Direkt zum Inhalt

Tchibo: Bekleidung und Haushaltswaren drücken Umsatz

29.08.2018

Schlechtere Geschäfte mit Bekleidung und Haushaltswaren haben 2017 auf den Umsatz des deutschen Kaffee- und Handelskonzerns Tchibo gedrückt. Dafür lief es mit dem Kaffee-Geschäft besser.

Das Ergebnis von Tchibo vor Steuern und Zinsen (Ebit) gab im vergangenen Jahr von 199 Mio. auf 17 Mio. Euro nach. Damit lag der Umsatz 2017 mit 3,2 Mrd. Euro um 2,0 Prozent unter dem Vorjahreswert. Grund dafür sollen schlechtere Margen im Bekleidungs- und Haushaltswarenbereich sein. Dafür konnte das Kaffeegeschäft bei Umsatz und Marktanteilen zulegte. Das Unternehmen will heuer mit einer „hohen Kostendisziplin“ zu einem besseren Ergebnis kommen. Trotzdem erwartet die Maxingvest-Holding, in der die Eigentümerfamilie Herz ihre Hauptbeteiligungen Tchibo (100%) und Beiersdorf (über 50 %) gebündelt hat, wieder mit einem Umsatzrückgang. Verantwortlich dafür ist eine Änderung der Non Food-Sortiment-Politik. Im Kaffeebereich wird aber ein erneuerter Ausbau der Marktanteile erwartet.  

Zwar läuft es bei Tchibo nicht ganz so rund, dafür verbesserte sich der Umsatz von Beiersdorf von 6.752 Mio. Euro auf 7.056 Mio. Euro (+5%). Das Plus resultierte aus den beiden Unternehmensbereichen Consumer, mit Marken wie Nivea oder Eucerin  (€ 2016: 829 Mio. €, 2017: 881 Mio.), sowie der Sparte tesa (2016: 186 Mio. €; 2017: 207 Mio. €).

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Handel
23.06.2020

Nach einer guten Entwicklung in den Monaten Jänner und Februar ist der Handelsumsatz im ersten Shutdown-Monat März regelrecht abgestürzt. Nur der LEH pufferte die Zahlen etwas ab.

Zucker- und Stärkeproduzent Agrana konnte sein Vorjahresergebnis im ersten Quartal verbessern.
Industrie
19.06.2020

Das vorläufige Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT) der Agrana-Beteiligungs-AG betrug im ersten Quartal 2020|21 (1. März bis 31. Mai 2020) 32,0 Mio. € und lag damit leicht über dem Wert des Q1 ...

Thema
27.05.2020

Wie Analysen von Österreichs führendem Gastro-Bestellsystems Orderlion an 668 zufällig ausgewählten Gastronomen belegen, erreicht das Bestellvolumen an Speisen ...

Thema
26.05.2020

Neue Plastikfreiheit bei Tchibo: Das Unternehmen geht einen Schritt weiter in Sachen Nachhaltigkeit und entwickelt ein neues Verfahren zur ressourcenschonenden Produktverpackung.

 

Markenartikel
23.04.2020

Die Sonderedition Qbo Burundi sowie der neue Qbo-Würfel Caffè Kinyaa Galeras entführen anspruchsvolle Kaffeetrinker auf eine aufregende Geschmacksreise in die besten Anbaugebiete Afrikas und ...

Werbung