Direkt zum Inhalt

TRIGOS Tirol 2012

30.05.2012

Spar Tirol und MPreis dürfen sich mit der Auszeichnung für Nachhaltigkeit schmücken. Mit dem Preis „TRIGOS Tirol 2012“ werden Unternehmen ausgezeichnet, die gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und ein langfristiges Bekenntnis zur Nachhaltigkeit leben.

Wirtschaftskammer Tirol und Land Tirol haben gemeinsam mit den Trägerorganisationen Caritas, Rotes Kreuz, SOS Kinderdorf, Diakonie, Umwelt Dachverband, Industriellenvereinigung am 24. Mai heimische Betriebe mit vorbildlichem CSR-Engagement (Corporate Social Responsibility) ausgezeichnet. Eine besondere bundesweite Anerkennung ist, dass sich MPreis beim „TRIGOS Österreich 2012“ zu den 6 nominierten Unternehmen in der Kategorie Markt, bei österreichweit 190 Einreichungen, zählen darf. MPreis ist die einzige Supermarktkette in Österreich die für den „TRIGOS Österreich 2012“ nominiert ist.

MPreis beschäftigt sich schon seit vielen Jahren aktiv mit dem Thema Nachhaltigkeit. Die Jury honorierte das ganzheitliche Verständnis von Corporate Social Responsibility, das sich an der Unterstützung zahlreicher heimischer Sozialeinrichtungen ebenso festmachen lässt wie an umfassenden Maßnahmen im Mitarbeitern- oder Umweltbereich. In der Kategorie Markt zeichnet sich das Unternehmen vor allem durch eine starke Vernetzung in der Region aus.

In seinem Sortiment bietet MPreis in erster Linie heimische Produkte an, was nicht nur die Transportwege verkürzt, sondern auch den Tiroler Wirtschaftsraum stärkt: Die mehr als 1.600 Tiroler Produkte werden von rund 250 lokalen Lieferanten bezogen. Neben dem regionalen Aspekt achtet MPreis bei der Produktauswahl auch auf Bio und Fairtrade.

Spar ist Sieger in der Kategorie „Gesellschaft“:

 

Spar-Zentrale Wörgl gewinnt TRIGOS Tirol 2012

Am 24. Mai 2012 wurden die diesjährigen Sieger des TRIGOS Tirol 2012 im Rahmen einer feierlichen Gala in der Villa Blanka in Innsbruck der Öffentlichkeit vorgestellt. In der Kategorie „Gesellschaft“ ging die renommierte Sozialtrophäe an die Spar-Zentrale Wörgl. Das Projekt von Spar in Kooperation mit dem Tiroler Blinden- und Sehbehindertenverband zum Thema „Barrierefreies Einkaufen“ konnte die Jury überzeugen.

Dr. Christof Rissbacher, Geschäftsführer von Spar Tirol und Salzburg, bezeichnete dies als „wichtigen Meilenstein“ in dem fortwährenden Bestreben von Spar, sich nachhaltig für die Gesellschaft einzusetzen. Bundesweit gab es 189 Einreichungen für den diesjährigen TRIGOS – die „Auszeichnung für Unternehmen mit Verantwortung“. Die Spar-Zentrale Wörgl war in Tirol eines von zwei nominierten Unternehmen in der Kategorie „Gesellschaft“. Spar konnte mit seinem gesellschaftlichen Engagement in den Bereichen Regionalität, Fair Trade, Kooperationen und Spenden sowie bei der integrativen Lehrlingsausbildung punkten. Ausgezeichnet wurde das österreichweite Pilotprojekt „Barrierefreies Einkaufen“.

Auffällig gelbe Funksäulen an den Eingängen von 29 Supermärkten in Innsbruck und in der Salzburg Stadt erleichtern den Einkauf für blinde, sehbehinderte und gehandicapte oder ältere Menschen. Per Knopfdruck kann schnell und unkompliziert Unterstützung angefordert werden. Geschulte Spar-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter begleiten Menschen bei ihrem Einkauf. Ein speziell genormter Teppich mit Rillen weist den Weg zu den gelben, mit Braille-Schrift versehenen Funksäulen.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Abstandsmarkierungen wie hier bei MPreis erinnern die Konsumenten an die Einhaltung des Mindestabstands von einem Meter.
Thema
19.03.2020

Der Handel schaltet rasch in den neuen "Corona-Modus": Das Personal hat neue Dienstpläne, ältere Arbeitnehmer werden von Kassen abgezogen, die wiederum mit Plexiglas verkleidet werden. Nun wird ...

Handel
14.02.2020

Pflanzendrinks aus Soja, Hafer & Co. liegen absolut im Trend. Kein Wunder, sind sie doch häufig deutlich umweltfreundlicher als Drinks aus tierischer Milch – regionale Herstellung und ...

Handel
10.02.2020

Ein Tiroler Familienunternehmen macht’s vor: Nachhaltigkeit und gute Geschäfte vertragen sich. Bei MPreis gehört der Beitrag zu einer besseren Zukunft einfach dazu.

Stefan Mair (Obmann des Tiroler Lebensmittelhandels), Alexander Jeschow (MPreis) und Matthias Pöschl (GF AMTirol) freuen sich auf die neue Aktion TischleinCheckDich!
Thema
03.10.2019

Vom 03. bis 31. Oktober tourt das TischleinCheckDich-Team durch insgesamt 24 Tiroler Lebensmittelgeschäfte und beschert den Konsumenten Spielfreude und die Aussicht auf köstliche Gewinne.

Erwin Seidemann (Blumenpark Seidemann) Lukas Krösslhuber (Geschäftsführung Wilder Kaiser) Bernhard Bichler (Bio-Wander-Imker) Gudrun Pechtl (Leitung Energie und Umwelt MPreis) Björn Rasmus (Geschäftsführung Bioalpin - Bio vom Berg) Nikolaus Manzl (Bürgermeister Ellmau)
Handel
08.07.2019

Die Bedeutung der Bienen und ihre Nöte rücken immer stärker ins öffentliche Bewusstsein. Jetzt hat der Tiroler Lebensmittelhändler MPreis einen Bienenschaugarten angelegt, der das Thema auch ...

Werbung