzeigeinitiative „SalzburgerLand Herkunfts-Zertifikat“ bei Interspar.
Handel
07.01.2020

In den Interspar-Hypermärkten im Land Salzburg finden Kundinnen und Kunden in den Regalen 502 lokale Produkte aus der direkten Umgebung der Märkte. Darüber hinaus führt Interspar in Salzburg etwa ...

Die Interspar-Market Kitchen bietet den Kundinnen und Kunden frisch im Markt zubereitete Gerichte.
Handel
07.01.2020

Die Ernährungsgewohnheiten haben sich in den vergangenen Jahren deutlich verändert. Unter der Woche bleibt wenig Zeit zum Kochen. Das Essen außer Haus nimmt stetig zu und das Ernährungsbewusstsein ...

Alexandra Gruber, Obfrau des Verbandes der Österreichischen Tafeln (li) und Lisa Schneider, Projektmanagerin beim Verband der Österreichischen Tafeln (re), bekamen den Scheck über 10.000 Euro von Astrid Hütter, Interspar Kommunikation, und Lukas Wiesmüller, Leiter Nachhaltigkeit bei Spar Österreich, überreicht.
Handel
17.12.2019

Die „Suppe mit Sinn“ ist ein Symbol für Solidarität mit Menschen in Österreich, die von Armut und Hunger betroffen sind. Interspar unterstützte heuer erstmals die Winterhilfsaktion des Verbands ...

(v.l.) Balazs Peter, Vertriebsleiter bei Lidl Österreich, Dr. Alexandra Gruber (Obfrau des Verband der österreichischen Tafeln) und Herbert Herdlicka (Obmann der Wiener Tafel)
Thema
09.12.2019

Beim „Zweiten Österreichischen Tafel-Sammeltag“ sammelten hunderte Ehrenamtliche in 64 Lidl Österreich Filialen rund 30 Tonnen haltbare Lebensmittel für die österreichischen Tafeln.

Interspar Österreich Geschäftsführer Mag. Markus Kaser und Interspar Amstetten Geschäftsleiter Michael Kilian übergaben die Spende in der Höhe von € 5.000 an Geschäftsführer der Malteser Kinderhilfe Amstetten Olivier Loudon und Pflegeleiter des Hilde Umdasch Hauses Johannes Hauser.
Handel
09.12.2019

Zur Eröffnung des neuen Interspar in Amstetten überreichten Mag. Markus Kaser, Geschäftsführer Interspar Österreich und Michael Kilian, Geschäftsleiter des Interspar-Hypermarkts ...

Werbung