Direkt zum Inhalt

Teigwaren Lexikon

05.09.2005

Die Probe ist ganz einfach und orientiert sich neben dem Geschmack an der „Quellbereitschaft“: Spitzen-Produkte zeigen beim Kochen eine Volumsvergrößerung von 300 bis 400 Prozent. Sie sollen locker, elastisch und voluminös am Teller liegen und nicht aneinanderkleben oder gar schleimig sein.

Ungeachtet dieser Merkmale kann man eine Einteilung der Teigwaren-Qualitäten bzw. -Typen auf die verwendeten Rohstoffe abstellen.

Grieß-Teigwaren: bestehen nur aus Weizengrieß und Wasser ohne Zugabe von Eiern. Für Hartweizennudeln darf ausschließlich Hartweizengrieß (plus Wasser) verwendet werden; sie zeigen beste Kocheigenschaften.

Mehl-Teigwaren sind Erzeugnisse aus Weizenmehl oder Mehl-Gieß-Mischungen. Hier wird je nach Eigehalt abermals differenziert.

Eierteigwaren haben mindestens zwei Eier pro Kilogramm Grieß.

Eierteigwaren mit hervorhebenden Bezeichnungen wie „Spezial“ oder „Extra“ enthalten zumindest vier Eier pro Kilogramm Grieß.

Teigwaren mit der Bezeichnung „wie hausgemacht“ (oder ähnlich) müssen mindestens sechs Eier pro Kilogramm Grieß beinhalten.

Gerade für POS-MitarbeiterInnen wissenswert: Teigwaren dürfen nur mit (roten oder grünen) Gemüsesäften gefärbt werden.

Wenn handelsübliche Nudeln einen Wassergehalt von maximal 13 Prozent zeigen dürfen, steigt dieser Wert bei „ungetrockneten Teigwaren“ auf 20 bis 30 Prozent.

Achtung: Echte „Frisch-Teigwaren“, wie sie in einigen wenigen Spezial-Geschäften zu respektablen Preisen angeboten werden, müssen spätestens 24 Stunden nach der Erzeugung an den Verbraucher abgegeben werden.

Bei vakuumverpackter Ware ist (den allgemeinen Kennzeichnungs-Vorschriften folgend) das Verbrauchsdatum taggenau anzugeben.

Form hat Funktion

Die Formenvielfalt hat bei Teigwaren nicht nur mit optischer Originalität (und Verkaufsförderung) zu tun. Unterschiedliche Formen können den Geschmack sehr wohl beeinflussen. Gelochte, gerillte oder gedrehte Produkte können Saucen etc. besser aufnehmen als solche mit einer glatten Oberfläche. Form und Verwendung stehen also in einem engen Verhältnis, wobei in Handel und Gastronomie folgende Gruppen unterschieden werden.

Langware: angesprochen sind draht- und röhrenförmige Teigwaren (Spaghetti, Makkaroni). In diese Kategorie gehören auch rechteckige bzw. längliche Lasagne-Fladen.

Gedrehte, gelochte Produkte wie Hörnchen, Spiralnudeln, Muscheln etc. werden als Kurzware bezeichnet.

Suppennudeln gibt es in Buchstaben-, Sternchenform ebenso wie als Faden- und Spiralteigware.

Vollkornnudeln: haben die unterschiedlichsten Erscheingsformen. Aber Mehl und Grieß werde aus dem ganzen Weizen- oder Roggenkorn gemahlen.

Spezialitäten: Diese umfangreiche Gruppe umfaßt Teigwaren mit speziellen Zusätzen (Gewürze, Gemüse etc.), Teigwaren aus besonderen Getreidearten sowie asiatische Produkte, die aus Reis-, Kartoffel- oder auch Bohenstärke (Glasnudeln) bestehen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung