Direkt zum Inhalt

Tee in der Marktforschung

17.07.2002


Die meisten Leute trinken Tee, weil sie seine anregende Wirkung lieben.

• Früchtetees (im Beutel) finden mit etwa 42 Prozent des Gesamtmarktes die meisten Käufer.
• Der klassische Beutel-Schwarztee bringt es auf 24 Prozent.
• Kräutertees im Beutel sichern sich über 24 Prozent.
• Grüner Tee (im Beutel) hat sich (bei steigender Tendenz) mittlerweilen zehn Prozent gesichert.
Klares Votum
Wichtig bei der Beurteilung des Marktes ist das ganz eindeutige Verhältnis zwischen Tee in Beuteln bzw. losem Tee in Dosen. Exakt 91,6 Prozent der LEH-Umsätze werden mit praktischen Teebeuteln erwirtschaftet. Damit gehen lediglich neun Prozent auf das Konto von losem Tee.
Tee-Liebhaber streiten sich in diesem Zusammenhang seit ehedem um die Frage: Ist dem Teebeutel oder doch dem losen Tee der Vorzug zu geben? Wer sich einmal der kleinen Mühe unterzogen hat, Wissenswertes über die Tee-Herstellung anzueignen, wird leichter zu einer Lösung kommen.
Während der Herstellung vom grünen Teeblatt zum schwarzen Tee entstehen zwangsläufig grobe und feine Teebestandteile, die sorgfältig ausgesiebt werden. Sowohl Tee für die Zubereitung in der Kanne (Blatt- und Broken-Tee) als auch Tee für den praktischen Teebeutel (Fannings, mit feiner Körnung) stammen von ein und demselben Teeblatt. Nota bene: Qualitativ kann also zwischen diesen beiden Teesorten kein Unterschied bestehen, wie aber viele VerbraucherInnen irrtümlicherweise meinen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung