Direkt zum Inhalt

Tee Herkunft

17.07.2002


Die meisten Leute trinken Tee, weil sie seine anregende Wirkung lieben.

Im Codex werden Herstellung, Beschaffenheit oder sonstige Merkmale, die für die Verkehrsfähigkeit von Bedeutung sind, beschrieben. Hier die wichtigsten Facts für das Verkaufs- bzw. Beratungsgespräch in komprimierter Form.
- Tee wird ausschließlich aus Blättern, Blattknospen und zarten Stielen des Teestrauches (Camellia sinensis) aus der Familie der Teegewächse (Theaceen) gewonnen. Darunter fallen der Schwarztee und auch Grüntee.
- Trotz der Namensgleichheit sind Kräuter- und Früchtetee keine „Tees“, sondern teeähnliche Erzeugnisse.

Begründung: Weil für die Herstellung von Kräuteertees Pflanzenteile verwendet werden, die nicht vom Teestrauch stammen. Für die Herstellung von Pfefferminztee (Kräutertee) werden Pfefferminzblätter oder für Hagebuttentee (Früchtetee) Hagebutten wie Tee verwendet.
- Für die Produktion von aromatisiertem Tee und aromatisierten teeähnlichen Erzeugnissen dürfen nur bestimmte Zutaten verwendet werden, so beispielsweise Zimt, Nelken und auch Aromen aber nur natürliche oder naturidentische.

In den Verkaufsregalen des heimischen Lebensmittelhandels kann man Produkte wie Schwarztee aromatisiert mit Vanille oder Hagebuttentee aromatisiert mit Zitrone vorfinden.
Tee wird nach den Anbaugebieten (Proveniencen) unterschieden. Das Anbaugebiet (Klima, Bodenbeschaffenheit) ist ein wesentliches Kriterium für den Geschmack des Tees. Die größten und bekanntesten liegen in Indien, Sri Lanka (Ceylon), Indonesien, Afrika, China und Japan. Echte Tee-Kenner orientieren sich immer an den Anbaugebieten und achten dabei auf folgende Faustregel: Je höher das Anbaugebiet liegt, desto besser und wertvoller der Tee.

Wichtig für die Güte des Tees ist die Erntezeit. Man unterscheidet First-Flush-Tees (so nennt man den Tee der ersten Pflückung im März/April) und die Second-Flush-Tees, aus den Erntemonaten Mai/Juni, welche beide die qualitative Spitze darstellen.

Hier einige der bekanntesten Tee-Anbaugebiete.

Assam: Die Flußebene des Brahmaputras in Nordindien ist der weltgrößte Teedistrikt. Assam-Tees sind besonders kräftig, herb und vollmundig.
Darjeeling: Von den Hängen des Himalayas (2000 bis 3000 Meter Höhe) werden die edelsten Teesorten gepflückt. Darjeelings sind fein aromatisch und blumig, eine Delikatesse für Kenner.
Ceylon: Das heutige Sri Lanka bietet ebenfalls Spitzenqualitäten, die am ehesten als rassig und herb zu beschreiben sind.
China: bietet ein breites Geschmackspektrum; hat weiche und rauchige Tees (z. B. Keemun-Tee oder die grünen Sorten).

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Markenartikel
25.06.2019

Die rustikalen Brote „Bastoncino Olive“ und „Bastoncino Zwiebel“ von Vandemoortele entführen auf eine kulinarische Genussreise nach Bella Italia.

Bäcker-Innungsmeister Erwin Margreiter (rechts) und sein Stellvertreter Gerd Jonak (links) gratulieren dem Leiter der Interspar-Bäckerei in Wörgl, Hermann Schöpf, zur Auszeichnung.
Handel
25.06.2019

Das Steinofenbrot aus dem Hause der Tiroler Handwerksbäckerei wurde mit der GenussKrone 2018/2019 prämiert und erhielt somit die höchste Auszeichnung für regionale Lebensmittel in Österreich.

Die ARA hatte anläßlich der Präsentation des Reports nicht nur Zahlen, sondern auch Ideen für Verbesserungen.
Industrie
24.06.2019

Österreichs Wirtschaft ist zu 9,7% zirkular. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von „Circle Economy“ im Auftrag der Altstoff Recycling Austria (ARA), bei der zum ersten Mal weltweit für ...

SPAR-Lehrling Ferhat Halefoglu, Rudolf Stückler (Ama), Direktor der SPAR-Akademie Wien Robert Renz, SPAR-Lehrling Melani Micic, Ministerialrat Erich Ruetz (Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus), SPAR-Lehrling Samuel Fiedler, SPAR-Lehrling Dejana Cupic und SPAR-Geschäftsführer Alois Huber.
Handel
24.06.2019

Mit der von der Spar-Akademie Wien und der AMA (Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH) ins Leben gerufenen Zusatzausbildung „Wurst- und Fleischwaren-Experte“ integriert Spar umfangreiches Fachwissen ...

Handel
24.06.2019

Lidl Österreich wird im kommenden Herbst insgesamt rund 60 neue Lehrlinge einstellen – vom Einzelhandel über Finanz- und Rechnungswesen bis hin zur Betriebslogistik. Bewerbungen sind nur noch bis ...

Werbung