Direkt zum Inhalt
Ein Frühstück ohne Süßes aufs Brot oder den Striezel geht für viele Menschen gar nicht.

Sweet Dreams

16.04.2015

Der Markt der Konfitüren rückläufig. Der Honigmarkt ist stabil, trotz turbulentem Weltmarkt. Kleinere Größen und Transparenz der Produkte sind gefragt.

Der Konfitürenmarkt war in 2014 deutlich rückläufig. An Umsatz lukrierte dieses Segment 39,3?Mio.?€, das entspricht einem Rückgang um 5,7 %. Noch gravierender als beim Wert war der Rückgang in der Menge: 7337 Tonnen sind 2014 im LEH verkauft worden, um 6,4% weniger als 2013. Eine mögliche Ursache könnte die stark gestiegenen Obsternte in Österreich im Sommer 2013 gewesen sein, die zu deutlich gestiegenen Einkochmengen der Haushalte geführt hat. Dadurch hat der Konfitürenabsatz im LEH im 1. Halbjahr 2014 stark gelitten. Nachdem auch im Sommer 2014 eine ähnlich gute Obsternte wie im Jahr zuvor erzielt wurde, gab es auch im 2. Halbjahr 2014 kein Marktwachstum.

Marille und Erdbeere in Pole Position
Die wichtigsten Sorten bleiben unangefochten Marille und Erdbeere – ca. 46% der Gesamtmenge –, jedoch verlieren diese beiden Sorten stärker als der Markt. Ein starker Trend ist die Entwicklung hin zu gesünderen Produkten, vor allen weniger Zucker wird gewünscht und verstärkter Transparenz der Hersteller (Natürlichkeit, Rückverfolgbarkeit der Rohstoffe, etc.). Der Marktanteil bei Konfitüren für den Marktführer Darbo liegt laut Nielsen Österreich (Konfitüren 2014, LEH-Total ohne Hofer/Lidl) bei 59,7%.

Preissteigerungen beim Honig

Nachdem der Honigmarkt im Jahr 2013 stark gewachsen ist, hat sich der Markt in 2014 stabilisiert. Die Verknappung der Honigmengen am Weltmarkt hat hier zu Preissteigerungen geführt. Das schlägt sich in der wertmäßigen Marktentwicklung nieder, die mit 18,9?Mio.?€ um 2,4% über dem des Jahres 2013 lag. Die verkaufte Menge von 2122 Tonnen bedeutet einen marginalen Rückgang um 0,3% (Nielsen Österreich, Honig, LEH total, ohne Hofer/Lidl).
(FRI)

Eine Übersicht über die Produkte für die Warengruppe "Süße Aufstriche" finden Sie in der Handelszeitung Ausgabe 8/2015.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
05.02.2018

Nach langer Entwicklungszeit bringt der Tiroler Fruchtspezialist ein neues Fruchtmousse zum Löffeln ins Kühlregal.

Markenartikel
27.09.2017

Passend zum Beginn der kalten Jahreszeit, bringt Darbo auch heuer eine Winter Limited Edition in den Handel.

Markenartikel
07.08.2017

Passend zur anstehenden Wild-Saison bringt Darbo die Naturrein Wildpreiselbeeren jetzt in ganz besonderer Optik auf den Markt.

Industrie
12.06.2017

In Österreich ist Darbo weiterhin klarer Markführer im Konfitüren- und Marmeladensegment. Mit einem Umsatz von 133 Millionen Euro erreichte das Tiroler Familienunternehmen ein Umsatzplus von 4,2 ...

Markenartikel
22.12.2016

Bratapfel-Zimt und Beeren-Auslese heißen die beiden Wintersorten bei darbo Fruchtikus.

Werbung