Direkt zum Inhalt
Große Freude über die Neueröffnung und das umfangreiche Sortiment (v. l. n. r.): Metro-Generaldirektor Marc Groenewoud, Albert Gunzer (Vizebgm. Klagenfurt), Johann Dullnig (Geschäftsleiter METRO Klagenfurt), Heidi Rummel, Bernhard Achleitner und Erik Köfeler (alle Betriebsleitung Klagenfurt).

Umgebauter Metro-Großmarkt in Klagenfurt eröffnet

11.08.2014

Am 6. August 2014 eröffnete Metro Cash & Carry Österreich seinen völlig neu gestalten Großmarkt in Klagenfurt. Nach nur drei Monaten Umbauzeit findet man nun auf rund 9100 Quadratmetern 18.000 Artikel im Food- und sogar 30.000 Artikel im Non Food-Bereich. Ein besonderes Highlight ist die erweiterte Fischabteilung, wo täglich 70 Sorten Frischfisch angeboten werden.

Nach nur drei Monaten Umbauzeit erstrahlt der Metro-Großmarkt in Klagenfurt in neuen Glanz. Völlig neu ist aber nicht nur die vergrößerte Verkaufsfläche sondern auch die neue Übersichtlichkeit durch Shop-in-Shop-Lösungen und ein spezielles Top-Sortiment für Gastro-Profis und Gourmets speziell im Ultrafrische-Bereich. „Metro Klagenfurt greift die neuartigen Konzepte in der Warenpräsentation und den besonderen Fokus auf den Bereich ‚Frische‘ – insbesondere Ultrafrische – unserer Großmärkte in Wien-Simmering, Wiener Neustadt und Wels auf, die in den letzten beiden Jahren ein ähnliches Facelifting erfahren haben“, so Geschäftsleiter Johann Dullnig.

Riesige Auswahl
Die Obst- & Gemüseabteilung wurde zum Verkaufsraum hin geöffnet und punktet mit über 600 Sorten an täglich frisch angeliefertem Obst und Gemüse. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf regionalen Sorten. Außergewöhnlich groß ist auch das Sortiment an exotischen Sorten: So sind über 100 exotische Spezialitäten wie Papaya, Mango, Kiwano, Tomatillo, Granatapfel oder Sternfrucht rund ums Jahr verfügbar. Ein weiteres Highlight ist die erweiterte Fischabteilung. Hier werden in kompetenter Bedienung täglich 70 Sorten Frischfisch angeboten und gemeinsam mit Räucherfisch, mariniertem Fisch und Tiefkühlware in einem übersichtlichen Bereich präsentiert. Bei exquisiten Meeresfrüchten reicht die Auswahl von Kaisergranaten über Jakobsmuscheln bis hin zu frischen Austern. Fachkundige Fleischermeister helfen in der Fleischabteilung, wo über 1000 österreichische und internationale Fleisch- und Wurst-Artikeln sowie Spezialitäten wie das Black Angus Rind, das französischem Charolais Beef aus dem Burgund, das neuseeländische Wagyu-Beef oder das begehrte Duroc-Schwein angeboten werden.

Nachhaltiger Stromverbrauch
Der Klagenfurter Metro-Markt setzt darüber hinaus auch ein Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit: Durch den Umbau kann in einigen Bereichen der Stromverbrauch um rund 50 Prozent reduziert werden. Dafür wird in Zukunft beispielsweise im Bereich Molkereiprodukte und Delikatessen ausschließlich mit geschlossenen Kühlvitrinen gearbeitet. Dies sorgt einerseits für erhöhten Umweltschutz und andererseits für ein angenehmeres Raumklima für Kunden und Mitarbeiter. Unter dem Motto „You & Metro“ feierten Geschäftsleiter Johann Dullnig und der Vorstand von Metro Cash & Carry Österreich unter anderem mit Ö3-Moderatorin Sylvia Graf, Bürgermeister Christian Scheider, Handelsobmann Raimund Haberl und den Politikern Philip Kucher und Albert Gunzer den gelungenen Umbau.

Autor/in:
Redaktion.Handelszeitung
Werbung

Weiterführende Themen

Industrie
28.09.2020

Nach fast 20 Jahren wurde das schon etwas in die Jahre gekommene Design zeitgemäß überarbeitet und präsentiert sich mit klar strukturiertem Logo.

Markenartikel
28.09.2020

Ganz im Einklang mit der Nachhaltigkeitsstrategie von Nutricia Milupa wird ab Oktober ein Teil des Aptamil Portfolios in Bio-Qualität angeboten. Damit geht Nutricia Milupa auf den Wunsch ...

Die Wiener Tafel, mit 21 Jahren die älteste heimische Tafelorganisation, fungiert als Schnittstelle zwischen Lebensmittelspenden und bedürftigen Menschen. Darüber hinaus will man die unnötige Entsorgung genießbarer Lebensmittel in Privathaushalten durch Informationen und mehr Vertrauen in die eigenen Sinne bekämpfen.
Thema
28.09.2020

Am 29. September ist der 1. International Day of Awareness of Food Loss and Waste, den die UN ins Leben gerufen hat. Damit macht die UN verstärkt auf das Problem der Lebensmittelverschwendung ...

Das Land Oberösterreich und Spar setzen ein starkes Zeichen für ein „GewaltFREIES Leben“: Jakob Leitner, Geschäftsführer der Spar-Zentrale Marchtrenk, Sozial-Landesrätin Birgit Gerstorfer (Mitte), sowie Natascha Wimberger (l.), Marktleitung im Eurospar Passage City Center, und ihre Stellvertretung Rebecca Reischl (r.).
Thema
28.09.2020

„GewaltFREIES Leben – auch für Sie!“. So heißt die neue Informationskampagne des Landes Oberösterreich gemeinsam mit der Spar-Zentrale Marchtrenk. In über 250 Spar- und Eurospar-Märkten werden ...

Hofer-CEO Horst Leitner und Ventocom-Geschäftsführer Michael Krammer dürfen sich über die erste Million Kunden für ihre Marke HoT freuen.
Handel
25.09.2020

Seit mehr als fünf Jahren begeistert die Hofer Mobilfunk-Exklusivmarke HoT mit maßgeschneiderten Angeboten sowie dem Versprechen, niemals teurer, sondern nur günstiger oder besser zu werden und ...

Werbung