Direkt zum Inhalt

Tag des Kaffees: Der heimische Markt in Zahlen

05.09.2019

Am 1. Oktober feiert Österreich bereits zum 18. Mal den „Tag des Kaffees“. Als Marktführer in der heimischen Röstkaffee-Branche hat Tchibo zu diesem Ehrentag Zahlen und Fakten rund um das Thema Kaffee gesammelt.

Speziell im Kaffee-Land Österreich verbindet kein anderes Getränk Tradition, Moderne sowie höchste Ansprüche an Geschmack, Qualität und Nachhaltigkeit so sehr wie Kaffee. Ein paar Zahlen gefällig?

  • Österreicher trinken am Tag durchschnittlich drei Tassen Kaffee bzw. 145 Liter pro Person und Jahr, gefolgt von Wasser mit 137 Litern an zweiter Stelle der beliebtesten Getränke in Österreich. (Österreichischer Kaffeeverband)
  • 44 Prozent der heimischen Haushalte besitzt eine Einzelportions- bzw. eine Kapselmaschine. Diese Zahl hat sich seit 2007 nahezu versiebenfacht! (GfK 2018 – Maschinenbesitzstand, Mehrfachnennung möglich)
  • 36 Prozent der Österreicher bevorzugen den Vollautomaten. 29 Prozent besitzen nach wie vor eine elektrische Kaffeemaschine mit Papier bzw. Dauerfilter. (GfK 2018 – Maschinenbesitzstand, Mehrfachnennung möglich)
  • Österreich zählt mehr als 14.400 Kaffeehäuser. Im Vergleich zu 2015 ist deren Anzahl um rund 30 Prozent gestiegen. (Österreichischer Kaffeeverband)
  • Das Marktvolumen von Röstkaffee ist in Österreich von 34,1 Mio. Kilogramm im Jahr 2012 auf ganze 45,6 Mio. Kilogramm im Jahr 2017 gestiegen. (Kaffee in Zahlen 2019)
  • Der bevorzugte Ort des Kaffeekonsums in Österreich ist das eigene Zuhause (61 Prozent). In der Gastronomie liegt das traditionelle Kaffeehaus mit 22 Prozent deutlich vor modernen Cafés mit 12 Prozent. (Österreichischer Kaffeeverband)

Die internationale Kaffeewelt

  • Brasilien steht mit 36,7 Prozent unangefochten an der Spitze der jährlichen Rohkaffeeproduktion, gefolgt von Vietnam mit 17,5 Prozent und Kolumbien, wo 8,4 Prozent des weltweit angebauten Kaffees produziert werden. (Kaffee in Zahlen 2019)
  • Die größten Importeure nach Volumen des Kaffeekonsums sind die Europäische Union, gefolgt von den USA und Japan. (Kaffee in Zahlen 2019)
  • Fair produzierter Kaffee ist immer gefragter: Die Zahl der Kaffeeproduzenten mit Fairtrade-Siegel ist von 2011 bis 2018 um 72 Prozent gestiegen. 2015/16 wurden 541.254 Tonnen fair produzierter Kaffee angebaut. (Kaffee in Zahlen 2019)
  • Peru ist das Land mit den meisten Kaffeeproduzenten mit dem Fairtrade-Siegel – im Jahr 2018 waren es 162 Produzenten. (Kaffee in Zahlen 2019)
  • Den höchsten Produktionswert von nicht entkoffeinierten, gerösteten Kaffee in Europa erzielt Italien, gefolgt von Deutschland und Frankreich. Beim Produktionswert von entkoffeiniertem, geröstetem Kaffee ist ebenfalls Italien führend, gefolgt von Spanien und den Niederlanden.
Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung
Werbung