Direkt zum Inhalt
Nach Hofer ist Sutterlüty  das zweite CO2-neutrale Handelsunternehmen Österreichs.

Sutterlüty 100% klimaneutral

04.02.2016

Die 22 Sutterlüty-Ländlemärkte in Vorarlberg sind ab sofort klimaneutral. Per Jahresbeginn hat Sutterlüty seinen gesamten Betrieb CO2-neutral aufgestellt.

Anfang 2015 haben zehn Vorarlberger Unternehmen, darunter Sutterlüty, das Klimaneutralitätsbündnis 2025 gegründet – mit dem Ziel, bis spätestens 2025 alle unternehmerischen Aktivitäten klimaneutral zu stellen und dadurch einen aktiven Beitrag zur Erreichung des internationalen 2-Grad-Zieles der internationalen Klimapolitik zu leisten.

Unabhängig davon beschäftigt sich Sutterlüty schon seit vielen Jahren eingehend mit der Thematik, wie der CO2-Ausstoß so gering wie möglich gehalten werden kann. Mit erfreulichem Resultat: 1.300 Tonnen CO2 konnte Sutterlüty bereits aus eigener Kraft einsparen.

Bei allen Bemühungen: ein zu 100 % CO2-freier Betrieb der Ländlemärkte ist selbst unter modernsten Bedingungen heute noch nicht möglich. In Zusammenarbeit mit namhaften Klimaschutz-Experten hat Sutterlüty sich deshalb dazu entschlossen, den nicht vermeidbaren CO2-Ausstoß mit dem Ankauf von Klimaschutz-Zertifikaten zu kompensieren – und damit zertifizierte Klimaschutzprojekte in aller Welt zu unterstützen.

In der Vergangenheit hat Sutterlüty bereits zur Kompensation Aufforstungsprojekte in Costa Rica und Uganda, die Gewinnung von Windenergie in Taiwan sowie ein Biomasse-Kraftwerk in Brasilien unterstützt. Ein Engagement, das mit einem Wasserkraft-Projekt in Uganda, einem Waldbewirtschaftungs-Projekt in Brasilien und einem Windpark-Projekt in der Türkei zukünftig weiter fortgesetzt wird.

Natürlich unterstützt Sutterlüty auch regionale Konzepte zum Klimaschutz in Vorarlberg und Umgebung. Wie beispielsweise nachhaltige Kreislaufwirtschaft, sojafreie Fütterung, die Umstellung auf biologische Landwirtschaft oder die Revitalisierung der Böden mittels Humus.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Aktuell
29.02.2012

Vor zwei Jahren knackte die Sutterlüty-Gruppe erstmals die 100 Millionen-Euro-Umsatz-Grenze. Im Jahr 2011 stieg der Umsatz der Gruppe um weitere 5,6 Prozent auf 107 Millionen Euro.

Personalia
01.02.2012

Per 1. Februar übernimmt Barbara Außerwöger die Geschäftsführung Finanzen, Organisation und IT in der Egger Zentrale des Familienunternehmens Sutterlüty.

Mag. Jürgen Sutterlüty
Aktuell
09.03.2011

Mit einer Steigerung von 6,1 Prozent auf 101 Millionen Euro Umsatz gegenüber dem Vorjahr ist das Bregenzerwälder Familienunternehmen 2010 Wachstumssieger im Vorarlberger Lebensmittelhandel. „Diese ...

Neues Geschäftsführungs-Trio: Beck, Sutterlüty, Kappauner (v. l.).
Personalia
02.03.2011

Neben Jürgen Sutterlüty sind seit 1. Februar 2011 die beiden Bregenzerwälder Robert Beck und Alexander Kappaurer, beide langjährige Mitarbeiter bei Sutterlüty, neu in der Geschäftsführung.

Regina Wiebe (li.) ist seit vier Monaten Marktleiterin im Sutterlüty-Markt in Frastanz. Die übersichtliche Warenpräsentation entspricht dem Ländlemarktkonzept (re.). Im Schnitt kaufen 17.000 Kunden jeden Monat hier ein und schätzen besonders die Freundlichkeit und die Frische, die sie im Markt erwarten.
Aktuell
02.10.2009

preisträger. Regina Wiebe ist eine der jüngsten Markleiterinnen Österreichs und sieht ihre Position als Gastgeberrolle. In erster Linie zählt für sie dabei, mit Freundlichkeit zu punkten. Der fast ...

Werbung