Direkt zum Inhalt
Werner Pail (Mühlenhof Duroc Schweinehof) Mag. Christoph Holzer (Geschäftsführer Spar Steiermark / Südburgenland), Dr. Barbara Fiala-Köck (Tierschutzombudsfrau der Steiermark), Siegfried Weinkogl (Leiter Tann Graz) und DI Siegfried Rath (AMA) präsentieren das neue steirische Qualitätsfleischprogramm mit mehr Tierwohl.

Tann-Lieferant Duroc-Mühlenhof mit steirischem Tierschutzpreis ausgezeichnet

22.07.2019

Der Mühlenhof wurde jetzt mit dem „Tierschutzpreis des Landes Steiermark“ ausgezeichnet und mit dem AMA-Gütesiegel „Mehr Tierwohl“ zertifiziert.

Tann, der Spar-eigene Wurst- und Fleischproduktionsbetrieb, steht nicht nur für höchste Qualität bei regionaler Frische, sondern trägt als Partner der Landwirtschaft Verantwortung für Umwelt und Tiere. So auch beim Tann Mühlenhof-Duroc-Schwein: Es vereint die besten Eigenschaften heimischer Rassen und des amerikanischen Duroc-Schweins, das für seine ausgezeichnete Marmorierung und saftige Fleischqualität bekannt ist. Bei Spar setzt man in Sachen Qualitätsfleisch aber nicht nur auf höchsten Genuss, sondern auch auf das Wohlbefinden der Tiere. „Mit dem Fleisch vom Tann Mühlenhof-Duroc-Schwein bieten wir unseren Kundinnen und Kunden seit März ein Gourmet-Fleisch aus der Region, das man mit gutem Gewissen genießen kann“, so Mag. Christoph Holzer, Geschäftsführer Spar Steiermark und Südburgenland. Erhältlich ist das Tann-Mühlenhof Duroc Schweinefleisch an der Fleisch-Theke in rund 40 ausgewählten Standorten (alle Standorte: www.spar.at/duroc).

Steirischer Tierschutzpreis für Spar -Zulieferer

Der „Tierschutzpreis des Landes Steiermark“ geht jedes Jahr an landwirtschaftliche Musterbetriebe, die sich vorbildlich in Sachen Tierwohl verhalten. Die Expertenjury wählte im Juli 2019 fünf Preisträger, darunter den Mühlenhof Wittmannsdorf, Spar- bzw. Tann-Lieferant für Duroc-Schweinefleisch. Mag. Christoph Holzer: „Wir sind stolz darauf, solche ausgezeichneten Partner in der Landwirtschaft zu haben. Das zeigt, dass wir mit unseren Kooperationen auf dem richtigen Weg sind und nicht nur die Landwirtschaft fördern, sondern auch Umwelt und Tiere schützen.“

Mehr Auslauf für hohe Lebensqualität

Die 1.850 Mühlenhof-Duroc-Schweine werden am Mühlenhof in der Südsteiermark in Gruppen mit über 60 % mehr Platzangebot gehalten als gesetzlich vorgeschrieben. Außerdem können sich die Tiere frei zwischen einem überdachten Außenbereich und einem klimatisierten Stall hin- und herbewegen. „Die Schweine können im Außenklimastall Sonnenlicht und frische Luft genießen. Zusätzlich wurde mit dem erhöhten Platzangebot eine wichtige Grundlage für ein verbessertes Tierwohl geschaffen“, zeigt sich Barbara Fiala-Köck, Tierschutzombudsfrau der Steiermark, erfreut über das Projekt. Die Haltungsbedingungen entsprechen außerdem den Anforderungen des AMA-Moduls „Mehr Tierwohl“, das den Spar-Kundinnen und Kunden Sicherheit über die Herkunft gibt. Werner Pail vom Mühlenhof Wittmannsdorf freut sich über die Auszeichnung: „Für uns ist Tann bzw. Spar der perfekte Partner. Unser Qualitäts-Schweinefleisch ist bei den Spar Kundinnen und Kunden sehr beliebt. Dass wir jetzt noch mit dem steirischen Tierschutzpreis ausgezeichnet wurden zeigt, dass unser Weg auf Qualität und Tierwohl zu setzten, der richtige ist.“

Futter aus der Region für beste Fleischqualität

Dass die Tiere in einem artgerechten Umfeld aufwachsen und gutes Futter bekommen, merkt man auch am Geschmack. Die Mühlenhof-Duroc-Schweine werden unter anderem mit Maisfuttermehl gefüttert, einem Nebenprodukt der Polentagries-Erzeugung der benachbarten Niederlmühle. Zusätzlich wird zu 50 % Getreide gefüttert, das eine hervorragende kernige Fettqualität gewährleistet. Besonders gut kommt das saftige Mühlenhof-Duroc-Schweinefleisch beispielsweise vom Schopf oder Karree als Braten zur Geltung.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, überreichte den „Licht ins Dunkel“-Spendenscheck in Höhe von 113.900 Euro an Günther Madlberger, ORF Landesstudio Oberösterreich. (v.r.)
Handel
07.01.2020

Spar ist traditionsgemäß verlässlicher Spendenpartner der Aktion „Licht ins Dunkel“. Auch in diesem Jahr unterstützte das Familienunternehmen mit dem großen Engagement der Mitarbeiterinnen und ...

Greenpeace zeichnet Interspar als „Supermarkt des Jahres“ aus. Aus vier von acht Greenpeace-Marktchecks ist Interspar als klarer Sieger hervorgegangen und damit der nachhaltigste Supermarkt im Greenpeace-Ranking. Die Auszeichnung nahm Mag. Lukas Wiesmüller, Leiter Nachhaltigkeit Spar Österreich von Mag. Susanne Winter, stellvertretende Geschäftsführerin bei Greenpeace in Österreich, entgegen.
Handel
07.01.2020

Interspar wird von Greenpeace als „Supermarkt des Jahres“ ausgezeichnet. Bei vier von acht Greenpeace-Marktchecks war Interspar Testsieger und hat damit die Nase vorne beim Greenpeace- ...

Handel
07.01.2020

Neben zahlreichen Modernisierungen eröffnete Spar im letzten Quartal insgesamt acht neue Supermärkte in Wien und Niederösterreich. Das sichert nicht nur die Nahversorgung, sondern bringt auch 150 ...

Prok. Franz Zehentner (li) erhält die klimaaktiv-Auzeichnung von Sektionschef Dr. Jürgen Schneider (re)
Industrie
07.01.2020

Im Rahmen der diesjährigen klimaaktiv-Fachtagung „Energieeffizienz in Industrie und Gewerbe“ wurde die SalzburgMilch für ihr außerordentliches Engagement in Sachen Energieeffizienz erneut mit dem ...

GF Russmedia Digital Georg Burtscher (l.) und VN-Chefredakteur Gerold Riedmann (r.) überreichten die Auszeichnungen an Betriebsratsvorsitzende Beatrix Schneider (2.vr.), Leiterin Personal Martina Hagen und Geschäftsführer Gerhard Ritter
Handel
07.01.2020

Auch 2019 suchte vol.at über eine anonyme Online-Umfrage den „Besten Arbeitgeber Vorarlbergs“. Die Spar-Zentrale Dornbirn ging in der Kategorie „über 300 Mitarbeiter“ als Sieger hervor und darf ...

Werbung