Direkt zum Inhalt
Spar-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch (rechts) und Spar-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher (links) freuen sich gemeinsam mit Landeshauptmann-Stv. ÖR Josef Geisler über den 1. Geburtstag im neuen Tann-Frischfleisch-Produktionsbetrieb in Wörgl.

Tann-Frischfleischproduktion Wörgl feiert 1. Geburtstag

27.06.2019

Rechtzeitig zum Start der Grillsaison produziert der neue Tann-Frischfleisch-Produktionsbetrieb in Wörgl täglich frisch eine große Auswahl an Fleisch- und Wurstspezialitäten für die Spar, Eurospar und Interspar-Geschäfte in ganz Tirol und Österreich. Das verarbeitete Fleisch stammt zu 100 Prozent aus regionaler Herkunft und trägt das AMA-Gütesiegel.

Vor rund einem Jahr hat Spar in Wörgl den modernsten Frischfleisch-Produktionsbetrieb in Mitteleuropa eröffnet. Rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verarbeiten dort bis zu 9.000 Tonnen Fleisch jährlich. Innovation wird in Wörgl groß geschrieben.

Tann setzt auf Produktinnovationen 

Neu sind beispielsweise die Käsewürstl mit Chili, die rechtzeitig zur Grillsaison in den Spar-Regalen in ganz Österreich erhältlich sind. Zu den Klassikern der Tann für den Grill zählen die fertig marinierten Steaks, Spieße und Spare-Ribs in der Selbstbedienung. „Wir erweitern laufend unser Angebot, in dem wir für unsere Kundinnen und Kunden auch besondere Grillspezialitäten vom Tiroler Berglamm und Almrind aus Tirol anbieten“, berichtet Spar-Geschäftsführer Dr. Christof Rissbacher. „Zusätzlich gibt es an den Feinkosttheken in unseren Supermärkten eine große Auswahl an frischen Fleischstücken, die von unseren Feinkost-Fachkräften und Fleischermeistern in den Märkten grillfertig zugeschnitten werden. Auch bei der Auswahl des richtigen Stücks für den Grill oder mit Tipps für die Zubereitung helfen unsere Mitarbeitenden gerne.“

Zum heurigen Gedenkjahr von Kaiser Maximilian wurden die Tann Tiroler Kaiserwurzen aufgelegt. Zukünftig sollen auch Kantwurst, Haussalami und Kaminwurzerl am Standort produziert werden. „Mit unserem neuen Produktionsstandort in Wörgl können wir unsere Kundinnen und Kunden mit einem noch größeren Fleisch- und Wurstangebot bedienen. Dabei entwickeln wir laufend neue Produkte, wie etwa die Tann Tirol Kaiserwurzen oder die Tann Tirol Landjäger, die von Wörgl aus in ganz Österreich vertrieben werden“, ergänzt Tann-Betriebsleiter Martin Niederkofler.

Gemeinsam mit der Agrarmarketing Tirol, der Rinderzucht Tirol und den Tiroler Bauern wurde das neue Rindfleischprogramm „Tiroler Almrind“ entwickelt. In Wörgl wird das Qualitätsfleisch der ausschließlich in Tirol geborenen Ochsen und Kalbinnen verarbeitet und ist vorerst noch an ausgewählten Standorte erhältlich. Aktuell ist eine flächendeckende Belieferung aller Verkaufsstellen in Tirol geplant.

Lehrlinge in Fleischverarbeitung gesucht

Tann ist laufend auf der Suche nach neuen Lehrlingen in der Fleischverarbeitung. Aktuell werden am Standort Wörgl zwei Lehrlinge ausgebildet. Bewerbungen unter: office.woergl@spar.at

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Die MPreis-Filialen fügen sich modern und kundenfreundlich in die meist alpine Landschaft.
Handel
11.01.2019

Was 1974 mit der ersten Filiale begonnen hat, war 1998 bereits einhundert Märkte groß und zählt heute 277 Standorte: MPreis.

Scheckübergabe (v. l.): Florian Schwap (SalzburgMilch), Peter Trattner (GF Kinderschutzzentrum) und Barbara Moser (Leiterin Werbung & Information Spar)
Thema
09.07.2018

Anlässlich des Weltmilchtages 2018 führte Spar gemeinsam mit der SalzburgMilch eine große Spendenaktion durch: Von jeder verkauften 1-Liter-Packung „SalzburgMilch Premium Täglich frische ...

Karriere
02.05.2018

Ernst Marte trat mit 30. April in den Ruhestand. Sein Nachfolger als Tann-Dornbirn-Betriebsleiter ist Milan Lovric an.

TANN-Betriebsleiter St. Pölten Helmut Gattringer, SPAR-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch, LH-Stv. Dr. Stephan Pernkopf, SPAR-Geschäftsführer Mag. Alois Huber, Ing. Werner Habermann vom Gut Streitdorf und AMA-Geschäftsführer Dr. Michael Blass (v.l.).
Thema
09.04.2018

Die Handelskette Spar weitet ihr Markenprogramm "TANN schaut drauf" - das den Fokus verstärkt auf Regionalität und Tierwohl legt - nun auf heimische Rinderbauern aus.

Im Bereich der Vollsortimenter sind die Spar-Supermärkte in Österreich zum achten Mal in Folge Wachstumsführer
Handel
26.02.2018

Das Unternehmen ist 2017 nicht nur um fast 90 Standorte gewachsen, sondern auch der Umsatz. Der Brutto-Verkaufsumsatz betrug vergangenes Jahr für die insgesamt 3.164 Standorte 14,64 Milliarden ...

Werbung