Direkt zum Inhalt

Tschernobyl: Wild und Pilze strahlenbelastet

26.04.2006

Selbst 20 Jahre nach dem Reaktorunfall in Tschernobyl weisen Wild und Pilze immer noch eine erhöhte Strahlenbelastung auf. Regelmäßige Untersuchungen der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) zeigen, dass der zulässige EU-Grenzwert von 600 Becquerel (Bq) pro Kilogramm bei im Handel erhältlichem Wildfleisch und Pilzen in den vergangenen Jahren nur in wenigen Fällen überschritten wurde. Wildfleisch aus Gatterhaltung - das den Hauptanteil des in Österreich verzehrten Wildes ausmacht - oder aus Gebieten mit regelmäßiger Fütterung sei prinzipiell weniger belastet als Wild in großen zusammenhängenden Wäldern mit wenig Zufütterung. "Schwarz- und Rotwild aus stark belasteten Gebieten - etwa dem oberösterreichischen Alpenvorland, den Zentralalpen oder der Koralm-Region - kann aber immer noch deutlich höher belastet sein, sofern es nicht aus Gatterhaltung stammt", erklärte Christian Katzlberger vom AGES-Kompetenzzentrum Strahlenschutz und Radiochemie.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Thema
12.08.2019

ARAplus, eine Tochter der ARA und Profi im Abfallmanagement für Eventveranstaltungen, brachte die Eventmaturareise X-Jam Croatia als Erfolg über die Bühne.

Handelsmarken
12.08.2019

Urlaubsgefühle zum Löffeln machen das Ja! Natürlich Sommerfrisch Joghurt Bio-Guave neben den Sommerfrisch-Sorten Bio-Zitrone, Bio-Maracuja und Bio-Banane zum verlockenden Exoten im Kühlregal.

Thema
09.08.2019

Seriöse Klimapolitik setzt auf höhere Tierwohlstandards und lokale Produktion. Steuererhöhung auf Grundnahrungsmittel wäre massive Belastung kleiner und mittlerer Einkommen.

Prof. Dr. med. Markus Metka, Prim. Univ.-Prof. Dr. Friedrich Hoppichler, Spar-Vorstandsvorsitzender Dr. Gerhard Drexel und Prim. Univ.-Prof. Dr. Christian Datz.
Handel
06.08.2019

Bei mehr als 260 Spar-Eigenmarkenprodukten wurden die Rezepturen unter die Lupe genommen und seit Februar 2017 bis heute insgesamt 695 Tonnen Zucker entnommen. Die größte Einsparungsmenge mit 320 ...

Madlberger
06.08.2019

Aktuelle Bilanzdaten und jüngst veröffentliche Studien von Handelsforschungsinstituten  zeichnen ein bunt schillerndes Bild der Vermögens- und Ertragslage der Retail Branche in Deutschland und in ...

Werbung