Direkt zum Inhalt

Tee in der Marktforschung

17.07.2002


Die meisten Leute trinken Tee, weil sie seine anregende Wirkung lieben.

• Früchtetees (im Beutel) finden mit etwa 42 Prozent des Gesamtmarktes die meisten Käufer.
• Der klassische Beutel-Schwarztee bringt es auf 24 Prozent.
• Kräutertees im Beutel sichern sich über 24 Prozent.
• Grüner Tee (im Beutel) hat sich (bei steigender Tendenz) mittlerweilen zehn Prozent gesichert.
Klares Votum
Wichtig bei der Beurteilung des Marktes ist das ganz eindeutige Verhältnis zwischen Tee in Beuteln bzw. losem Tee in Dosen. Exakt 91,6 Prozent der LEH-Umsätze werden mit praktischen Teebeuteln erwirtschaftet. Damit gehen lediglich neun Prozent auf das Konto von losem Tee.
Tee-Liebhaber streiten sich in diesem Zusammenhang seit ehedem um die Frage: Ist dem Teebeutel oder doch dem losen Tee der Vorzug zu geben? Wer sich einmal der kleinen Mühe unterzogen hat, Wissenswertes über die Tee-Herstellung anzueignen, wird leichter zu einer Lösung kommen.
Während der Herstellung vom grünen Teeblatt zum schwarzen Tee entstehen zwangsläufig grobe und feine Teebestandteile, die sorgfältig ausgesiebt werden. Sowohl Tee für die Zubereitung in der Kanne (Blatt- und Broken-Tee) als auch Tee für den praktischen Teebeutel (Fannings, mit feiner Körnung) stammen von ein und demselben Teeblatt. Nota bene: Qualitativ kann also zwischen diesen beiden Teesorten kein Unterschied bestehen, wie aber viele VerbraucherInnen irrtümlicherweise meinen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

(v.li.n.re.): Tobias Frank, Geschäftsführer und 1. Braumeister der Ottakringer Brauerei, Alfred Hudler, Vorstandssprecher der Ottakringer Getränke AG und Peter Dobcak, Fachgruppenobmann Gastronomie der Wirtschaftskammer Wien
Industrie
03.07.2020

Ab sofort gibt es wieder Gelegenheit am Gelände Ottakringer Brauerei mit einem kühlen Bier den Sommer zu genießen. Gestern Abend hat das „Ottakringer Bierfest“ mit dem Eröffnungsevent begonnen. ...

Ja! Natürlich-Urgestein Martina Hörmer gibt die Geschäftsführung ab und wird Markenbotschafterin.
Personalia
02.07.2020

Martina Hörmer, langjährige Ja!Natürlich Geschäftsführerin, wechselt nun aus dem operativen Geschäft in die Rolle der Markenbotschafterin für Ja!Natürlich. Die Geschäftsführung der Ja!Natürlich ...

Hofer-CEo Horst Leitner mit den nun in voll rezyklierbaren Kunststoff verpackten FairHOF-Produkten.
Handel
02.07.2020

Im Rahmen der „Hofer Verpackungsmission: Vermeiden. Wiederverwenden. Recyceln.“ hat der Diskonter bereits zahlreiche Maßnahmen zur Materialreduktion sowie Verpackungsoptimierung umgesetzt und ...

(v. l. n. r.): Claus Hofmann-Credner (Marketingleiter bei Almdudler), Gerhard Schilling (Geschäftsführer von Almdudler) und Prof. Dr. Werner Beutelmeyer (Institutsvorstand und Eigentümer des market instituts) bei der Übergabe des Customer Excellence Awards 2020
Industrie
02.07.2020

In einer market institut-Befragung von 46.000 Konsumenten setzt sich Almdudler mit klarem Abstand gegen 27 weitere Limonademarken durch.

: v.l.: Harald Mießner, Michael Paterno, Marcel Haraszti, Elke Wilgmann, Robert Nagele und Erich Szuchy
Handel
02.07.2020

Mit der neuen Organisationseinheit „Billa Merkur Österreich“ (BMÖ) werden künftig beide Supermarkt-Vertriebsformate des Lebensmittelhändlers aus einer Organisation und einem Unternehmen heraus von ...

Werbung